> > > > AMD Ryzen mit 16 Kernen und bis zu 4,2 GHz gesichtet (Update)

AMD Ryzen mit 16 Kernen und bis zu 4,2 GHz gesichtet (Update)

Veröffentlicht am: von

ryzen-3rdgenIn wohl nicht allzu ferner Zukunft wird AMD seine Ryzen-Prozessoren der dritten Generation alias Matisse vorstellen. Die Computex Ende Mai wird bereits als ein heißer Kandidat für eine Ankündigung gehandelt. Ob dann auch schon der offizielle Start erfolgt, ist allerdings noch unklar.

Bereits zur ersten Vorstellung der neuesten Ryzen-Generation im Januar deutete sich an, dass AMD die Anzahl der Kerne noch einmal nach oben treibt. Von aktuell acht Kernen soll es auf bis zu 16 Kerne gehen können. Das Chiplet-Design und gezeigte Packaging deutete dieses Potenzial an, wenngleich AMD bisher offiziell nur von acht Kernen für die Ryzen-Prozessoren der dritten Generation spricht.

So sagte Lisa Su, CEO von AMD: "There is some extra room on that package and I think you might expect we will have more than eight cores".

Nun sind die ersten konkreten Informationen zu einem solchen Prozessor aufgetaucht, der offenbar die Engineering-Sample-Phase erreicht hat. Interessant ist dabei vor allem die Nennung der Basis- und Boost-Taktraten. Diese sollen bei 3,3 bzw. 4,2 GHz liegen. Ein Ryzen 7 2700X bringt es auf acht Kernen auf 3,7 GHz im Basistakt, der Boostakt liegt hier bei 4,3 GHz.

Während der Boost-Takt also nur geringfügig geringer als beim Vorgänger mit nur halb so vielen Kernen liegt, ist der Basistakt im aktuellen Stadium schon deutlich zurück. Allerdings sprechen wir hier von 16 anstatt nur acht Kernen. Der Boost-Takt muss aber nicht zwangsläufig geringer sein und wird eher auf gleichem Niveau erwartet. Im ES-Stadium des Prozessors kann es bei den Taktraten aber noch kleinere Änderungen geben. Angaben zur Thermal Design Power gibt es nicht.

Womöglich wird der Twitter-Nutzer APISAK im Verlaufe des Tages noch einen dazugehörigen Screenshot veröffentlichen. An der Legitimität seiner Quellen gibt es eigentlich keine Zweifel. In der Vergangenheit haben sich die von ihm ausgegrabenen Informationen immer als korrekt erwiesen.

Update:

Nach dem Auftauchen eines Ryzen-Prozessors mit 16 Kernen für den Sockel AM4, ist auch ein Modell mit 12 Kernen erneut in der Online-Datenbank von UserBenchmark zu finden. Auch hier taucht er wieder mit der Bezeichnung 2D3212BGMCWH2_37/34_N auf und es gibt kleinere Änderungen in den Latenzen durch den verwendeten Speicher. Bereits im Januar zeigte sich dieser Prozessor, allerdings noch auf einem anderen Mainboard.

Basis- und Boost-Takt sind mit den ausgelesenen 3,4 GHz für Basis- und 3,35 GHz für den Boost aber noch nicht zu bewerten. Der Prozessor läuft also noch mit den gleichen Taktraten wie vor drei Monaten und es dürfte sich weiterhin um ein Engineering Sample handeln.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (152)

#143
Registriert seit: 13.06.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 216
@Shevchen

Wenn die Datenmenge der Spiele immer weiter zunimmt (mehr Physikberechnungen/KI) dann wird man in ferner Zukunft, wenn ein Spiel tatsächlich 16 Kernen nutzen kann nichts mehr von einer 16 Kern CPU mit Dual Channel haben, da man dann vor dem gleichen Problem steht.
#144
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13596
Genau das kann sehr gut sein weil Dual Channel ist da echt so ein Thema. Muss man sehen in wie weit das bremsen wird.
Muss man eben sehen wie so ein 12&16kerner gegen die Intel 2066er da stehen wird.
Wird sicherlich so sein das AMD da in einigen bereichen deutlich zurückstecken wird, zumindest glaube ich das
#145
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5641
Kann man nicht vergleichen da X299 AVX 512 hat.
#146
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 13596
klar kann man das.
Mir ist es egal ob da AVX oder sonst was genutzt wird. Das Ergebnis zählt für mich.
#147
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5641
Für dich vielleicht.
#148
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 6000
@hithunter
Das meiste der Datenmenge von Spielen sind jedoch Texturen, Modelle, Maps und Sound-/Musikfiles. Und da KI und Physikberechnung in Spielen meist SEHR simpel sind benötigen die aktiv wohl kaum etwas an Speicher und Bandbreite. Da sind wir weit weit weg von irgendwelchen wissenschaftlichen Physikberechnungen oder künstlicher (eventuell sogar selbst lernende/erweiternde) Intelligenz.

Mir sind auch keine Benchmarks bekannt wo man in Spielen einen großen Vorteil von Quad Channel zu Dual Channel sieht. Es gibt einige Benchmarks die zeigen daß in ein paar Spielen schnellerer RAM einen Vorteil ggü. langsameren hat. Ich glaube in Fallout 4 z.B. wenn ich mich recht erinnere?
Aber ich denke das liegt an den besseren Latenzzeiten und nicht unbedingt an der Bandbreite.

Mit einem Threadripper sollte man den Vergleich ja ganz gut anstellen können, also Dual vs. Quad Channel. Allerdings ist da die Aufteilung mit den CCX wieder fraglich inwiefern das mitspielt. Auch mit einem Sockel 2011, 2011-3, bzw. 2066 System müsste man das leicht testen können.
Nachdem Zen2 aber anders aufgebaut ist kann das auf der Plattform natürlich ganz anders aussehen. Wissen kann man es wohl erst wenn es Zen2 Threadripper gibt, bzw. früher falls wer ein Zen2 basierendes Epyc System zum Testen hat.

Da die meisten Spiele jedoch kaum mehr als 6-8 Kerne (bzw. Threads) wirklich ausnutzen ist es halt fraglich wieviel 16 Kerne dann tatsächlich von einem Dual Channel Speicherinterface gebremst werden. Warten wir noch ein paar Jahre ab bis auch mal mehr Spiele mehrere Kerne nutzen ... dann sehen wir weiter.
#149
Registriert seit: 08.08.2005
Zürich
Flottillenadmiral
Beiträge: 5509
Wenn man schon von Logik sprechen möchte. Hier geht es um "AMD Ryzen mit 16 Kerne..."
Seit bald 2 Seiten über die letzten Intel-Lücke News schreiben, aber dann wieder jammern wenn jemand mit Intel-Benches und Vergleiche mit einer AMD-CPU macht, die ja so nicht zum Thema passen sollen.
#150
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 4028
Wäre schön wenn die Mods hier mal Durchputzen würden...
Es geht ja leider wirklich vollkommen am Thema vorbei :(


Ich finde es fasziniert was heute alles an Leistung auf so wenig Platz untergebracht wird.
Meinen ersten 486 dx2 80 hab ich kaum nennenswert übertakten können weil dann die Temperaturen durch die Decke gegangen sind und heute hat man fast auf der gleichen Fläche statt 1 Mal 80 MHz dann 16 Mal 4,5 GHz, und das bei einem noch nicht finalen Sample.

Ich hoffe auf noch etwas höhere Werte bei den finalen teilen, würde mir aber nicht das Topmodel holen.
Das wird bei so viel Leistung sicher größer 500€ landen...
Und ich fürchte, deutlich drüber...
#151
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Super Moderator
Beiträge: 41956
Zitat drakrochma;26948300
Wäre schön wenn die Mods hier mal Durchputzen würden...
Es geht ja leider wirklich vollkommen am Thema vorbei :(



erledigt!
und nun bitte beim thema bleiben, für die neusten sicherheitslücken gibt es einen eigenen thread.
#152
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1213
Zitat thom_cat;26948552
erledigt!
und nun bitte beim thema bleiben, für die neusten sicherheitslücken gibt es einen eigenen thread.


Yo, wär cool gewesen meinen Voltage Absatz drin zu lassen - der war on-topic. Nun ja - oder ich gucke mir an, was in einem Jahr hier alles so gepostet wird, wenn die Leute ihre CPUs verkohlt haben. Wäre auch lustig. ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]