> > > > AMD Ryzen mit 16 Kernen und bis zu 4,2 GHz gesichtet (Update)

AMD Ryzen mit 16 Kernen und bis zu 4,2 GHz gesichtet (Update)

Veröffentlicht am: von

ryzen-3rdgenIn wohl nicht allzu ferner Zukunft wird AMD seine Ryzen-Prozessoren der dritten Generation alias Matisse vorstellen. Die Computex Ende Mai wird bereits als ein heißer Kandidat für eine Ankündigung gehandelt. Ob dann auch schon der offizielle Start erfolgt, ist allerdings noch unklar.

Bereits zur ersten Vorstellung der neuesten Ryzen-Generation im Januar deutete sich an, dass AMD die Anzahl der Kerne noch einmal nach oben treibt. Von aktuell acht Kernen soll es auf bis zu 16 Kerne gehen können. Das Chiplet-Design und gezeigte Packaging deutete dieses Potenzial an, wenngleich AMD bisher offiziell nur von acht Kernen für die Ryzen-Prozessoren der dritten Generation spricht.

So sagte Lisa Su, CEO von AMD: "There is some extra room on that package and I think you might expect we will have more than eight cores".

Nun sind die ersten konkreten Informationen zu einem solchen Prozessor aufgetaucht, der offenbar die Engineering-Sample-Phase erreicht hat. Interessant ist dabei vor allem die Nennung der Basis- und Boost-Taktraten. Diese sollen bei 3,3 bzw. 4,2 GHz liegen. Ein Ryzen 7 2700X bringt es auf acht Kernen auf 3,7 GHz im Basistakt, der Boostakt liegt hier bei 4,3 GHz.

Während der Boost-Takt also nur geringfügig geringer als beim Vorgänger mit nur halb so vielen Kernen liegt, ist der Basistakt im aktuellen Stadium schon deutlich zurück. Allerdings sprechen wir hier von 16 anstatt nur acht Kernen. Der Boost-Takt muss aber nicht zwangsläufig geringer sein und wird eher auf gleichem Niveau erwartet. Im ES-Stadium des Prozessors kann es bei den Taktraten aber noch kleinere Änderungen geben. Angaben zur Thermal Design Power gibt es nicht.

Womöglich wird der Twitter-Nutzer APISAK im Verlaufe des Tages noch einen dazugehörigen Screenshot veröffentlichen. An der Legitimität seiner Quellen gibt es eigentlich keine Zweifel. In der Vergangenheit haben sich die von ihm ausgegrabenen Informationen immer als korrekt erwiesen.

Update:

Nach dem Auftauchen eines Ryzen-Prozessors mit 16 Kernen für den Sockel AM4, ist auch ein Modell mit 12 Kernen erneut in der Online-Datenbank von UserBenchmark zu finden. Auch hier taucht er wieder mit der Bezeichnung 2D3212BGMCWH2_37/34_N auf und es gibt kleinere Änderungen in den Latenzen durch den verwendeten Speicher. Bereits im Januar zeigte sich dieser Prozessor, allerdings noch auf einem anderen Mainboard.

Basis- und Boost-Takt sind mit den ausgelesenen 3,4 GHz für Basis- und 3,35 GHz für den Boost aber noch nicht zu bewerten. Der Prozessor läuft also noch mit den gleichen Taktraten wie vor drei Monaten und es dürfte sich weiterhin um ein Engineering Sample handeln.