> > > > Weiterer Roadmap-Leak zeigt Lücken im Serversegment

Weiterer Roadmap-Leak zeigt Lücken im Serversegment

Veröffentlicht am: von

intelIn der vergangenen Woche sorgte ein Roadmap-Leak für Aufsehen, da auf dieser nach Comet Lake auch noch ein weiterer 14-nm-Aufguss namens Rocket Lake zu finden ist. Nun haben die niederländischen Kollegen von Tweakers eine weitere Folie aus der Präsentation veröffentlicht, die eine Roadmap der Desktop- und Serverprozessoren zeigen soll.

Einmal mehr wird in dieser Präsentation Comet Lake mit bis zu zehn Kernen für das vierte Quartal 2019 bestätigt sowie eine neue High-End-Desktop-Plattform (HEDT) namens Glacier Falls mit Cascade Lake-X als Refresh der Skylake-X-Prozessoren. Diese neue Plattform mit bis zu 18 Kernen soll ab dem dritten Quartal 2019 verfügbar sein.

Große Fragezeichen gibt es bei der Server-Roadmap. Hier wird als Nachfolger von Cascade Lake-SP ein Cascade Lake Refresh aufgeführt, der auch auf der Purley-Plattform basieren soll. Eigentlich steht hier Cooper Lake in den Startlöchern und wurde auch so schon von Intel namentlich bestätigt. Zudem steht auch schon der 10-nm-Nachfolger namens Ice Lake-SP für das Jahr 2020 bereit, sodass von einer sehr kurzen Abfolge von Cooper Lake und Ice Lake gerechnet werden muss.

Auch wenn die Präsentation und damit der Leak auf recht neuen Erkenntnissen beruht, könnten darin einige Planänderungen von Intel noch nicht beachtet worden sein. Allerdings spricht Intel bereits seit geraumer Zeit über kleinere Details zu Cooper Lake (unter anderem zur BFloat16-Unterstützung sowie zur Integration der Software Guard Extensions (SGX)) und somit ist es eigentlich kaum denkbar, dass Dell hier eine entsprechende Nennung einfach versäumt hat.

Die Server-Roadmap von Dell lässt also einige Fragen offen und ist nicht konsistent mit den sonstigen Erkenntnissen zu den Plänen von Intel.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 18100
Zitat Morrich;26920673
zeugt eben dennoch deutlich davon, dass es mit den Verkäufen bergab geht.
Das die Volumen gefallen sind, steht doch auch in der News und ebenso, dass dies kein Problem von Intel alleine ist, sondern der PC Markt ingesamt schwächelt. Das auch der Servermarkt rückläufig ist, sieht man alleine schon an der Entwicklung der Preise für Server RAM.
Zitat Morrich;26920673
Das ist doch überhaupt nicht vergleichbar!
AMD kam letztes Jahr im März/April mit den neuen Ryzen 2000 CPUs auf den Markt. Klar haben da viele, die auf diese CPUs gewartet haben, direkt gekauft
Das Q1 endet bei AMD Ende März, daher dürften nicht so viele RYZEN 2000 in den Zahlen von Q1 2018 enthalten gewesen sein.
Zitat Morrich;26920673
Während hier bei AMD also ein völlig nachvollziehbares Tief zu erwarten ist, weil einfach neue Produkte kurz bevor stehen, sieht das bei Intel ganz anders aus.
Erstens schwächelt der PC Markt insgesamt und zweitens ist bei Intel die Knappheit von 14nm Produkten immer noch nicht überwunden: Die Verschiebung zu margenstarken Modelle, dürfte auch der Hauptgrund für die gestiegene ASP sein und die extra Investitionen in die 14nm Fabs dürfte auch mindestens einen Teil zum Rückgang des Gewinn beitragen haben.
Zitat Morrich;26920673
Wenn Intel also mal eben 11% wegbrechen
Die 11% sind vom net income, von die Earnings-per-share sind im Vergleich zum Vorjahresquartal nur um 6% gefallen:
Bei AMD rechnen die Analysten mit einem Rückgang der Earnings-per-share von 0,08 auf 0,02$, also um 75%
#9
Registriert seit: 07.04.2017

Obergefreiter
Beiträge: 68
Zitat FirstAid;26920602
Für dich ist doch alles Fake, was INTEL schlecht aussehen lässt. Seit dem vielen negativen Nachrichten bis du nur noch rund um die Uhr beschäftigt alles zu relativieren.

Deine Unterstellung mit dem Klicks kann du dir sparen, es ist einfach unverschämt und respektlos, nur weil die News dir nicht genehm ist.


Das sehe ich genauso.
Mittlerweile ist Bestätigt das Intel nicht nur einmal Mist gebaut hat , aber das wird ja auch immer wieder versucht "Schönzuschreiben" und als "It´s not a Bug ,It´s a feature" hingestellt.
Ich finds traurig das es immer noch Leute gibt die als Scheuklappenträger alles ,anstandslos alles Ignorieren was Intel Negativ dastehen lässt.
Gäbe es eine Ignore funktion für solche Leute ,würde Er auf der Liste garantiert ganz oben stehen.
#10
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 18100
Intel hat den Investoren gerade bei Vorlage der Q1 Zahlen noch einmal deutlich gesagt:
Die fehlen auf der angeblichen Roadmap aber total. Auf die anderen Fehler in den zuletzt veröffentlichten angeblichen Roadmaps habe ich schon hingewiesen, wer da trotzdem dran glaubt, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.

Aber die Leute glauben heutzutage offenbar gerne alles, was sie glauben wollen und weil ja auch irgendwo auf der Welt genug andere Irre sind die im Netz den gleichen Mist verbreiten, für den sie früher auf der Straße als Spinner belächelt wurden, halten sie es für die Wahrheit, weil es ja im Netz steht. Praktischerweise braucht man die grauen Zellen dann auch nicht einmal anzustrengen.
#11
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 4078
Nennen wir es einfach "Pippi-Langstrumpf-Syndrom".

Eigentlich bin ich der Meinung dass man jedem seine Meinung gönnen sollte.
Dass Intel es momentan massiv vergeigt hat sollte aber jedem klar sein, der zur rosa Brille nicht noch Scheuklappen trägt...

Intel ist einfach zu groß und träge geworden und wurde zu wenig gefordert.
#12
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 3066
Zitat Holt;26920692

Bei AMD rechnen die Analysten mit einem Rückgang der Earnings-per-share von 0,08 auf 0,02$, also um 75%


Welche Analysten sollen das sein?
'Meine' Analysten sagen einen Rückgang von 8ct auf 5ct voraus. Anzumerken ist nich, dass seit AMD schwarze Zahlen schreibt, diese Analysten immer zu tief schätzten.
BTT
#13
customavatars/avatar284598_1.gif
Registriert seit: 02.06.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 241
Zitat Morrich;26920673
Da kenne ich noch Einen, der so handelt. Allerdings ist dessen Thema: Seasonic. :haha:
.......................... .




Du bist verwirrt!



Hier nochmals die Links
Corsair AX850 Titanium im Test: Spitzeneffizienz und Leistungsfähigkeit in einem Paket
Seasonic PRIME Ultra 750 W & 1.000 W Titanium im Test

[U]Zum Thema:[/U]

INTEL ist wirklich wohl schwer angeschlagen, jetzt wissen wir auch, weshalb INTEL Jim Keller und die ganzen AMD Angestellten abgeworben haben, da die ja Krisenerfahrung haben, sollen sie INTEL wieder auf Vordermann bringen.

Der besagte Analyst ist HOLT selbst!
#14
Registriert seit: 18.07.2016

Bootsmann
Beiträge: 590
Zitat FirstAid;26921210

INTEL ist wirklich wohl schwer angeschlagen, jetzt wissen wir auch, weshalb INTEL Jim Keller und die ganzen AMD Angestellten abgeworben haben, da die ja Krisenerfahrung haben, sollen sie INTEL wieder auf Vordermann bringen.

Der besagte Analyst ist HOLT selbst!


Du weißt aber schon, das Intel nicht nur mit Desktop- und Server-CPUs Geld verdient, oder ?
Zurückgefallen ja, schwer angeschlagen wage ich stark zu bezweifeln.
#15
customavatars/avatar284598_1.gif
Registriert seit: 02.06.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 241
Zitat sch4kal;26921229
Du weißt aber schon, das Intel nicht nur mit Desktop- und Server-CPUs Geld verdient, oder ?
Zurückgefallen ja, schwer angeschlagen wage ich stark zu bezweifeln.


Spare dir diese rhetorische Frage! CPUs sind ihr Kerngeschäft!

G5 Modems haben sie ja eingestellt und werden sich da auch zurück ziehen.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Silberfan;26920911
Das sehe ich genauso.
Mittlerweile ist Bestätigt das Intel nicht nur einmal Mist gebaut hat , aber das wird ja auch immer wieder versucht "Schönzuschreiben" und als "It´s not a Bug ,It´s a feature" hingestellt.
Ich finds traurig das es immer noch Leute gibt die als Scheuklappenträger alles ,anstandslos alles Ignorieren was Intel Negativ dastehen lässt.
Gäbe es eine Ignore funktion für solche Leute ,würde Er auf der Liste garantiert ganz oben stehen.


Das bringt auch nichts, besser ist doch, wenn man ihm keine Plattform bietet, in dem man ihm hier sperrt. Er macht das ja schon seit einigen Jahren und dies auch noch Foren-übergreifen. Er ändert dann nur die Reihenfolge seine Aufsätze.
#16
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 18100
Zitat Nimrais;26921206
Welche Analysten sollen das sein?
Wenn es dich interessiert, schau selbst nach von welchen Analysten die Zahlen hier bei der NASDAQ stammen. Keine
Zitat Nimrais;26921206
'Meine' Analysten sagen einen Rückgang von 8ct auf 5ct voraus.
In letzten Quartal waren es 5ct, wieder 5ct wäre ein gleichbleibender Gewinn pro Aktie. 8ct waren es in Q1 2018.
Zitat Nimrais;26921206
Anzumerken ist nich, dass seit AMD schwarze Zahlen schreibt, diese Analysten immer zu tief schätzten.
Auch das ist seht bei der NASDAQ für die beiden letzten Quartale anders, demnach wurden im letzten Quartal von den Analysten 0,06$ erwartet, es waren aber nur 0,05 und im Quartal davor waren es 0,10 statt erwarteter 0,11$.
#17
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3719
"Lücken" ist gut. Wo früher ein bis drei Modellreihen reichten, sind heute 8 schon lückenhaft :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]