1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. AMD nennt Zeitraum für 3. Generation von Ryzen und Ryzen Threadripper

AMD nennt Zeitraum für 3. Generation von Ryzen und Ryzen Threadripper

Veröffentlicht am: von

threadripper teaserIm Rahmen einer Investoren-Präsentation hat AMD eine neue Roadmap der Client-CPUs veröffentlicht. Darin werden die Neuerscheinungen für das Jahr 2019 erwähnt. Während der Start der Ryzen-Mobile-Prozessoren der 2. Generation sowie der Athlon-Mobile-APUs bereits erfolgt ist, erwartet uns in diesem Jahr noch eine ganze Reihe weiterer Neuheiten.

So wird für das Frühjahr der Start der Ryzen-Pro-Mobile-Prozessoren der 2. Generation erwartet. Bis zur Computex Anfang Juni dürfte AMD hier eine offizielle Ankündigung folgen lassen.

Viel interessanter aber dürfte der Start der Ryzen-Prozessoren der 3. Generation alias Ryzen 3000 sein. Diese werden im Chiplet-Design gefertigt und werden mit bis zu acht Kernen starten, können aber auch mit bis zu 16 Kernen ausgestattet werden. Zur CES stellte AMD die neueste Ryzen-Serie erstmals vor, zeigte bisher aber nur ein Modell mit acht Kernen und ließ bis auf die Unterstützung von PCI-Express 4.0 noch viele Details offen. Auch wenn vieles auf einen Start zur Computex hingedeutet hat, spricht AMD bisher nur vom "Sommer 2019" als Starttermin. Daran hat sich auch nun wenig geändert. Ein Start zur Computex wird nun aber immer unwahrscheinlicher, auch wenn die Taiwanesischen Mainboardhersteller hier sicherlich gerne Neuigkeiten vorzuzeigen hätten.

Erstmals erwähnt wird nun auch die Ryzen-Threadripper-Serie der 3. Generation. Dass es eine solche geben wird, dürfte wenig überraschend sein. Als Basis werden die EPYC-Prozessoren der 2. Generation alias "Rome" dienen, deren Start ebenfalls kurz bevorsteht. Wann genau es hier soweit sein wird, ist aber ebenso unbekannt wie der Termin zu den Ryzen-Threadripper-Prozessoren der 3. Generation.

Mit den EPYC-Prozessoren der 2. Generation und den Ryzen-Threadripper-Serie der 3. Generation führt AMD das Chiplet-Design in vollem Umfang aus. Bis zu acht CPU-Chiplets aus der 7-nm-Fertigung von TSMC und ein I/O-Chiplet aus der 12-nm-Fertigung von GlobalFoundries kommen hier zum Einsatz. Ob es aber tatsächlich einen Ryzen-Threadripper-Prozessor der 3. Generation mit 64 Kernen geben wird, muss sich noch zeigen.