> > > > Intel bereitet womöglich den Core i9-9900KFC mit eDRAM vor

Intel bereitet womöglich den Core i9-9900KFC mit eDRAM vor

Veröffentlicht am: von

intel-cpuIntels Achtkern-Prozessor inklusive Hyper-Threading für den Sockel LGA1151v2 gibt es derzeit als Core i9-9900K und als Core i9-9900KF. Auch ein Core i9-9900T hat sich bereits angekündigt. Während der Core i9-9900KF über keine integrierte Grafikeinheit verfügt, ist die CPU davon abgesehen absolut identisch zum Core i9-9900K. Anhand des Changelogs der AIDA64-Version 5.99.4952 (Beta) soll das Diagnoseprogramm in der Lage sein, den bisher unbekannten Core i9-9900KFC zu erkennen.

Kann die Bezeichnung anfangs als amüsanter Scherz rüberkommen und sofort an das Fast-Food-Restaurant "Kentucky Fried Chicken" erinnern, kann dahinter allerdings eine ernste Absicht seitens Intel zugrunde liegen. Zu Zeiten des Sockels LGA1150 gab es mit den Broadwell-DT-Prozessoren den Core i5-5675C und den Core i7-5775C, welche beide erstmals in 14 nm gefertigt wurden und als Besonderheit einen 128 MB großen eDRAM besitzen. Je nach Anwendung konnte dieser Speicher zu mehr Leistung verhelfen.

Der 128 MB große eDRAM kommt beim Core i5-5675C und dem Core i7-5775C zwischen dem L3-Cache und der CPU selbst zum Einsatz wird daher auch gern als L4-Cache bezeichnet. Dieser ist allerdings hauptsächlich dazu gedacht, die Intel-Iris-Pro-6200-Grafikeinheit zu unterstützen, sodass also Grafikintensive Anwendungen davon profitieren. Aus diesem Grund ist es derzeit sehr fraglich, inwiefern Intel den eDRAM sinnvoll einsetzen möchte, wenn die CPU keine integrierte Grafikeinheit bekommt.

Auch wenn FinalWire den Changelog-Eintrag zum Core i9-9900KFC inzwischen entfernt hat, kann dahinter ein neues Modell von Intels Achtkerner stecken, der zwar keine integrierte Grafikeinheit besitzt, dafür aber einen eDRAM mit einer bisher unbekannten Speicherkapazität im Gepäck hat, was je nach Anwendung für etwas mehr 3D-Leistung sorgen kann. Durch den frei wählbaren Multiplikator kann somit auch dieser Prozessor übertaktet werden, um noch mehr Performance herauszulocken.

Weitere und detailliertere Informationen zum Core i9-9900KFC gibt es derzeit leider noch nicht, sodass die bisherigen Informationen mit Vorsicht behandelt werden sollten. Wir bleiben am Thema dran und werden die News bei eintreffenden Neuigkeiten aktualisieren.