> > > > Core i9-9900T: Weitere Coffee-Lake-S-Refresh CPUs mit geringer TDP

Core i9-9900T: Weitere Coffee-Lake-S-Refresh CPUs mit geringer TDP

Veröffentlicht am: von

intel8genIntel hatte zu Anfang bereits zu verstehen gegeben, dass der Core i5-9600K, der Core i7-9700K und der Core i9-9900K nur die ersten Modelle der neunten Core-Generation sein werden. Kurz vor Weihnachten tauchten dann einige (K)F-Modelle auf, die über keine integrierte Grafikeinheit verfügen. Nun sollen weitere CPUs mit einer TDP von 65 und 35 W folgen. Unter ihnen kündigt sich der Core i9-9900T an.

Ein Auszug aus dem Intel-Datasheet zu der achten und neunten Core-Generation aus dem Oktober 2018 zeigt auf, dass gleich zu Anfang auch Achtkern-Prozessoren auf Basis des Sockel LGA1151v2 auf dem Plan standen, die über eine TDP von 65 und 35 W aufweisen. Als gesichert kann der Core i9-9900T mit der Code-Bezeichnung "QQC0" angesehen werden. Das Bild zeigt ein ES (Engineering Sample) auf einem ASRock H310M-HDV/M.2. Der Core i9-9900T besitzt genau wie der Core i9-9900K(F) acht physische Kerne und kann dank SMT 16 Threads bearbeiten.

Sofern Intel keine weiteren Änderungen vornimmt, soll der Basistakt bei 1,7 GHz liegen und der All-Core-Turbo bei 3,3 GHz. Der maximale Turbotakt auf einem Kern wird mit 3,8 GHz angegeben. Die TDP liegt für ein T-Modell bei niedrigen 35 W, die sich allerdings auf den Basistakt bezieht.

Die Rede ist davon ab aber auch von Coffee-Lake-S-Refresh-CPUs mit einer TDP von 65 W. Das Modell mit dem Codenamen "QQBZ" beschreibt einen Grundtakt von 2,6 GHz und einem maximalen Turbotakt von 4,4 GHz (auf einem Kern). 4,2 GHz sollen auf allen Kernen anliegen können. Dieser könnte den Core i9-9900 bilden.

Unter Umständen plant Intel sogar 65-W- und 35-W-Modelle, wie einen Core i7-9700(T) und auch einen Core i5-9600(T) mit entsprechend acht respektive sechs Rechenwerken (ohne Hyper Threading). Der Core i5-9400 mit 65 W kann bereits erworben werden. Denkbar wäre daher, dass Intel auch noch einen Core i5-9400T mit einer TDP von 35 W anbieten wird.

Fraglich ist, wann mit den weiteren LGA1151v2-Prozessoren der neunten Core-Generation zu rechnen ist, da sich Intel eben noch in der Sample-Phase befindet. Anzunehmen ist allerdings, dass die weiteren CPU-Modelle nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen, so dass abseits der K-Modelle für Übertakter und Enthusiasten mehr Vielfalt geboten wird, wobei es dafür alternativ auch noch die achte Generation der Core-Prozessoren gäbe.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34460
Zitat mgutt;26766172
Und was genau hindert einen daran einen 9900K auf 35 Watt per Underclocking / Undervolting zu bringen?


Den Selbstschrauber? -> Nichts.
All die anderen? -> Können, fehlende Optionen im Bios, mangelndes Interesse an zeitaufwendigen Stabilitätstests usw.

Zitat Gamerkind;26766223
Welchen Sinn ergibt so eine 35W APU?


Welchen Sinn ergeben solche Fragen?
Stell das System auf ein Powerlimit von 35W respektive dem eigentlichen "recommended" Settings von 1,25x für eine kurze Zeit - und du hast einen Prozessor, der sich bei maximal ~35W einfinden wird unter jeglichem Lastzustand.

Zitat Schrotti;26766333
Ultrabooks zum Beispiel.


35W Dauerhaft für ein Ultrabook werden aber auch sportlich - da ist die Basis doch eher bei 15-25W? Oder liefert die mittlerweile auch mehr?
#13
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Kapitänleutnant
Beiträge: 1764
Dann kann ich aber auch eine 65W APU auf 35W limitieren.

Warum läuft eine 35W TDP APU von Intel nicht auch standardmässig auf dieser Einstellung?
#14
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34460
Frag doch die Boardhersteller?
Mit nem OEM System ist das idR der Fall - mit den Retail Boards hingegen nicht. Und Intel scheint es (mehr oder weniger) egal...

Und ja (siehe Ausführung oben), DU als Selbstschrauber kannst das - all die anderen nicht.
Erinnere dich doch bspw. einfach an den Medion Fertig PC mit dem 8700er i7? -> 65W hart im Limit... So sollte das normalerweise laufen. Retail dackelt man aber den letzten 10% Leistung hinterher. Und treibt die Effizienz damit völlig ins bodenlose...
#15
Registriert seit: 01.12.2014

Matrose
Beiträge: 31
warum baut vw ein polo für 11ooo€ ma kann sich auch ein porsche 911 Turbo S Cabriolet für 260ooo€ kaufen und den moto runtergeln..
warum hab ich eine 7700gtx in mein pc und keine 2080ti.... ich könnte sie auch einfach runterpimpen.....

^^
#16
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 18100
Die T Serie sind nicht für Heimanwender, außer die bauen sich ein System mit so einem kleinen Gehäuse das nur eine sehr knappe Kühlung reinpasst. Dies machen vor allem OEM und eben Heimanwender die den Zusammenhang von TDP und der realen Leistungsaufnahme bei Basis- bis Turbotakt nicht verstanden haben. Für 99% der Heimanwender und mindestens so viel Prozent der HWLuxxx Forenuser sind diese T CPUs total uninteressant. Wer eine sparsamerer CPU will, nimmt trotzdem den K, der T wird erfahrungsgemäß ja nicht wirklich viel billiger sein, taktet und voltet den runter und / oder setzt ein entsprechendes Power Limit im UEFI.
#17
Registriert seit: 14.09.2006
Raubling
Korvettenkapitän
Beiträge: 2149
Nun, ich arbeite hier mit einem 4790T in einem passiv gekühlten Streacom mit PicoPSU seit Jahren und bin sehr zufrieden. Für surfen, a bisserl Video Coding langt der allemal, Spiele mache ich keine. Ich finde es nur traurig, daß die Preise für die T Prozzis so hoch sind, ich würde mir gern mal wieder eine neue Passivmaschine bauen.
#18
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 2037
Zitat Gamerkind;26766223
Welchen Sinn ergibt so eine 35W APU?


Schau dir mein CarPC Profil an, dann weißt du es. Zugegeben, das ist schon sehr speziell, aber es gibt viele ähnliche Anwendungen.
Ich hätte da keine Lust nen K erst lange anzupassen und zu testen. Ist mir schon genug bei meinem Desktop PC.

Wobei ich mir den hier jetzt wohl nicht kaufen würde, da der Takt zu niedrig ist. Mein 4770S reicht so oder so noch. Aber wenn ich evtl. noch ne zweite Kamera rein mache und der 4770S das nicht mehr schafft, dann muss wohl was neues her.
#19
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Flottillenadmiral
Beiträge: 4289
Was ich nicht verstehe ist, warum sich jemand über diese CPUs beschwert, ist ja nicht so als würden nur diese CPUs angeboten beziehungsweise durch sie ersetzt werden :stupid:
Wenn jemanden mehr Auswahl gegen des strich geht hat derjenige eindeutig andere Probleme, diejenigen auszugrenzen die andere Ansprüche haben oder sich nicht tiefer in die Materie einarbeiten wollen, grenzt an "Was ich weiß und will, müssen alle wissen und wollen"-Egozentrik.
#20
customavatars/avatar288433_1.gif
Registriert seit: 14.10.2018
München
Hauptgefreiter
Beiträge: 156
Zitat lll;26766953
Was ich nicht verstehe ist, warum sich jemand über diese CPUs beschwert, ist ja nicht so als würden nur diese CPUs angeboten beziehungsweise durch sie ersetzt werden :stupid:
Wenn jemanden mehr Auswahl gegen des strich geht hat derjenige eindeutig andere Probleme, diejenigen auszugrenzen die andere Ansprüche haben oder sich nicht tiefer in die Materie einarbeiten wollen, grenzt an "Was ich weiß und will, müssen alle wissen und wollen"-Egozentrik.


+1
#21
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3069
Zitat Copiegeil;26766665
Nun, ich arbeite hier mit einem 4790T in einem passiv gekühlten Streacom mit PicoPSU seit Jahren und bin sehr zufrieden. Für surfen, a bisserl Video Coding langt der allemal, Spiele mache ich keine. Ich finde es nur traurig, daß die Preise für die T Prozzis so hoch sind, ich würde mir gern mal wieder eine neue Passivmaschine bauen.


Tjo, früher gabs die niedriggetakteten CPUs für wenig Geld zu kaufen. Heutzutage werden die auf ne niedrige TDP gesetzt und teuer verkauft. Das ist eigentlich der einzige Unterschied....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]