> > > > Neben Chipsätzen: TSMC produziert auch CPUs für Intel

Neben Chipsätzen: TSMC produziert auch CPUs für Intel

Veröffentlicht am: von

8gen-intel-core-i7Bereits seit Wochen wird darüber berichtet, dass Intel mit Produktionsproblemen zu kämpfen hätte. Vor allem der 14-nm-Prozess macht dem Chipriesen zu schaffen. Die Ausbeute der Produktion von Prozessoren und auch Chipsätzen sei zu gering, womit gleichzeitig die Nachfrage nicht gedeckt werden könnte.

Kurz darauf kamen die ersten Spekulationen auf, dass Intel einen Teil der Produktion auslagern könnte. Als Partner soll sich der Chiphersteller TSMC ausgesucht haben. Dieses Gerücht wird nun in einem Bericht von DigiTimes bekräftigt. Zwar spricht die Branchenzeitung nicht konkret von TSMC als Produktionspartner, doch ein anderer Hersteller kommt für die Produktion aufgrund der notwendigen Kapazität und Technologie nicht in Frage. Laut Bericht würde der Auftragsfertiger aber nicht nur wie schon Mitte September vermutet Chipsätze produzieren, sondern auch die sogenannten Einstiegsprozessoren für Intel fertigen. Hierzu zählen neben den Atom-CPUs auch die Celeron-Prozessoren. Auch die SoCs aus der Pentium-Silver-Familie werden wohl bei TSMC von den Bändern laufen.

Durch diesen Schritt soll Intel wieder freie Produktionskapazitäten gewinnen, die für andere Prozessoren genutzt werden können. Eine Bestätigung zur Produktion der Intel-Chipsätze bei TSMC gibt es hingegen auch weiterhin nicht. Es wird lediglich von der Fertigung der Einstiegs-CPUs berichtet. 

Ob die Preise für Prozessoren von Intel durch diesen Schritt wieder etwas fallen werden und die Verfügbarkeit sich verbessert, muss jedoch erst noch abgewartet werden. Bis die ersten Chips bei TSMC vom Band laufen, kann es durchaus noch etwas dauern. Schließlich muss der Hersteller womöglich erst Anpassungen an der Produktion vornehmen, damit die Chips auch die nötige Qualität haben und damit auch die angegebene Leistung erreichen. Doch zumindest unternimmt Intel nun konkrete Schritte, um die Nachfrage wieder besser in den Griff zu bekommen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (27)

#18
customavatars/avatar11544_1.gif
Registriert seit: 26.06.2004
HH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2611
Zitat fdsonne;26606500
PS: dass ihr sowas nicht für möglich gehalten habt liegt wahrscheinlich eher daran, dass ihr nicht über den Tellerrand des Gamers blickt - Intel lässt doch bspw. seit Jahren die zugekaufte Altera Marke bei TSMC fertigen.


M.W. gibt es Verträge zur Produktion von Intel-SoC bei TSMC seit 2009. Die wurden bspw. auch für den Atom x3 genutzt. Insofern nichts Neues.
Dass man mit fast 10 Jahre alten Tatsachen hiesige CPU-Spezialisten überraschen kann, ist trotzdem rührend ;)
#19
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34460
Zitat ludwinator;26607065
AMD kommt deswegen ins Spiel, weil ohne die Jungs hätte Intel gar keinen Stress und würde uns weiterhin ihre Quadcores in 14nm zu überhöhten Preisen verkaufen. Die 10 und 7nm hätten noch genügen Zeit zur Reife gehabt. Wir reden da nicht von irgendwelchen FPGAs in verschwinden geringen Stückzahlen, sondern von der Intel-Kernkompetenz der x86 Massenfertigung!


Also wenn ICH was von Massenfertigung im Clientbereich lese, ist das bei überblicken des Tellerrands ganz klar der mobile Markt - der macht nämlich ~75% Anteil aus. Was gibts denn da von AMD was mehr wie 4C liefert? Mhhh mal überlegen - nichts... Zugegeben, der absolute Preis liegt je nach Modell unter denen von Intel, aber viel nimmt sich das auch nicht.
Hab hier ein Elitebook 755 G5 mit 2700U sowie ein 735er mit 2500U, beide samt Dock + Support. Kostet auch nicht so viel weniger als bspw. ein Fujitsu Lifebook U759 oder U739. Wir sprechen da über 1200€ und mehr. Vor 1-2 Jahren habe ich hier Lifebook E75x/E73x Books fürs gleiche Geld erstanden, dass es absolut jetzt weniger ist, kann ich demnach nicht ferstellen. Jetzt gibts halt 4C CPUs mit 15W TDP bei beiden als Standard - brauchen tun das meine Kollegen im Office zu 99% aber nicht. Seit 14nm machts effektiv aber keinen Nachteil mehr, anders noch mit Ivy/Haswell, vor allem was Peak Performance und Verbrauch/Lautstärke/Laufzeit anging...
#20
Registriert seit: 01.08.2017
ganz im Westen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1396
Zitat Betabrot;26604497
Wäre interessant, so könnte man endlich die Vertigung von Intel direkt mit der Konkurrenz vergleichen.

Nur Intels Belichtungsverfahren spuckt im Moment Dies aus, welche hoch genug takten um es für 8000/9000er CPus zu verwenden. Oder irre ich mich?
Ich gehe daher davon aus, dass TSMC eher die kleinen CPUs und MobileCPUs für Intel fertigt.
#21
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Kapitänleutnant
Beiträge: 1765
Zitat
Nur Intels Belichtungsverfahren spuckt im Moment Dies aus, welche hoch genug takten um es für 8000/9000er CPus zu verwenden.

Also das wage ich jetzt so nicht zu behaupten.
Vielleicht taktet eien Intel-Kernt mit 7nm von TSMC sogar höher.

Man sieht es gut an GPUs von AMD und NVIDIA.
Es gibt ja auch eine Pascal GPU die man bei Samsung in 14LPP fertigen lässt, der selbe Prozess den AMD für Polaris nutzt.

Pascal erreicht mit dem Prozess trotzdem eien höhere Taktrate.
#22
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 11159
Zitat Gamerkind;26608308

Pascal erreicht mit dem Prozess trotzdem eien höhere Taktrate.


Weil es beim maximalen Takt eines Deisgns eben nicht nur um den Prozess, sondern auch das Layout, Latenzen, Signalinteferenzen und noch vielen mehr geht. Und es hat ja auch keiner gesagt das Pascal und Polaris die gleichen Strukturen/Designbausteine nutzen. Man kann auch im identischen Prozess unterschiedliche Prioritäten für ein Chipdesign haben.
#23
customavatars/avatar287074_1.gif
Registriert seit: 29.08.2018

Kapitänleutnant
Beiträge: 1765
Zitat
eil es beim maximalen Takt eines Deisgns eben nicht nur um den Prozess, sondern auch das Layout, Latenzen, Signalinteferenzen und noch vielen mehr geht.

Weis ich, aber viele heir wissen das offensichtlich nicht!

Woher will bitte jemand wissen, ob nicht TSMC für Intel Chips fertigen kann, die höher takten können als welche die Intel selbst belichtet?
#24
customavatars/avatar96051_1.gif
Registriert seit: 31.07.2008
hadde Frankfurt
ulaY!
Beiträge: 3477
Zitat Gamerkind;26608358
Woher will bitte jemand wissen, ob nicht TSMC für Intel Chips fertigen kann, die höher takten können als welche die Intel selbst belichtet?


Und weil das niemand weiss, wäre es nach deiner Ansicht möglich, aber wissen tust du es auch nicht. Habe ich das richtig verstanden?
#25
Registriert seit: 01.08.2017
ganz im Westen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1396
Zitat Mo3Jo3;26607820
Nur Intels Belichtungsverfahren spuckt im Moment Dies aus, welche hoch genug takten um es für 8000/9000er CPus zu verwenden. Oder irre ich mich?
Ich gehe daher davon aus, dass TSMC eher die kleinen CPUs und MobileCPUs für Intel fertigt.


Hier wird die Vermutung bzgl „kleine CPUs“ bestätigt.
14-nm-Knappheit: Intel soll Atom-Chips bei der TSMC fertigen lassen - Golem.de
#26
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 11159
Zitat Gamerkind;26608358

Woher will bitte jemand wissen, ob nicht TSMC für Intel Chips fertigen kann, die höher takten können als welche die Intel selbst belichtet?


Das ist eher unwahrscheinlich. Liegt einfach daran, das TSMC einen Prozess hat der möglichst vielseitig einsetzbar sein muss und Intel dagegen den Prozess speziell auf Cpus zuschneiden kann. Nicht ohne Grund gibt Intel zwar die Atom Cpus zu TSMC, aber nicht die größeren Chips...
#27
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 18100
Bestätigt wird bei Golem nichts, die beziehen sich auch nur auf die Gerüchte bei Digitimes. Da die Chips nicht einfach bei einem anderen Hersteller gefertigt werden können, auch wenn dessen Fertigung nominell ebenfalls 14nm heißt, ist es auch kaum anzunehmen das Intel bestehende Chips plötzlich bei TSMC fertigen lassen kann und wird, es würde einfach zu lange dauer und der Aufwand wäre sehr hoch, die genannten CPUs werden aber kaum genug Marge bieten um dies zu rechtfertigen. Die Fertigung von Modems und FPGAs auszulagern macht Sinn, ist aber eine ganz andere Sache als die von bestehenden CPUs Designs an eine andere Fab zu vergeben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]