> > > > Coffee Lake-S: Intel spendiert zunächst nur ein paar mehr MHz

Coffee Lake-S: Intel spendiert zunächst nur ein paar mehr MHz

Veröffentlicht am: von

intel

Unmittelbar auf die unfreiwillige Bestätigung der ersten Core-i-9000-Prozessoren hat Intel auch die ersten technischen Details der sieben Modelle verraten. Auch dies dürfte nicht beabsichtigt gewesen, schließlich ist das entsprechende PDF nicht mehr erreichbar. Ärgerlich ist das nicht. Denn den Daten zufolge gibt es nur ein paar mehr Megahertz, sonst bleibt alles beim Alten.

Die Veröffentlichung der technischen Daten, die unter anderem Videocardz festgehalten hat, ist der bislang letzte Teil einer ganzen Reihe von Leaks in den vergangenen Wochen. Zuvor betraf es unter anderem eine zu frühe Veröffentlichung der Microcode Update Guidance mitsamt neuer, noch nicht angekündigter Prozessoren sowie ein Überblick über den ebenfalls noch nicht vorgestellten Chipsatz Z390. Ob Intel schlicht unvorsichtig agiert oder gezielt Informationen gestreut hat, ist dabei nicht ganz klar.

Einen Gefallen dürfte man sich zumindest mit den technischen Daten der Prozessoren nicht getan haben. Denn sollten diese stimmen, gibt es kaum Gründe, diese gegenüber den aktuellen Modellen zu bevorzugen. Bereits bekannt war, dass Intel an den bisherigen Unterscheidungsmerkmalen festhalten wird. Entsprechend erhalten Core i3-9xxx und Core i5-9xxx kein SMT, zudem müssen die Core i3-9xxx auf einen Turbo verzichten. Auch die zum Einsatz kommende iGPU bleibt in allen Fällen die jeweils gleiche.

Vergleich Core-i-8000 und Core-i-9000Y
ModellKerne/ThreadsBasis-TaktTurbo-TaktiGPUTDP
Core i5-9600K6/63,7 GHz4,5 GHzGT295 W
Core i5-8600K6/63,6 GHz4,3 GHzGT295 W
Core i5-96006/63,1 GHz4,5 GHzGT265 W
Core i5-86006/63,1 GHz4,3 GHzGT265 W
Core i5-95006/63,0 GHz4,3 GHzGT265 W
Core i5-85006/63,0 GHz4,1 GHzGT265 W
Core i5-9400T6/61,8 GHz3,4 GHzGT235 W
Core i5-8400T6/61,7 GHz3,3 GHzGT235 W
Core i5-94006/62,9 GHz4,1 GHzGT265 W
Core i5-84006/62,8 GHz4,0 GHzGT265 W
Core i3-91004/43,7 GHzn/aGT265 W
Core i3-81004/43,6 GHzn/aGT265 W
Core i3-90004/43,7 GHzn/aGT265 W
Core i3-80004/43,6 GHzn/aGT265 W

Core i3-9000 und Core i3-9100 folgen auf die Modelle Core i3-8000 und Core i3-8100 und verfügen wieder über vier CPU-Kerne sowie eine TDP von 65 W. Der Basistakt steigt in beiden Fällen um gerade einmal 100 MHz auf 3,7 GHz. Den gleichen Sprung gibt es bei den Sechskernern Core i5-9400, Core i5-9400T und Core i5-9600K. Der Basistakt liegt hier entsprechend bei 2,9, 1,8 und 3,7 GHz. Dem Core i5-9500 und Core i5-9600 spendiert Intel hingegen kein Basisplus.

Dafür gibt es bei allen Core i5 einen höheren Turbotakt. Der Core i5-9400 erreicht 4,1 GHz (+100 MHz), beim Core i5-9400T sind es 3,4 GHz (+100 MHz). Gleich 200 MHz mehr bietet der Core i5-9500, der bis zu 4,3 GHz erreicht, einen genauso großen Sprung gibt es beim Core i5-9600 (4,5 GHz) und Core i5-9600K (4,5 GHz).

Weiterhin offen ist, wann die neuen Modelle vorgestellt werden. Preislich dürften sie sich an ihren Vorgängern orientieren.

Social Links

Kommentare (34)

#25
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 15100
Zitat even.de;26398011
Welche CPU rennt da an die thermale Kotzgrenze?

Ich denke mal fortunes meint den Möchtergen Overclocker der im Bios einfach 1,30V einstellt aber LLC auf Auto lässt was dann 1,35V sind !?
Dann schnell Prime95 herunterladen und die CPU mit AVX quälen. Das ganze mit Macho oder Brocken und am besten im Pure Base Backofen.
#26
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 9514
Zitat even.de;26398011
Alter... 5Ghz sind eben nicht mal eben aus dem Hut gezaubert. Klar braucht man da eine entsprechende Kühlung.

die fucking 5 ist halt in allen Köpfen aber lang nicht immer zu erreichen. Sorry, aber du erzählst da gerade Müll...

So, und jetzt setzt du dich nochmal hin und denkst über die 2 Extrakerne nach, die der 8-CFL bieten soll.

Deine temps sind für eine Mora-Kühlung ungeköpft okay. Geköpft könnte man bei allen locker 10°C abziehen.

Aber wer hat denn schon eine Mora-Kühlung? Bereits eine entsprechende AiO lässt den 8700K @ 4.9GHz über die 90°C knallen.

Und wenn Intel den 9700K mit 8 Kernen bringt, werden die noch unschöner sortieren dürfen als beim 8086K.
#27
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 15824
Zitat
Denn sollten diese stimmen, gibt es kaum Gründe, diese gegenüber den aktuellen Modellen zu bevorzugen.
Wieso sollte man die alten kaufen, wenn man bei den neuen für vermutlich sehr ähnliche Preise (nachdem sich diese im Handel eingependelt haben) dann ein paar MHz mehr bekommt, wenn man sowieso ein neues System kauft? Richtig ist, dass man deswegen wohl kaum von den bisherigen auf die neuen CPUs aufrüsten wird, aber es hat sich sowieso kaum jemals gelohnt von der Vorgänger- auf die direkte Nachfolgegeneration aufzurüsten.

Zitat kozfogel;26396791
Wenn sie jetzt auf Hardwareebene Spectr/Meltdown eliminiert hätten würde ich den Refresh ja noch für sinnig halten
Die eigentlichen Ursachen der Bugs können so schnell nicht gefixt werden, dazu müsste man tiefgreifende Änderung der Architektur vornehmen, aber bis die neue Architektur von Intel fertig ist, es wird ja schon an einer gearbeitet, wird es einige Zeit dauern. Aber die neuen Modelle dürften ab Werk gleich mit den passenden Microcode Update kommen und dies könnte auch die neuen 9000er Nummern erklären.
Zitat aerotracks;26398027
Prime95 unterstützt kein AVX512, und Coffee Lake kann AVX512 erst gar nicht.
Das stimmt, die AVX Einheiten sind aber trotzdem ganz schon schnell und brauchen entsprechend viel Leistung, wenn sie genutzt werden. AMDs Zen haben im Vergleich viel schwächere AVX Einheiten, die sind nur 128 Bit breit und müssen 256 Bit AVX2 Befehle daher in zwei Schritten verarbeiten, weshalb man auch noch ohne einen AVX Offset auskommt. Den AVX Offset hat Intel schon 2014 bei Haswell Xeon E5 v3 eingeführt und dann mit Kaby Lake auch im Mainstream: Leider ist dies viele Usern entgangen.
#28
Registriert seit: 01.08.2017
ganz im Westen
Oberbootsmann
Beiträge: 857
@fortunes
Ich verstehe deine Argumentation nicht. Selbst wenn die ganzen Intels bei 5ghz an der Thermalen Kotzgrenze laufen würden (mein 8600k hat @5ghz 70Grad Prime ungeköpft, custom wakü ohne mora), bin ich bei Intel zumindest in der Lage dazu diesen Takt zu fahren, wenn die Kühlung stimmt.

Was ist denn deiner Argumentation nach besser? Ein AMD der den Takt gar nicht erst erreicht, trotz niedriger Temperaturen? Also hör doch einfach mal mit dem Intel gebashe auf......
#29
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 23033
Zitat fortunes;26398127
So, und jetzt setzt du dich nochmal hin und denkst über die 2 Extrakerne nach, die der 8-CFL bieten soll.

Deine temps sind für eine Mora-Kühlung ungeköpft okay. Geköpft könnte man bei allen locker 10°C abziehen.

Aber wer hat denn schon eine Mora-Kühlung? Bereits eine entsprechende AiO lässt den 8700K @ 4.9GHz über die 90°C knallen.

Und wenn Intel den 9700K mit 8 Kernen bringt, werden die noch unschöner sortieren dürfen als beim 8086K.


naja

lieber 4,9 GHz bei 90 Grad statt 4,35 GHz bei 60 Grad und dafür 20% weniger FPS?!

just sayin
#30
customavatars/avatar17965_1.gif
Registriert seit: 15.01.2005
Hannover
Admiral
Beiträge: 15716
Zitat Performer;26398084
Ich denke mal fortunes meint den Möchtergen Overclocker der im Bios einfach 1,30V einstellt aber LLC auf Auto lässt was dann 1,35V sind !?
Dann schnell Prime95 herunterladen und die CPU mit AVX quälen. Das ganze mit Macho oder Brocken und am besten im Pure Base Backofen.


Ja genau. Und dann muss man sich eben nicht wundern. OC ist nichts, was OOTB kommt und was jeder 0815 PC User eben kann und machen sollte.

Zitat fortunes;26398127
So, und jetzt setzt du dich nochmal hin und denkst über die 2 Extrakerne nach, die der 8-CFL bieten soll.

Deine temps sind für eine Mora-Kühlung ungeköpft okay. Geköpft könnte man bei allen locker 10°C abziehen.

Aber wer hat denn schon eine Mora-Kühlung? Bereits eine entsprechende AiO lässt den 8700K @ 4.9GHz über die 90°C knallen.

Und wenn Intel den 9700K mit 8 Kernen bringt, werden die noch unschöner sortieren dürfen als beim 8086K.


Lies nochmal meinen Post. Und geh darauf ein, was ich schreibe.
NATÜRLICH kann man nicht mit einer kleinen AiO immer die dicke 5 erwarten. Das schrieb ich sinngemäß.
Wer einen guten Kühler hat, darf die dicke 5 erwarten.
Du weißt schon, dass die Temperatur nichts mit dem Takt zu tun hat? Offenbar nicht, denn sonst würdest du nicht schreiben, dass bei "4,9 Ghz die Temperaturen auf 90°C knallen".

Und wer weiter übertakten will köpft die CPU eben ;)

5Ghz mit unter 50°
Bild: 1344k_gekpft_d1142_50xrufw.png - abload.de

und auch der 8 Kerner wird easy zu kühlen sein.
Voraussetzung ist immer ein guter Kühler, gute Paste und dass man sie köpft.
Ohne das zu tun gehts halt nicht. Da muss man sich aber nicht drüber aufregen.

Anderes Beispiel:
Kaufste ein 150 PS Auto. Lässte chippen auf 180PS. Andere, die nen neuen Turbolader draufsetzen, dickeren LLK und andere Ansaugung holen 250PS raus. So what. So ist das leben.
#31
Registriert seit: 28.03.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 877
Zitat Naennon;26398199
naja

lieber 4,9 GHz bei 90 Grad statt 4,35 GHz bei 60 Grad und dafür 20% weniger FPS?!

just sayin


Vielleicht kannst du auch erläutern, wie aus ca. 12% Differenz beim Takt 20% weniger FPS werden.
#32
customavatars/avatar17965_1.gif
Registriert seit: 15.01.2005
Hannover
Admiral
Beiträge: 15716
Die Frage ist aber nicht ernst gemeint, oder?
#33
Registriert seit: 13.06.2018

Gefreiter
Beiträge: 52
Zitat even.de;26396823
Doch da wurde definitiv selektiert. Ich hatte 5 8086K. Alle liefen von 1,168-1,216v bei 5 Ghz. Das ist definitiv bedeutend besser als der 8700K Schnitt.


Mein 8086k läuft nur 5ghz non avx 1.264v
#34
customavatars/avatar285249_1.gif
Registriert seit: 04.07.2018
Zürich
Banned
Beiträge: 3
Mist ich wollte meinen 8086k eigentlich ersetzen aber das lohnt sich wohl nicht. Dann werde ich halt eine CPU von der8auer holen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]