> > > > AMD streicht zahlreiche Ryzen-CPUs der ersten Generation

AMD streicht zahlreiche Ryzen-CPUs der ersten Generation

Veröffentlicht am: von

amd ryzen 7 2700xWer mit dem Start der neuen Ryzen-2000-Prozessoren auf eine Reduzierung des Verkaufspreises der alten Modelle gehofft hat, wird mit Blick auf die offizielle Preisliste von AMD enttäuscht werden. Kurz nach dem offiziellen Startschuss der neuen Modelle, hat AMD zahlreiche CPUs der ersten Generation von der Preisliste verbannt. Damit werden interessierte Käufer in naher Zukunft einige Modelle nicht mehr als Neuware im Handel finden, sondern müssten dann auf den Gebrauchtmarkt oder Restbestände bei einigen Händlern zurückgreifen.

AMD hat nur wenige Modelle in der Preisliste belassen, um die Lücke zwischen einzelnen Modellen nicht zu groß ausfallen zu lassen. Neben dem Ryzen 5 1600 dürfen auch der Ryzen 5 1500X sowie der Ryzen 3 1300X weiterhin im Handel verbleiben. Alle restlichen Modelle der ersten Generation wurden von AMD gestrichen. Dabei auch das ehemalige Topmodell Ryzen 7 1800X und der direkte kleine Bruder 1700X.

Mit diesem Schritt möchte AMD sicherlich sowohl ein übersichtliches Sortiment beibehalten und auch gleichzeitig Platz für neue Modelle aus der zweiten Generation schaffen. Zudem dürfte AMD damit versuchen, die Verkaufszahlen von Ryzen 2000 zu steigern.  

Aktuell sind die Ryzen-CPUs der ersten Generation noch bei zahlreiche Händlern verfügbar. Jedoch sollten interessierten Kunde nicht mehr allzu lange mit dem Kauf warten. Für den Abverkauf von Ryzen 1 plant AMD außerdem spezielle Hardware-Bundles aus CPU, GPU und Mainboard.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Korvettenkapitän
Beiträge: 2213
Es macht jetzt auch wenig Sinn noch einen 1. Gen zu kaufen, außer man bekommt ihn wirklich günstig.
#2
Registriert seit: 28.01.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1228
Ein 1600 für 145€ ist in Relation zu einem 2600 für 195€ immer noch ein guter Deal. Erstens kann ich wenn ich selbst Hand anlege den 1600 bis in 5-10% der Leistung bringen (für 25% weniger € ) - und zweitens gibt es Anwendungsszenarien bei denen Threads/€ gefragt sind. Zb ein Home-server der n paar VMs hostet, oder für Plex server usw - da ist Single-Core nicht so wichtig.
#3
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 13353
Der 1600 ist aber nur so günstig wegen der 2ten Ryzen Generation.
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2386
Zitat RAZ0RLIGHT;26278641
Der 1600 ist aber nur so günstig wegen der 2ten Ryzen Generation.


Und inwiefern interessiert das?

Solange die CPU zu diesem Niedrigpreis erhältlich ist, macht es durchaus Sinn, sie zu kaufen. Wie bereits erwähnt, lässt sie sich entsprechend höher takten und liegt dann nur noch wenige Prozent hinter dem 2600, bei gut 50€ geringerem Anschaffungspreis.

Wer es also nicht auf das letzte Prozent Leistung abgesehen hat, sondern lieber eine potente CPU zu einem möglichst guten P/L Verhältnis kaufen möchte, für den ist ein 1600 zum Abverkaufspreis durchaus interessant.
#5
Registriert seit: 12.01.2012
Bayern
Oberbootsmann
Beiträge: 1003
Zitat Morrich;26278736
Und inwiefern interessiert das?

Solange die CPU zu diesem Niedrigpreis erhältlich ist, macht es durchaus Sinn, sie zu kaufen. Wie bereits erwähnt, lässt sie sich entsprechend höher takten und liegt dann nur noch wenige Prozent hinter dem 2600, bei gut 50€ geringerem Anschaffungspreis.

Wer es also nicht auf das letzte Prozent Leistung abgesehen hat, sondern lieber eine potente CPU zu einem möglichst guten P/L Verhältnis kaufen möchte, für den ist ein 1600 zum Abverkaufspreis durchaus interessant.


wenn der Preis dadurch entstanden ist da er nicht mehr produziert wird und es ein Abverkauf ist, ist es schon relevant.
Da die Preise sonst nicht so niedrig währen wenn er weiterhin "gelisted" wäre und produziert wird.
#6
Registriert seit: 28.01.2016

Leutnant zur See
Beiträge: 1228
Dem ist aber scheinbar nicht so. Laut Text sind der 1600, 1500X und der 1300X weiterhin im Rennen.
#7
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 7941
Erstaunlich, Ryzen stellt AMD FX Generation beim Absatz in den Schatten!:
AMD: Ryzen 5 1600 überholt FX-8350 beim Absatz über Mindfactory - ComputerBase
#8
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Korvettenkapitän
Beiträge: 2213
Wer kauft denn jetzt noch einen FX? Oder sind das alle jemals verkauften CPUs (Da auch 2500K drin der definitiv EOL und nirgendwo mehr kaufbar ist)?
#9
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 7941
Ist eine Händlerbetrachtung, Minfactory hat jetzt schon mehr Ryzen CPUs verkauft, als FX.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]