> > > > AMD Epyc Embedded zeigt sich auf erstem Mainboard

AMD Epyc Embedded zeigt sich auf erstem Mainboard

Veröffentlicht am: von

amd-epycBereits vor einigen Tagen tauchten erneut Informationen zu Epyc Embedded auf. Das USB Implementers Forum führte bereits die Snowy-Owl-Modelle und Anfang 2017 tauchten die entsprechenden technischen Daten und Roadmaps auf. Mit dem offiziellen Start wird ab dem 27. Februar gerechnet, denn dann wird die Embedded World in Nürnberg eröffnet.

Offenbar tauchen die ersten Produkte mit Epyc Embedded nun bereits auf. Die Abbildung des Mainboards von iBase zeigt einen fest verlöteten BGA-Prozessor auf einem MBN806 getauften Mainboard. Ebenfalls im Angebot des Herstellers aus Taiwan findet sich ein Netzwerk-Server mit Epyc-Embedded-Prozessor. Dieser Prozessor besteht offenbar nur aus einem Zeppelin-Die, denn ein Heatspreader ist auf dem Bild nicht vorhanden. Bei Snowy Owl handelt es sich um ein MCM (Multi Chip Module), genau wie die Ryzen-, Ryzen-Threadripper- und Epyc-Prozessoren. Snowy Owl verwendet vier bis 16 Zen-Kerne und kommt damit im Maximalausbau auf bis zu 32 Threads.

Das gezeigte Modell basiert auf einem Epyc Embedded 3102, der acht Kerne ohne SMT bietet. Damit können acht Threads gleichzeitig bearbeitet werden. Auf den vier DIMM-Steckplätzen können bis zu 64 GB UDIMM DDR4-2667 oder 128 GB RDIMM (mit und ohne ECC) verbaut werden. Der Epyc Embedded 3102 bietet offenbar nur vier Speicherkanäle und dementsprechend vier DIMM-Steckplätze. Für die größeren Modelle, wie zum Beispiel den 3251, sind offenbar mehr Speicherkanäle vorgesehen und dementsprechend zeigt das Bild des Mainboards auch vier weitere DIMM-Steckplätze auf der anderen Seite des BGA-Prozessors.

Die Snowy-Owl-Prozessoren bieten 64 PCI-Express-Lanes und können damit viele Erweiterungsschnittstellen direkt an die CPU anbinden. AMD spricht von bis zu 32 SATA/NVMe-Laufwerken oder 8x 10GBASE-Ethernet-Schnittstellen. Der Einsatz im Bereich der Netzwerk- und Speicherlösungen spielt für die Epyc-Embedded-Prozessoren die wichtigste Rolle.

Bisher fehlen noch viele Angaben zu den Epyc-Embedded-Prozessoren. So kennen wir noch keine belastbaren Angaben zu den Taktraten und der Thermal Design Power. Als Ersatz für AMDs G-Serie und R-Serie plant AMD schon seit Frühjahr 2017 mit Great Horned Owl. Als Basis dienen hier die Raven-Ridge-Prozessoren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren: