> > > > Weiterer Coffee-Lake-Prozessor: Intel Core i5-8500 taucht in Datenbank auf

Weiterer Coffee-Lake-Prozessor: Intel Core i5-8500 taucht in Datenbank auf

Veröffentlicht am: von

8gen-intel-core-i7Intel scheint seine aktuell achte Prozessorengeneration Coffee Lake in Zukunft um mindestens ein weiteres Modell ausbauen zu wollen. Zumindest ist in der Datenbank von SiSoft SANDRA der Core i5-8500 aufgetaucht. Der Prozessor wird von Intel derzeit nicht angeboten und würde mit einem Verkaufsstart die Lücke zwischen dem bereits erhältlichen Core i5-8400 und dem i5-8600K schließen.

Der aufgetauchte Core i5-8500 wird in der Datenbank mit sechs Prozessorkernen und sechs Threads gelistet. Der Basistakt soll bei 3,0 GHz liegen. Angaben zur Taktfrequenz im Turbo-Modus fehlen hingegen noch. Bei der Belastung von allen sechs Kernen, dürfte der Takt jedoch rund 4,0 GHz betragen. Der L3-Cache wird aufgrund der sechs Kerne auf eine Kapazität von 9 MB beziffert und die TDP des i5-8500 wird mit 65 W erwartet. Damit fällt diese identisch mit dem i5-8400 aus. Der i5-8600K hingegen kann aufgrund der schnelleren Taktfrequenzen und des offenen Multiplikators auf eine TDP von 95 W zurückgreifen.

Angaben zum Preis oder Termin gibt es derzeit noch nicht. Da der Core i5-8400 allerdings von Intel für rund 190 US-Dollar gelistet wird, wird der Core i5-8500 vermutlich für rund 200 US-Dollar verkauft werden. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 19956
MCE funktioniert mit Coffee Lake non-K CPUs nicht.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
#10
customavatars/avatar59587_1.gif
Registriert seit: 07.03.2007
Pforzheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3659
Zitat Tzk;26095463
Autsch! ;)


Haha, jo dachte schon irgendwie bei schreiben das da was nicht passt, aber das kommt davon wenn man nebenher noch was aufm TV schaut :D
#11
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 15603
Zitat snaapsnaap;26095454
Schaut einfach mal den CB Test zu dem einen Medion PC mit i7-8700, da wird die CPU dadurch genau begrenzt weil Medion sich an die TDP hält, wodurch der Takt sehr stark begrenzt und der maximale Allcore Turbo von 4,2Ghz nur paar Sekunden lang greift
Wobei es bei Spielen keinen Unterschied macht, Spiele lasten die CPU einfach nicht so sehr aus wie synthetische Benchmarks dies tun und bei kurzen Lasten kann die CPU dann ja wieder hochtakten.

Aber dies ist eben ein Problem von OEM Rechnern, bei den normale Retail Mainboards kann man ggf. so ein CPU Limit selbst einstellen, per Default dürfte es aber bei kaum einem Board aktiv sein.
Zitat snaapsnaap;26095454
denn genau diese 30W entscheiden dann (je nach Silziumqualität)
Die Qualitätsunterschiede dürften kaum eine Rolle spielen, die UEFI Einstellungen sind gerade bei dem OEM Boards meist sehr auf Sicherheit justiert, legen also im Zweifel eher ein wenig mehr Spannung an um in jedem Fall einen stabilen Betrieb zu gewährleisten.
Zitat snaapsnaap;26095454
die CPU mehr verbrauchen lassen kann als sie eigentlich sollte.
Die TDP ist keine Vorgabe was eine CPU verbrauchen sollte! Leider gibt es um das Thema TDP immer noch viel zu viele Missverständnisse die oft noch aus der Zeit zu stammen scheinen als CPUs keine flexiblen Taktraten hatten, sondern immer mit einem festen Takt liefen und dabei praktisch ständig die gleiche Leistung aufgenommen haben, die waren damals ähnlich wie die Heizplatten eines Herdes und haben sich allenfalls bei Überhitzung ausgeschaltet.
#12
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3137
Zitat Artikel
Intel scheint seine aktuell achte Prozessorengeneration Coffee Lake in Zukunft um mindestens ein weiteres Modell ausbauen zu wollen.

Was man so ließt ist dies bei weitem nicht der einzige Prozessor der bald veröffentlicht wird, der Übersicht halber hoffe ich dass ihr für jeden neuen Prozessor nicht einen eigenen Artikel macht ;)
Ich habe heute eine Liste gefunden die interessant ist, für alle die einen Überblick haben wollen hier ein Bild:
[ATTACH=CONFIG]424624[/ATTACH]
Der 8100T lacht mich zurzeit an, vielleicht auch der 8000T wenn weitere Informationen bekannt werden, einer der beiden könnte den Weg in meinen geplanten komplett passiv gekühlten Office/Internet/Multimedia-PC finden.
#13
Registriert seit: 08.03.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 973
Hol dir keinen T Prozessor.

Der normale i3 8100 kann sicher mit entsprechenden Einstellungen auch passiv gekühlt werden.

T Prozessoren sind meist teurer und eigentlich nur "kastriert".
#14
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 14781
TDP ist fast der gleiche Werbequatsch wie EEK also ein theoretischer Wert der in der Praxis weit überschritten wird wenn man sich nicht an bestimmte Vorgaben/Einstellungen hält.
Wenn ein Z Board mit Default Settings mal eben 1,40V und 6x 4,7Ghz beim 8700K anlegt dann geht das in Richtung 125W und bei Prime95 mit AVX werden sogar 150W geknackt.
#15
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3137
Zitat
Wenn ein Z Board mit Default Settings mal eben 1,40V und 6x 4,7Ghz beim 8700K anlegt dann geht das in Richtung 125W und bei Prime95 mit AVX werden sogar 150W geknackt.

Das ist nur bei CoffeeLake, das hat wohl den Grund um die K CPUs besser erscheinen zu lassen, das wird mit den neuen Chipsätzen und BIOS Version sicher wieder revidiert, du deutest jedoch an das dies generell der Fall ist.
Zitat
Der normale i3 8100 kann sicher mit entsprechenden Einstellungen auch passiv gekühlt werden.

Sag das mal den vielen günstigen Einsteiger Boards, die kaum Einstellungsmöglichkeiten im BIOS haben.
#16
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 15603
Zitat Performer;26096267
Wenn ein Z Board mit Default Settings mal eben 1,40V und 6x 4,7Ghz beim 8700K anlegt dann geht das in Richtung 125W und bei Prime95 mit AVX werden sogar 150W geknackt.
Weil diese Boards sich an Übertakter richten und jeder Hersteller im Review mit den besten Leistungsdaten glänzen will, entsprechen die Default Einstellungen der UEFIs eben oft nicht den Vorgaben des CPU Herstellers, sondern enthalten bereits eine mehr oder weniger starke Übertaktung und wenn die Leistungsaufnahme bei Prime mit AVX dann noch mal höher ist, hat jemand beim AVX Offset geschlampt. Vermutlich damit die unwissenden Übertakter sich danach nicht beschweren, dass die Boards beim Belastungstest mit Prime den Takt nicht halten. :wall:
#17
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2702
Es gibt kennen einzigen Grund T-Prozessoren zu kaufen. Der einzige vorstellbare Grund wäre, wenn sie günstiger wären. Sind sie aber nicht. Kauf dir etwas mit höherer TDP und stell die TDP selbst so ein wie du willst. TDP ist nur eine Grenze. Runterstellen geht immer. Hoch stellen nur bei K.
#18
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 18220
Für uns hier nicht, für Anwendungen wo das Board keine Einstellungen zulässt, energieeffizienz nötig ist, ... da sind T Prozessoren interessant, also eher nicht im selbstbaumarkt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]