> > > > Sechs Kerne kommen als Core i9 ins Notebook

Sechs Kerne kommen als Core i9 ins Notebook

Veröffentlicht am: von

intelAus den Release Notes zum Tool Everest AIDA64 sind Details zu den künftigen Prozessoren aus dem Hause Intel bekannt geworden. Daraus geht hervor, dass Intel künftig die Core-i9-Serie auch in Notebooks unterbringen möchte. Für die Mittelklasse des Desktops scheint sich das erwartete Achtkern-Modell zu bestätigen.

Für den High-End-Desktop bietet Intel bereits einige Modelle der Core-i9-Serie mit bis zu 18 Kernen an. Diese basieren auf der Skylake-X-Generation. Mit bis zu sechs Kernen sollen Core-i9-Prozessoren auf Basis von Coffee Lake in die Notebooks kommen. Konkret aufgeführt wird dabei der Intel Core i9-8950HK, der als Coffee Lake-H für den mobilen Einsatz gedacht ist. Der K-Zusatz beschreibt den offenen Multiplikator.

Neu sind zudem der Core i7-8850H und Core i7-8750H, die als Core i7 ebenfalls auf sechs Kerne setzen. Der Intel Core i5-8400H bietet ebenfalls sechs Kerne, muss aber ohne Hyper Threading auskommen. Der Core i3-8300H wird mit vier Kernen erscheinen.

Intel Coffee Lake-H in der 8. Generation
Modell Kerne / Threads Takt Boost-Takt L3-Cache TDP
Intel Core i9-8950HK 6 / 12 - - 12 MB 45 W
Intel Core i7-8850H 6 / 12 - - 12 MB 45 W
Intel Core i7-8750H 6 / 12 - - 12 MB 45 W
Intel Core i5-8400H 6 / 6 - - 9 MB 45 W
Intel Core i3-8300H 4 / 4 - - 8 MB 45 W

Ausschnitt aus den Release Notes:

  • identification of Intel Core i7-8000H Series (aka Coffee Lake-H MB)
  • identification of Intel Core i9-8000H Series (aka Coffee Lake-H MB)
  • identification of Intel Xeon E-21xx(G) (aka Coffee Lake-S WS)
  • identification of Intel Xeon E-21xxM (aka Coffee Lake-H WS)
  • Intel Processor Number detection for Celeron G4900, G4900T, G4920, G4930, G4930T, G4950
  • Intel Processor Number detection for Core i3-8000, 8000T, 8020, 8020T, 8100T, 8120, 8120T, 8300T, 8320, 8320T, 9000, 9000T, 9100, 9100T, 9300, 9300T
  • Intel Processor Number detection for Core i5-8300H, 8400B, 8400H, 8400T, 8420, 8420T, 8500, 8500B, 8500T, 8550, 8650, 8650K, 9400, 9400T, 9500, 9600, 9600K
  • Intel Processor Number detection for Core i7-8670, 8670T, 8700B, 8700T, 8750H, 8850H
  • Intel Processor Number detection for Core i9-8950HK
  • Intel Processor Number detection for Pentium Gold G5400, G5400T, G5420, G5420T, G5500, G5500T, G5600, G5600T, G5620
  • Intel Processor Number detection for Xeon E-2176M, 2186M

In der Auflistung ebenfalls zu finden sind einige Modelle der Pentium-Gold-Serie sowie die Xeons der E-2100M-Familie.

Coffee Lake Refresh in 10 nm als 9. Core-Generation

Ebenfalls erstmals – aber an anderer Stelle genannt – werden die Namen der Ableger der 9000er-Serie. Diese werden wohl auf der Coffee-Lake-Generation basieren, könnten aber auf eine 10-nm-Fertigung wechseln. Da Intel Probleme mit der ersten Generation der 10-nm-Fertigung hatte, wird man im nächsten Jahr für alle Prozessoren auf 10nm+ übergehen. Intel benennt diese Cannon Lake und als Cannon Lake-S, die als erstes als Desktop-Prozessoren auf den Markt kommen werden.

Konkret benannt werden unter anderem: Core i5-9600K. Core i5-9600, Core i5-9500, Core i5-9400, Core i5-9400T, Core i3-9300, Core i3-9300T, Core i3-9100, Core i3-9100T, Core i3-9000 und Core i3-9000T.

Etwas Verwirrung herrscht noch zu den früheren Aussagen: Intel begründet die Einführung der Z370-Mainboards mit der Tatsache, dass deren Sockel und die Spannungsversorgung auf kommende Prozessoren ausgelegt seien. Ob die neunte Core-Generation nun aber ein Coffee-Lake-Refresh in 10nm+ oder 14nm++ werden wird, ist kaum abzusehen. Bis auf die Modellnamen und das Vorhandensein eines Achtkern-Prozessors ist hier noch recht wenig bekannt.

Sollte sich das Frühjahr als Einführungszeitraum der neuen Hardware bestätigen, bietet sich eine Vorstellung auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas an. Die CES 2018 wird in der zweiten Januarwoche starten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 2923
Welche mobile 6 Kern CPU ist denn von AMD auf dem Markt, auf die Intel hier angeblich reagieren muß?

Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
#13
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17862
Geht v.a. auch um die Preise. Möchte nicht wissen wieviel $ Intel gezogen hätte wenns kein entsprechendes Gegenstück gegeben hätte.


Hätte, hätte Fahrradkette... aber dauernd alles so schwarzmalen ist echt auch zum kotzen, sorry!

Ich weiß auch, das meine Systeminfo maybe nach Hardcore-AMDfan aussieht... aber ich verkaufe z.b. nicht umsonst gerade ne i3 Plattform, ne i7 Plattform sowie ne 1070 + 1080. :vrizz:
Bin einfach Happy das ich mal was anderes mit Feuer in der Kiste habe als Blau/Grün - ging ja bis letztes Jahr mehr oder minder nicht. (DAN a4)
#14
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2778
Zitat Just-Peach;25982675
45 Watt TDP .... das Ding wird schwer :D


45W ist die Standard-Notebook-CPU-Klasse. U-Prozessoren sind doch nur Spielerei...
#15
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 15849
RAZ0RLIGHT, Lesen und Verstehen sind ja Disziplinen in denen deutsche Schüler bei einigen Pisa Studien nicht besonders gut abgeschnitten haben, versuche doch trotzdem noch einmal die Aussage in dem Satz "Die 6 Kern Modelle für den Mainstream wurden lange vor der Einführung von RYZEN beschlossen" zu erkennen und wichtiger noch, was dort nicht ausgesagt wird. Kleiner Tipp, es könnte mit dem Zeitpunkt zu tun haben und Skylake-X kommt auch nicht vor :banana:

Wie immer die Knalltüte oder was würde da am Besten passen?
#16
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12370
Zitat Holt;25983769
RAZ0RLIGHT, Lesen und Verstehen sind ja Disziplinen in denen deutsche Schüler bei einigen Pisa Studien nicht besonders gut abgeschnitten haben, versuche doch trotzdem noch einmal die Aussage in dem Satz "Die 6 Kern Modelle für den Mainstream wurden lange vor der Einführung von RYZEN beschlossen" zu erkennen und wichtiger noch, was dort nicht ausgesagt wird.

Wobei wir durchaus davon ausgehen können dass Intel lange wusste was AMD vor hat! So überraschend war das alles ja nicht (höchstens die niedrigen Preise) und in der Größenordnung gibt es auch sicher die ein oder andere Industriespionage.
D.h. wenn man etwas über die Auswirkungen auf Intels _Plänen_ sagen will, sollte man auch AMD's _Pläne_ mit einbeziehen.
#17
Registriert seit: 26.09.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 430
Ohne AMD würde man sich immer noch mit einem 7700k begnügen. Der 8700k wäre noch lange in der Schublade, geschweige denn die 78xx/79xx-Serie. Ich bezog mich auf die Äußerung vorher, also den gesamten CPU-Markt. Intel ist erst durch AMD in Schwung gekommen.
#18
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1432
Wem das zu verdanken ost ost doch volligst egal. AMD hat mit ryzen zwar nicht ganu auf intels mainstream high end aufschließen können, dafür ist ryzen extrem effizient.

Überlegt euch das mal AMD... effizient...

Der 2500U scheint sehr gut mit intels coffeelkae U mithalten zu können und die U CPUs sind keine spielerei sondern die Melkkuh schlecht hin. Wie das meiste im mobil segment.

Deswegen ist es ja auch eieder sehr schade dass vega fail wieder keine mobile gpu werden wird.

Ich habe für meine 980M (gtx970 chip) 800€ + Steuern gezahlt. Die Marge im mobile segment ist riesig. Ähnlich wie intel seine mobilen 2 kerner zu preisen der desktop k cpus verkauft, und als es noch die Extrem modelle gab hat mein alter 3920xm 1000€ aufpreis (!) gekostet...


Daher finde ich es fast gar nicht mehr schlimm, dass amd mit dem 77k und 87k nicht mithalten kann, da sie nun endlich allunfassend im mobile segment Fuß fassen können und in sen nächsten paar Jahren ihr Image erneuern können. Ich schreibs immer wieder AMD braucht Millionen fürs Marketing. Bei einem so schlechten ruf... die müssten die Apple Partnerschaft an die große Glocke hängen, die leute sind ja hardwaretechnisch meist uninformiert
#19
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 15849
DragonTear, mit dem Argument hätte Intel aber schon vor Jahren mit mehr Kernen den 8 Kern FX CPUs etwas entgegenstellen müssen, was sie aber nicht getan haben. Wurden die Intel Coffee Lake 6 Kerner wegen AMD gerbracht? Nein, 6 Kerner waren schon viel länger für den Mainstream geplant! Wurden sie wegen RYZEN vorgezogen? Sehr wahrscheinlich, sonst wären sie erst Anfang 2018, vermutlich im Januar erschienen. Sind 6 kern Notebook CPUs eine Reaktion auf AMD? Nein, denn AMD plant bisher nur mit 4 Kernern (Raven Ridge) für mobile CPUs, während Intel die Dies der S Serie (Desktop Mainstream) dann immer auch als H Serien für Notebooks (nicht Ultrabooks, dafür gibt es die U Serie) bringt. Sind die wirklich sparsamer? Vielleicht ein wenig durch entsprechendes Binning, aber die geringere TDP kommt vor allem von den geringeren Basistakten, denn die TDP ist nur eine Angabe zur Dimensionierung der Kühlung und sagt wenig über die tatsächliche Leistungsaufnahme von CPUs aus, erst recht nicht die momentane wenn diese ihre Turbotakte voll ausfahren. Letztlich steuert das UEFI dies alles.
#20
Registriert seit: 22.07.2017

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Zitat Medi Terraner;25984218
Ohne AMD würde man sich immer noch mit einem 7700k begnügen. Der 8700k wäre noch lange in der Schublade, geschweige denn die 78xx/79xx-Serie. Ich bezog mich auf die Äußerung vorher, also den gesamten CPU-Markt. Intel ist erst durch AMD in Schwung gekommen.


Man man man, solche Aussagen. Wie schrieb @ Pirate85 das so schön- einfach überlesen.
#21
Registriert seit: 26.09.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 430
Die 8-Kern FC CPUs waren auch nicht wirklich Konkurrenzfähig. Deswegen war Intel auch nicht in Zugzwang. Dies hat sich mit Ryzen aber geändert.

@Osl Das kannst du gerne überlesen. Ich bin trotzdem der Meinung, dass es ohne Ryzen noch keine 8600/8700-Prozessoren bzw. 78xx/79xx-Serie zum jetzigen Zeitpunkt geben würde. Die würde Intel erst viel später herausbringen. Dies ist meine Meinung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]