> > > > Die-Shot des NVIDIA Tegra X1 SoC

Die-Shot des NVIDIA Tegra X1 SoC

Veröffentlicht am: von

Bereits mehrfach haben wir über die Chipshots oder Dieshots unseres Foren-Mitglieds "OC_Burner" berichtet. Mit viel Fingerspitzengefühl, Schleifpaste und Schleifpapier bearbeitet er die Chips und schleift die interessanten Bereiche frei. Der Tegra X1 kommt unter anderem in der Shield Android TV zum Einsatz, aber auch in der aktuellen Nintendo Switch.

Der NVIDIA Tegra X1 war der erste SoC, der eine Rechenleistung von 1 TFLOPS erreicht hat. Im SoC verwendet werden jeweils 2x vier unterschiedliche CPU-Cluster, aber nicht das big.LITTLE-Konzept von ARM. Es wird ein eigener Interconnect und nicht der ARM CCI-400 verwendet. Anstatt auf ein 2x4-Core-Cluster können die Tasks auf alle acht Kerne verteilt werden. Den Programmierern und damit letztendlich auch den Apps stehen also alle acht Kerne zur Verfügung. Die vier A57-Kerne verwenden einen gemeinsamen 2 MB großen L2-Cache sowie pro Kern 48 bzw. 32 KB an L1-Cache (Instruction- und Data-Cache). Das A53-Cluster muss mit 512 KB an L2-Cache für alle vier Kerne auskommen. Hier stehen jeweils 32 KB an L1-Cache für Instruktionen und Daten zur Verfügung. In seinen Die-Shots hat "OC_Burner" die Cluster auch farblich markiert.

Weiterhin zum Einsatz kommt das erwähnte "Maxwell"-GPU-Cluster mit seinen 256 Shadereinheiten. Zusammengenommen erreichen diese beiden Komponenten eine Rechenleistung von 1 TFLOP und ermöglichen beispielsweise das Abspielen von 4K-Videoinhalten mit 60 Bildern die Sekunde. Die Leistungsaufnahme des Chips beläuft sich maximal auf 10 W – gefertigt wird er im 20-nm-Prozess.

Inzwischen hat NVIDIA den Tegra Parker vorgestellt, der als Nachfolger Denver-Kerne mit Shadereinheiten der Pascal-Architektur verwendet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]