1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. XMG FOCUS: Neue Generation mit mehr Power und mehr Display-Optionen

XMG FOCUS: Neue Generation mit mehr Power und mehr Display-Optionen

Veröffentlicht am: von

xmg focus 17 m21Zur IFA 2022 in Berlin aktualisiert XMG seine Einsteiger-Laptopserie der Focus-Reihe auf die neue Modellgeneration M22 und positioniert diese ab sofort sogar in einer höheren Leistungsklasse. Während bislang bei einer NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Schluss war, gibt es das neue XMG FOCUS M22 ab sofort mit einer deutlich schnelleren NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop, wohingegen an Stelle des Core i7-11800H nun ein Intel Core i7-12700H der Alder-Lake-Reihe rückt.

Die Leipziger betreiben die Grafiklösung mit einer TGP von 115 W, wobei sich diese aus den regulären 90 W zuzüglich des 25 W Dynamic Boost 2.0 zusammensetzt. Damit steigt die 3D-Leistung gegenüber der Modellgeneration aus dem Jahr 2021 erheblich an. Im Time-Spy-Benchmark von 3DMark soll die M22-Variante um stolze 48 % auf 8.310 Punkte zulegen, womit sich nicht mehr nur E-Sports-Titel spielen lassen, sondern auch die neusten Grafikkracher.

Außerdem gibt es die Serie erstmals in drei verschiedenen Größen von 15,6 bis 17,3 Zoll. Neu ist die 16-Zoll-Variante. Während das FOCUS 15 und FOCUS 17 auf ein IPS-Display mit Full-HD-Auflösung und 144 Hz Bildwiederholrate setzen, bietet das FOCUS 16 sogar ein 2.560 x 1.600 Bildpunkte auflösendes IPS-Panel im 16:10-Format an. Zudem ist es mit 400 Nits etwas heller und deckt den sRGB-Farbraum zu 95 % ab. 

Trotz der deutlich gestiegenen Performance bleibt das XMG FOCUS (M22) recht portabel. Je nach Displaygröße stemmt es zwischen 2,05 und 2,6 kg auf die Waage und bringt es auf eine Bauhöhe von 23,9 bis 25,0 mm. Vor allem strukturelle Änderungen am Kühlsystem sollen das möglich gemacht haben.

Bei der restlichen, technischen Ausstattung kann der Käufer wie gewohnt aus einem breiten Angebot namhafter Hersteller wählen. So lassen sich bis zu 64 GB DDR4-Arbeitsspeicher in zwei SO-DIMM-Sockeln sowie zwei schnelle M.2-SSDs unterbringen. Der Akku ist 54 Wh groß und intern verschraubt, was einen einfachen Austausch ermöglicht. 

Anschlussseitig werden je zweimal USB-A und USB-C geboten, wobei der Port auf der rechten Seite gleichzeitig Thunderbolt 4 beherrscht. HDMI, miniDisplayPort, Gigabit-Ethernet und sogar ein microSD-Kartenleser sowie zwei getrennte Anschlüsse für Kopfhörer stehen ebenfalls bereit. Drahtlos wird auf Wunsch per Killer-WiFi 6E kommuniziert. Die Rubberdome-Tasten sind LED-hintergrundbeleuchtet, wobei hier aus 15 verschiedenen Beleuchtungsfarben gewählt werden kann. Das Touchpad ist ein Microsoft Precision-konformes mit bis zu 150 x 90 mm.

Das XMG FOCUS (M22) ist wie gewohnt auf bestware.com frei konfigurierbar. Eine Basisversion des FOCUS 15 (M22) mit Intel Core i7-12700H, GeForce RTX 3060 Laptop, 16 GB RAM und einer 500 GB großen Samsung-SSD samt FHD-Panel kostet 1.679 Euro. Die größeren Modellvarianten schlagen mindestens mit 1.729, bzw. 1.749 Euro zu Buche. Alle drei Varianten sind ab sofort erhältlich.