1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. Lesertest mit QNAP und WD: Testet die TS-253Be-2G mit je zwei WD Red 12 TB

Lesertest mit QNAP und WD: Testet die TS-253Be-2G mit je zwei WD Red 12 TB

Veröffentlicht am: von

wd red 12tbIm Rahmen eines Lesertests suchen wir ab sofort in Zusammenarbeit mit Western Digital und QNAP drei Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die einmal zwei WD-RED-12-TB-Festplattten in Verbindung mit einem aktuellen 2-Bay-NAS-System von QNAP auf den Prüfstand stellen und darüber einen umfangreichen Testbericht bei uns in Forum verfassen wollen. Als Dank für die Mühen darf die Hardware am Ende dann natürlich behalten werden. Wir starten ab sofort in die Bewerbungsphase.

Die Western Digital WD RED 12 TB

Von Western Digital werden hierfür zwei WD RED mit üppigen 12 TB Speicherplatz zur Verfügung gestellt. Die 3,5-Zoll-Laufwerke sind speziell für den Dauerbetrieb ausgelegt, womit sie sich vor allem für die Verwendung in einem NAS-System eignen. Hierfür gibt es die angepasste Firmware NASware 3.0, welche zum einen die Systemleistung und -Zuverlässigkeit verbessert, zum anderen aber auch die Ausfallzeiten reduzieren und den Integrationsprozess vereinfachen soll. Hinzu kommen Techniken wie IntelliPower und 3D Active Balance Plus für reduzierte Vibrationen und eine damit verbundene geringere Geräuschkulisse. Außerdem soll dadurch der Verschleiß des Lese- und Schreibkopfes verringert werden. 

Die WD RED ist eine Festplatte mit HelioSeal-Technologie und damit mit Helium gefüllt, was die enormen Speicherkapazitäten von 12 TB erst ermöglicht und gleichzeitig hohe Datentransferraten von etwa 200 MB/s verspricht, wozu auch ein 256 MB großer Cachespeicher beiträgt. Eingebunden werden die Laufwerke per SATA III. Im Leerlauf sollen sich die NAS-Platten laut Hersteller mit sparsamen 2,9 W begnügen, bei Zugriffen hingegen mit 6,3 W.

Ob diese Werte in der Praxis tatsächlich erreicht werden, gilt es unter anderem von den Testern herauszufinden. Ein einzelnes Laufwerk der WD RED 12 TB ist derzeit ab etwa 430 Euro zu haben.

Preise und Verfügbarkeit
WD RED 12 TB
310,86 Euro 319,90 Euro Ab 299,00 EUR


Das QNAP TS-253Be-2G

Von QNAP bekommen die drei Teilnehmer unseres Lesertests ein TS-253Be-2G zur Verfügung gestellt. Wie der Name bereits vermuten lässt, bietet das NAS zwei Laufwerksschächte für 2,5- oder 3,5-Zoll-Festplatten. Befeuert wird es von einem bis zu 2,3 GHz schnellen Intel Celeron J3455 mit 64-Bit-Support und vier Kernen. Dazu gibt es 2 GB DDR3L-Arbeitsspeicher, welcher sich dank handelsüblicher SODIMM-Module sogar eigenständig auf bis zu 8 GB erweitern lässt. Um die Videobeschleunigung kümmert sich außerdem eine Intel HD Graphics 500, welche direkt im SoC integriert ist.

Damit besitzt das System mehr als genug Leistung für die typischen NAS-Funktionen, dient aber auch als Multimedia-Zentrale für das Videostreaming im Netzwerk – zwei HDMI-Schnittstellen stehen dafür jedenfalls bereit. Auf Seiten der Anschlüsse bietet das QNAP-NAS außerdem zwei Gigabit-LAN-Schnittstellen und fünf USB-3.0-Ports nach Typ-A sowie zwei 3,5-mm-Klinkenbuchsen für die Audio-Ausgabe. Dank des integrierten PCIe-Slots kann das System sogar mit schnellen NVMe- und SATA-SSDs im Steckkarten-Format ausgerüstet werden, aber auch Erweiterungskarten wie beispielsweise ein WLAN-Modul oder eine 10-GBit/s-Ethernet-Karte lassen sich darüber installieren. 

Für die bequeme Steuerung vom Sofa aus, ist eine Infrarot-Linse für eine Fernbedingung in der Front integriert. Mit Strom versorgt wird das 2-Bay-NAS über ein externes 65-W-Netzteil. Um die Kühlung der gesamten Hardware kümmert sich ein kleiner 70-mm-Lüfter. All das bringt QNAP in einem 226 x 168 x 105 mm großen Kunststoff-Gehäuse unter. 

Das QNAP TS-253Be-2G ist derzeit als Leergehäuse ab etwa 340 Euro zu haben. Drei unserer Leser dürfen das 2-Bay-NAS zusammen mit zwei WD RED 12 TB kostenlos testen. Das Paket hat einen Gesamtwert in Höhe von fast 1.200 Euro.

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 20. Oktober ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich Eure Testkriterien sowie das Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit Western Digital und QNAP teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden.

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet.

Bewert Euch jetzt für unseren Lesertest mit Western Digital und QNAP!

Vorläufiger Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 20. Oktober 2019
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 25. Oktober 2019
  • Testzeitraum bis 24. November 2019

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH, von QNAP und WD sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Preise und Verfügbarkeit
QNAP TS-253Be-2G
430,37 Euro Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Alles, was man über WLAN wissen muss: Die WLAN-FAQ!

Unsere WLAN - FAQ gibt Dir die Übersicht über alle WLAN-Standards und -Techniken wie WPA, 802.11ad und MIMO. Werde ein WLAN-Profi und mach' dein Heimnetz sicher, schneller und besser erreichbar.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabit-Kabel und Wi-Fi 6: Die AVM FRITZ!Box 6660 Cable im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-6660

    Schneller Kabelanschluss und schnelles WLAN – bis vor kurzem war die FRITZ!Box 6591 Cable das Spitzenmodell aus dem Hause AVM. Doch der Berliner Hersteller hat nachgerüstet und die FRITZ!Box 6660 Cable vorgestellt, die DOCSIS 3.1 mit Wi-Fi 6 kombiniert. Wir haben uns die... [mehr]

  • Synology DS220j im Test: Quad-Core im Einsteigersegment

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNO_DS220J_TEASER_100

    Die Firma Synology bietet mit der aktuell vorgestellten Diskstation DS220j ein 2-Bay-NAS im Einsteigersegment an, das rein äußerlich wie die Vorgängerversionen aussieht, aber im Inneren mit mehreren Neuerungen aufwarten kann. Wie sich der aktuell günstigste Einstieg in die Synology-Welt... [mehr]

  • Synology DS720+ im Test - Das lang ersehnte Upgrade

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS720_0002_AC4DD055E9EF4A5990E54D8312BC442D_TEASER_100

    Die Firma Synology bietet - nach fast drei Jahren Pause - mit der lang ersehnten DiskStation DS720+ den Nachfolger der erfolgreichen DiskStation DS718+ an. Die für den ambitionierten Heimanwender und kleine Büros konzipierte NAS-Lösung verspricht vor allem durch das Upgrade der CPU und des... [mehr]

  • Synology DS920+ im Test: Ein Facelift in kleinen Dosen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS920_TEASER_3

    Die Firma Synology überarbeitet mit dem Modelljahr 2020 ihre Desktop-NAS-Geräte im Detail und bietet mit der DiskStation DS920+ nun den Nachfolger der sehr erfolgreichen und beliebten DiskStation DS918+ an. Diese soll sich an kleine Unternehmen, Content-Creator und IT-Enthusiasten richten, welche... [mehr]

  • AVM gibt Supportende für diverse FRITZ!Boxen bekannt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Wie der deutsche Hersteller AVM bekannt gegeben hat, wird das Unternehmen den Support von diversen FRITZ!Boxen einstellen. Allerdings muss dies nicht unweigerlich das sofortige Ende des Routers bedeuten. AVM unterscheidet zwischen EOM, dem sogenannten End of Maintenance, und EOS, dem End of... [mehr]

  • Ubiquiti UniFi Switches bekommen Redundanz und werden leiser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI

    Ubiquiti hat eine zweite Generation seiner UniFi-Switches auf den Markt gebracht, die in einigen Details verbessert wurde. Vor allem bei der Lautstärke will Ubiquiti nachgebessert haben, denn mehr und mehr kommt ein solches Equipment auch im Heimanwenderbereich zum Einsatz und hier spielt die... [mehr]