> > > > Netgear Orbi bekommt Alexa-Unterstützung und Orbi Outdoor ist wetterfest

Netgear Orbi bekommt Alexa-Unterstützung und Orbi Outdoor ist wetterfest

Veröffentlicht am: von

orbi-voiceZur IFA in Berlin stellt Netgear ein neues Orbi-Mesh-System vor. Die Mesh-WLAN-Router sind gleichzeitig sogenannte Smarte Lautsprecher, die per Sprachsteuerung Amazons Alexa unterstützen.

Netgear hat für den Lautsprecher mit Harman Kardon zusammengearbeitet. Dieser besteht aus einem nach vorne gerichteten Woofer mit 3,5 Zoll und einem Tweeter mit 1 Zoll Durchmesser. Per Software-Equalizer soll sich der Ton den eigenen Ansprüchen anpassen lassen. Über das eingebaute Mikrofon kann wie bei jeder Hardware mit Alexa-Unterstützung Kontakt zum Sprachassistenten aufgenommen werden. Dieser steht dann mit den Amazon-Services in Verbindung und kann neben dem Stellen eines Weckers auch einfache Fragen beantworten. Ebenfalls verfügbar ist der direkte Zugriff auf Musikdienste wie Spotify, Amazon Music, Pandora, iHeartRadio, TuneIn und Deezer.

Für den Orbi Voice vertraut Netgear auf das bekannte Tri-Band-WLAN. Den Endgeräten steht jeweils ein 2,4- und 5,0-GHz-Netz zur Verfügung. Ein dediziertes 5,0-GHz-Netz stellt die Backhaul-Verbindung zu den restlichen Mesh-Komponenten her. Zusammengenommen wird eine Durchsatzrate von 3.000 MBit/s (1733 + 866 + 400 MBit/s) erreicht – in der Theorie. Über zwei RJ45-Ports können per Gigabit-Ethernet außerdem zwei kabelgebundene Geräte in das Netzwerk eingebunden werden.

Das Orbi-Voice-System (RBK50V) soll einen Bereich von 186 m² abdecken können. Das System besteht aus einem zentralen WLAN-Router und einem Satelliten, der zugleich der Lautsprecher ist. Dieser ist auch einzeln als RBS40V zu bekommen und kann in ein bestehendes Orbi-Mesh eingebunden werden. Die Verfügbarkeit soll ab September gegeben sein, Preise nennt der Hersteller noch nicht.

Wir haben uns das Mesh-System von Netgear in vielfacher Ausführung bereits angeschaut. Das große Netgear Orbi (RBK50) haben wir bereits Anfang 2017 getestet. Mit den Modellen RBK30 und RBK40 hat Netgear die Hardware geschrumpft und damit flexibler einsetzbar gemacht. Etwas später gesellten sich die Varianten RBK20 und RBK23 hinzu.

Netgear Orbi Outdoor

Ebenfalls zur IFA vorgestellt hat Netgear den Orbi Outdoor. Damit soll dem Nutzer die Möglichkeit gegeben werden, das heimische WLAN auch auf den Außenbereich zu erweitern. Der Outdoor-Zusatzsatellit erweitert die WLAN-Abdeckung um bis zu 175 m². Der 211 x 69 x 269 mm große Outdoor-Router kann an einer Außenwand installiert oder aber auf einem befestigten Untergrund aufgestellt werden. Eine Voraussetzung  bei der Wahl des Aufstellortes ist eine gegebene Stromversorgung an diesem Punkt.

Netgear gibt eine Wetterfestigkeit im Temperaturbereich von -20 bis +50 °C an. Das Gehäuse ist IP56-konform und damit gegen Regen und Spritzwasser geschützt. Gefunkt wird in drei WLAN-Netzen, eines davon ist als Backhaul-Verbindung für den Aufbau des Mesh-Netzwerkes verantwortlich und verbindet den oder die Satelliten mit dem Router. Im 2,4-GHz-Netz werden 400 MBit/s erreicht, im 5-GHz-Netz sollen es 866 MBit/s sein.

Der Orbi Outdoor Satellit (RBS50Y) ist ab sofort zu einem unverbindlichen Preis von 299 Euro erhältlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Synology DiskStation DS218play im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

    Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

  • Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

    Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

  • Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

    Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

  • Synology DiskStation DS1618+ mit DSM 6.2 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1618PLUS_REVIEWTEASER

    Synology hat seit kurzem mit der DiskStation DS1618+ ein neues NAS für fortgeschrittene Anwender im Angebot. Die DS1618+ verfügt über sechs Laufwerksplätze und kann per Erweiterungskarte um ein 10-Gigabit-Netzwerk oder einen SSD-Cache aufgerüstet werden. Weiterhin verbaut Synology mit dem... [mehr]

  • Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]

  • Netgear Nighthawk X6S EX8000 an der Fritz!Box im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_EX8000

    Zuletzt haben wir uns im Bereich der Netzwerke häufig mit Mesh-Systemen beschäftigt. Diese versprechen eine einfache Installation, hohe Übertragungsraten und eine einfache Möglichkeit der Erweiterung. Heute wollen wir uns aber wieder einmal mit einem klassischen WLAN-Repeater genauer... [mehr]