> > > > Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Veröffentlicht am: von

Nutzer einer FRITZ!Box 7560 und 7580 können ihr WLAN schon seit Anfang September deutlich effektiver Nutzen. Denn mit FRITZ!OS 6.90 macht AVM den Betrieb eines Mesh-Netzwerks möglich. Besitzer der weit verbreiteten FRITZ!Box 7490 mussten darauf bislang aber verzichten - das 2013 vorgestellte Modell steht nicht mehr an der Spitze der Router-Familie.

Nun hat AVM das entsprechende Update aber bereitgestellt und erweitert damit die Palette der Mesh-tauglichen Geräte.

Die Vorteile eines Mesh-Netzwerks haben wir bereits im Juli vorgestellt. Anders als bei der klassischen Reichweitenvergrößerung oder Signalverstärkung per Repeater erzeugt jedes Mesh-fähige Gerät ein eigenes Netzwerk, das mit den anderen verwoben wird - daraus leitet sich der Begriff Mesh ab. Nach Außen hin ist allerdings nur ein Netzwerk sichtbar, der Nutzer muss sein Endgerät lediglich mit diesem verbinden. Alle weiteren Schritte führt die Netzwerk-Hardware automatisch aus.

Mit FRITZ!!OS 6.90 schaltet AVM diese Funktion frei, die notwendigen technischen Grundlagen bieten mehrere bereits seit einiger Zeit erhältliche Repeater, Router und Powerline-Adapter der Berliner.

Das Update kann wie üblich über die Benutzeroberfläche des FRITZ!Box abgerufen werden, die Installation nimmt inklusive Neustart einige wenige Minuten in Anspruch.

Allerdings bietet FRITZ!OS 6.90 nicht nur die Mesh-Funktion. Die neue Heimnetzübersicht erlaubt eine leichtere Kontrolle der mit dem Netzwerk verbundenen Geräte. VoIP-Nutzer sollen von einer höheren Sprachqualität profitieren, ISDN-Nutzer hingegen von einer schnelleren Anrufsignalisierung. Zudem sollen verschiedene Sicherheitslücken geschlossen und das Zusammenspiel mit Smart-Home-Komponenten verbessert worden sein. Das Changelog nennt diesbezüglich unter anderem Vorbereitung auf das neue Heizkörperthermostat FRITZ!DECT 301.

Noch offen ist, wann die FRITZ!Box 7590 mit der neuen Version des Betriebssystems versorgt wird. Das seit Juni verkaufte derzeitige Topmodell der Berliner ist somit weiter auf FRITZ!OS 6.83 beschränkt, die Verteilung des Updates dürfte allerdings in den kommenden Tagen starten.

Update:

Inzwischen hat AVM das FRITZ!OS-Update 6.90 auch für das aktuelle Flaggschiff, die FRITZ!Box 7590, auf der Download-Seite freigeschaltet. Darüber hinaus steht ein Update für den FRITZ!WLAN Repeater 1750E auf Version 6.91 zur Verfügung. Das heruntergeladene Image kann im Router-Webinterface manuell aufgespielt werden.

FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490: http://download.avm.de/fritz.box/fritzbox.7490/firmware/deutsch/

FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7590: http://download.avm.de/fritz.box/fritzbox.7590/firmware/deutsch/

FRITZ!OS 6.91 für den FRITZ!WLAN Repeater 1750E: http://download.avm.de/fritz.box/fritz.wlan_repeater_1750E/firmware/deutsch/

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar142943_1.gif
Registriert seit: 02.11.2010
Reken
MCSE
Beiträge: 145
Zitat HellSpawn50000;25845108
Weiß jemand ob die 73xx FritzBoxen auch bedient werden?


Leider nein, sind EoL.
#15
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1118
Ich habe meine 7360 grade erst vor 3 Jahren gekauft, EOL ist da ne Frechheit, zumal die auch nicht billig war damals. Mir sind die Updates zwar egal, aber da gehts um das Prinzip. So ein Router wird genutzt bis er auseinander fällt, das kann schonmal 6-10 Jahre dauern...
#16
Registriert seit: 09.01.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 239
Die 7360 ist auch noch nicht EoL, sondern nur die 7390.
Es geht dabei ja auch nicht darum, dass es keine Sicherheitspatches mehr gibt.
Die 73xx Serie ist ja aber auch mit dem Featureset der Aktuellen Version überfordert, da merkt man einfach die fehlende Power der Hardware.
#17
customavatars/avatar47447_1.gif
Registriert seit: 17.09.2006
Manila / Philippines
Forenleitung
Chefsklave
Turbo Froschn !
Beiträge: 24269
Hat jemand von euch schon das Mesh Setup?

Hab die 7590 und den 1750E Repeater. Bekomme den Repeater einfach nicht zum Mesh Device. Er hat die neuste Firmware und ist gesynct mit der Fb aber in der Heimnetz Übersicht erscheint einfach nicht das Mesh Symbol am Repeater. Hab schon einige Fälle im Netz gefunden aber noch keine Lösung so wirklich.
#18
customavatars/avatar18649_1.gif
Registriert seit: 29.01.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2128
Hatte das Problem auch anfangs mit einer 7490 und dem 1750e. Bei mir hat ein Reset des Repeaters mit anschließender "autoconfig" über WPS geholfen.
#19
customavatars/avatar47447_1.gif
Registriert seit: 17.09.2006
Manila / Philippines
Forenleitung
Chefsklave
Turbo Froschn !
Beiträge: 24269
Danke dir, ich werde es mal probieren.
#20
customavatars/avatar13279_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004
Hamburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1529
Zitat Elorion;25850613
Die 7360 ist auch noch nicht EoL, sondern nur die 7390.
Es geht dabei ja auch nicht darum, dass es keine Sicherheitspatches mehr gibt.
Die 73xx Serie ist ja aber auch mit dem Featureset der Aktuellen Version überfordert, da merkt man einfach die fehlende Power der Hardware.


Habe ich das dann nur falsch interpretiert, dass es für die 7390 dann seit 01.07.2017 keine Sicherheitsupdates mehr gibt?
Worin liegt genau der unterschied zwischen EOM und EOS?

FRITZ!Box | AVM Deutschland

Was meint ihr, ab wann sollte ich meine 7390 mal durch eine ersetzen?

Schade, dass AVM das nicht packt, alle Features auf dem Gerät zu unterstützen. Aber gut, bei einem nunmehr 4,5 jahre alten Gerät...
#21
customavatars/avatar142943_1.gif
Registriert seit: 02.11.2010
Reken
MCSE
Beiträge: 145
EOM - End of Maintenance: Bereitstellung von Updates und Patches
EOS - End of Support: Einstellung des Herstellersupportes
#22
customavatars/avatar13279_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004
Hamburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1529
Vielen Dank! Dachte ich es mir doch. Bei der nächsten größeren Sicherheitslücke werde ich also ein Upgrade auf das aktuelle TOP-Modell vornehmen.

Edit: Nächste Lücke ist gerade bekannt geworden: KRACK Attacks: Breaking WPA2
Bei AVM: Aktuelle Sicherheitshinweise | AVM Deutschland
#23
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7298
Zitat Ikkerus;25882475
Edit: Nächste Lücke ist gerade bekannt geworden: KRACK Attacks: Breaking WPA2
Bei AVM: Aktuelle Sicherheitshinweise | AVM Deutschland
Betreffend deiner (und auch meiner) 7390:
Zitat AVM
[...]Nicht betroffen sind alle AVM-Produkte, die ausschließlich als WLAN Access Point betrieben werden, beispielsweise die FRITZ!Box am Breitbandanschluss (DSL, Kabel, WAN, etc.).[...]

:)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]

Wie funktioniert eigentlich ein Mesh-Netzwerk?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Aktuell ist beim Auf- und Ausbau von drahtlosen Netzwerken im Heimbereich ein klarer Trend zu erkennen. Mesh-Netzwerke sollen nicht nur eine einfache Möglichkeit für den Auf- und Ausbau liefern, sondern können auch beliebig erweitert werden. Doch wie funktioniert ein solches Mesh-Netzwerk? Wo... [mehr]