> > > > AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

AVM FRITZ!DECT 301: Intelligentes Thermostat mit E-Paper-Display

Veröffentlicht am: von

Mit sinkenden Temperaturen steigt das Interesse an intelligenten Heizungssteuerungen - im Sommer verschwendet man in der Regel keinen Gedanken kalte Herbst- und Winterabende. Mit geringem Aufwand lassen sich die Kosten jedoch senken, gleichzeitig wird die Bedienung komfortabler. Nutzer einer FRITZ!BOX dürfen sich deshalb auf das FRITZ!DECT 301 freuen. Bereits vor einigen Tagen per Pressemitteilung vorgestellt, konnten wir uns den Heizkörperregler nun auf der Messe selbst etwas genauer anschauen.

Das neue Thermostat bietet aber mehr als nur einen Komfortgewinn. Denn anders als beim Vorgänger FRITZ!DECT 300 kommt beim neuen Modell ein E-Paper-Display zum Einsatz. Das, so das Berliner Unternehmen, verbessere nicht nur die Ablesbarkeit, sondern verlängert auch die Laufzeit der Batterien. Schließlich benötigt die dahintersteckende Technik, die man vor allem von E-Readern kennt, nur dann Energie, wenn der Display-Inhalt verändert wird. Ablesen lässt sich das Display auch aus großen Winkeln problemlos, wie eine Demonstration am IFA-Stand bewies.

Davon abgesehen arbeitet das neue Thermostat wie sein Vorgänger. Im Idealfall lässt sich das FRITZ!DECT 301 werkzeuglos am Heizkörper montieren, die Konfiguration erfolgt mit wenigen Mausklicks über die FRITZ!OS-Oberfläche. Dort können die Nutzer verschiedene Profile anlegen, am Thermostat selbst lassen sich Temperatur und anderes ebenfalls einstellen. Von unterwegs kann über die MyFRITZ!-Apps eingegriffen werden. Die Kommunikation erfolgt erneut verschlüsselt per DECT ULE.

Mit dem Verkauf des FRITZ!DECT 301 will AVM im Laufe des vierten Quartals starten. Die unverbindliche Preisempfehlung wird dann bei 59 Euro liegen - trotz E-Paper-Display gibt es somit keine Preissteigerung gegenüber dem FRITZ!DECT 300; den gibt es im Handel derzeit ab rund 47 Euro.

Zu den anderen AVM-Neuheiten der IFA gehören die FRITZ!Box 6890 LTE, der Powerline-Adaptber FRITZ!Powerline 1260E sowie der bevorstehende Start von FRITZ!OS 6.90. Das Update soll im September für die ersten Router, Repeater und Powerline-Adapter verteilt werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Corsair T1 Race ausprobiert - Gaming-Chair vom Speicher-Spezialisten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T1_RACE-18

Vom Speicherhersteller, zum Peripherie-Experten, zum Möbelanbieter. Mit dem Corsair T1 Race Gaming Chair ist der bekannte Speicher-Experte in den lukrativen Markt der Gaming-Bürostühle eingestiegen. Wir haben das Erstlingswerk im Büro-Alltag und im Gaming-Einsatz getestet. Durch die... [mehr]