> > > > Markt für Audiostreaming wächst: Amazon Music mittlerweile drittgrößter Anbieter

Markt für Audiostreaming wächst: Amazon Music mittlerweile drittgrößter Anbieter

Veröffentlicht am: von

amazon

Der Markt für Audiostreaming wird für die Musikindustrie immer wichtiger: In den USA wird bereits mehr Umsatz durch Musikstreaming als durch den Verkauf von CDs generiert. Und auch in Deutschland ist diese Tendenz zumindest bereits erkennbar. Während also die Verkaufszahlen von CDs zurückgehen, wachsen zwar die der altgediegenen LPs wieder, sie besetzen aber dafür nur eine Nische im einstelligen Prozentbereich. Musikstreaming wächst hingegen rasant: Laut MIDiA Research gibt es etwa international bereits 136,4 Millionen zahlende Musikstreaming-Nutzer. Viele Nutzer bleiben allerdings bei werbefinanzierten Varianten, etwa Spotify Free. So haben die Schweden zwar die aktuell größte Nutzerbasis, schreiben aber immer noch rote Zahlen, da die Monetarisierung noch nicht ausreichend gelingt.

Spannend ist, dass Spotify zwar der größte Anbieter ist, gefolgt von Apple mit Apple Music, dahinter aber Amazon Music aufholt. So erreicht Amazon Music mittlerweile ca. 16 Mio. Nutzer und damit 12 % Marktanteil. Allerdings pusht Amazon diesen Dienst natürlich auch sehr offensiv durch die Prime-Mitgliedschaften. Spotify dominiert aber auch weiterhin mit 43 % Marktanteil. Apple Music kommt auf Platz 2 auf 21 %. Beide Anbieter haben übrigens im Vergleich mit dem Dezember 2016 ebenfalls Zuwächse erreicht. Das bedeutet, dass anderen Anbietern Kunden abwandern – sie sind als Gesamtgruppe, darunter fällt dann etwa auch Deezer, von 36 % Marktanteil im Dezember 2016 auf 29 % im Juni 2017 gefallen. Es findet also eine zunehmende Fokussierung auf die drei größten Player statt.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3118
Heißt Amazon Music jetzt in dem Fall alle die Amazon Music nutzen können (was also 0 Aussagekraft hätte, da das ja sowieso alle Prime Mitglieder haben) oder nur Music Unlimited Kunden? Gerade letzteres ist mMn. absolut Pflicht, wenn man Amazon als Hauptdienst nutzen will.
#2
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3534
Ich bin echt alleine mit Google Play Music. :fresse:
#3
Registriert seit: 27.07.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3252
Zitat Fallwrrk;25706296
Ich bin echt alleine mit Google Play Music. :fresse:


Na dann sind wir immerhin schon 2. :D
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Zitat Lixi123;25706316
Na dann sind wir immerhin schon 2. :D


Und nun zu dritt! ;-)
#5
Registriert seit: 07.07.2015

Stabsgefreiter
Beiträge: 259
Amazon Music sind doch fake Prime Werte, das sowas nicht rausgerechnet wird sagt alles über die Statistik.
#6
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 915
Zitat HWL News Bot;25705350
Das bedeutet, dass anderen Anbietern Kunden abwandern – sie sind als Gesamtgruppe, darunter fällt dann etwa auch Deezer, von 36 % Marktanteil im Dezember 2016 auf 29 % im Juni 2017 gefallen.


Nein, es bedeutet lediglich, daß die drei größten Anbieter schneller wachsen, denn die Anzahl der Benutzer der 'Anderen' ist von 36,1 Mio. auf 39,5 Mio. gestiegen, wie der Autor leicht hätte selbst nachrechnen können aber zu tun versäumt hat!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sennheiser GAME ZERO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SENNHEISER_GAME_ZERO_TEASER

Der deutsche Traditionshersteller Sennheiser, welcher jedoch nicht primär für den Gaming-Bereich entwickelt, bietet nun genau für diesen Bereich ein neues Headset an. Das GAME ZERO soll durch sein ausgeklügeltes Design und einen sehr guten Klang den professionellen Spieler mit dem richtigen... [mehr]

Creative Sound BlasterX Katana im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CREATIVE_SOUND_BLASTERX_KATANA

Nicht nur im Wohnzimmer kann fehlender Platz einem Sound-System im Wege stehen, auch am Schreibtisch geht es nicht selten eng zu. Mit dem Sound BlasterX Katana will Creative eine Lösung bieten, die guten Klang im kleinen Gehäuse ermöglicht. Doch nicht nur Gamer dürften sich angesprochen... [mehr]

Bragi The Headphone im Test - Lässt den Schall auf Knopfdruck durch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BRAGI_HP_TEASER

Drahtlose Kopfhörer stehen spätestens seit Ende letzten Jahres hoch im Kurs, denn mit der im September vorgestellten iPhone-7-Generation ließ Apple die 3,5-mm-Buchse sterben, viele weitere Hersteller folgten. Damit wurde im Nu ein großer neuer Markt geschaffen, der nun bedient werden will.... [mehr]

Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

Creative bringt neue Gaming-Soundkarte Sound BlasterX AE-5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOUND_BLASTERX_AE-5

Creative Labs hat auf der E3 2017 seine neuen Gaming-Soundkarten der Reihe Sound BlasterX Pro vorgestellt: Die Sound BlasterX AE-5 sind die ersten Soundkarten mit integriertem RGB-Controller. Sie bieten zudem einen Digital-Audio-Wandler der Sorte ESS Sabre mit 32-Bit-/384-kHz und 122 dB. Der... [mehr]

Sonos startet Test der Amazon-Alexa-Integration

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONOS_LOGO

Es gibt schon seit einiger Zeit Gerüchte, laut denen Sonos mit seinen smarten Multiroom-Lautsprecher-Systemen bald auch die Sprachsteuerung Amazon Alexa unterstützen könnte. Jetzt scheint der Zeitpunkt aber immer näher zu rücken. Dabei hat Sonos sich zudem höhere Ziele gesteckt als... [mehr]