msiMSI wird mit dem Optix MPG341CQR und Oculux NXG252R gleich zwei neue Gaming-Monitore auf den Markt bringen. Beide Modelle hat der Hersteller erstmals während der Computex 2019 ausgestellt und die technischen Details verraten.

Der Optix MPG341CQR bietet ein 34-Zoll-Panel mit einer Auflösung von 3.440 x 1.440 Bildpunkten. Die Farben des Monitors sollen durch das VA-Panel besonders kräftig wirken und zudem gibt es eine Zertifizierung nach DisplayHDR 400 der VESA. Die maximale Helligkeit gibt man mit 400 cd/m² an. Zudem zählt auch Adaptive Sync zur Ausstattung, um die maximale Bildwiederholungsfrequenz von 144 Hz mit der Grafikkarte zu synchronisieren. Dadurch sollen Ruckler vermieden und die Inhalte flüssiger dargestellt werden. 

Darüber hinaus ist bei dem Modell eine Kamera verbaut, die den Nutzer mithilfe von Gesichtserkennung identifizieren soll. Dadurch sollen die zuvor gespeicherten Monitor-Einstellungen von jedem Nutzer automatisch abgerufen werden. Ein manuelles auswählen der gespeicherten Profile entfällt dadurch. 

Der Oculux NXG252R mit seinem 25-Zoll-TN-Panel soll hingegen durch seine besonders hohe Schnelligkeit punkten. MSI gibt an, dass man eine Reaktionszeit von 0,5 ms erreichen konnte und damit aktuell die Spitzenposition am Markt erreicht wird. Die Bildwiederholrate liegt bei 240 Hz und über G-Sync kann diese mit einer NVIDIA-Grafikkarte synchronisiert werden. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten. 

MSI plant den Oculux NXG252R ab Ende August in den USA für rund 500 US-Dollar zu verkaufen. Einen Preis und Starttermin für Europa konnte man uns jedoch noch nicht nennen.

Videoupdate: Inzwischen ist auch unser Video vom MSI-Stand fertig verarbeitet, viel Spaß beim Zuschauen!