samsung Auch in diesem Jahr ist Samsung wieder mit einem eigenen Stand auf der Gamescom vertreten und lockt die Messebesucher mit einem interessanten Stand-Konzept zu sich. Während viele andere Hersteller und Publisher mit Bühnenshows auf sich aufmerksam machen, geht man es bei Samsung deutlich ruhiger an. Zu gewinnen gibt es aber auch hier einiges.

Wer sich die Discover-App über einen QR-Code auf sein Android- oder iOS-Smartphone lädt und dabei einige Fragen und Aufgaben zu den Messeprodukten am Stand richtig löst, kann am Ende eines jeden Messetages mit etwas Glück Sofortpreise abstauben. Je mehr Punkte man mit seinem Smartphone gesammelt hat, desto größer ist die Chance am Ende etwas zu gewinnen. Zu gewinnen gibt es Smartphones, VR-Brillen und Speicherkarten.

microSD-Karten gibt es auch bei der „SSD Upgrade Challenge“ zu gewinnen. Hier treten zwei Gamescom-Besucher gegeneinander an und müssen bei einem Mini-PC die HDD gegen eine schnelle Samsung-SSD tauschen. Das Ganze passiert ohne Werkzeug und lediglich per Stecksystem, wer das Gehäuse aber nicht kennt, kommt hier schnell ins Grübeln und verliert wertvolle Zeit. Natürlich darf am Ende ein Performance-Vergleich zwischen SSD und HDD nicht fehlen. Das 4D-Kino, in dem man mit aufgesetzter VR-Brille in einem kleinen Simulator Achterbahn fahren darf, ist auch in diesem Jahr wieder mit dabei.

Natürlich hat Samsung aber auch seine neusten Produkte mit im Messegepäck der Gamescom 2017. Mit dabei ist natürlich die Samsung SSD T5, welche wir erst vor wenigen Tagen pünktlich zum Marktstart ausführlich auf den Prüfstand stellten. Sie ist äußerst kompakt, wird in mehreren Farben und Kapazitätsstufen angeboten und erlaubt dank Typ-C besonders hohe Datenübertragungsraten von bis zu 540 MB/s.

Erstmals in Deutschland zeigt man den Samsung CHG90, einen der weltweit größten Ultra-Wide-QLED-Gaming-Monitore. Der 49-Zöller löst mit 3.840 x 1.080 Bildpunkten auf, was ein ungewöhnliches 32:9-Breitbildformat zeigt. Natürlich ist der Breitbildmonitor mit 1.800-mm-Radius stark gekrümmt. Ansonsten bietet er eine niedrige Reaktionszeit von nur einer Millisekunde und ermöglicht eine schnelle Bildwiederholrate von 144 Hz. HDR-Unterstützung für satte Farben und Kontraste gibt es ebenfalls. Anschlussseitig sind HDMI und DisplayPort vorhanden. In die Läden kommen soll er wenige Tage nach der Gamescom 2017. Preislich wird man für ihn tief in die Tasche greifen müssen: Satte 1.500 Euro will Samsung für ihn haben.

Der Samsung-Stand findet sich in Halle 8.1, C-070 auf der Gamescom 2017.