lgLG hat den Monitor 32UD99 bereits im Vorfeld der CES 2017 angekündigt. Damals konnte das Unternehmen allerdings noch keinen Starttermin nennen, doch dies hat sich inzwischen geändert. Wie LG während der aktuellen CeBIT den Kollegen von Golem.de verraten hat, wird der Monitor im Laufe des Aprils in Deutschland in den Verkauf gehen.

Die Besonderheit des 32UD99 ist sicherlich die Ausstattung. Der Bildschirm bietet bei einer Diagonalen von 32 Zoll nicht nur eine 4K-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten, sondern unterstützt auch HDR. Damit ist ein Bild mit einem besonders hohen Kontrast- und Dynamik-Umfang möglich. Das verbaute IPS-Panel arbeitet dabei mit 60 Hz und bietet eine Farbtiefe von 8 Bit. Die maximale Helligkeit wird vom Hersteller mit 550 cd/m² angegeben.

Als Anschlüsse dienen neben zwei HDMI-2.0a-Ports auch ein DisplayPort. Des Weiteren wird LG bei diesem Modell auch einen modernen USB-Type-C-Anschluss bieten. Über den integrierten USB-3.0-Hub können nicht nur Geräte synchronisiert werden, sondern über Power Delivery auch mit bis zu 60 Watt aufgeladen werden. Somit ist es möglich, dass der Monitor beispielsweise an ein MacBook Pro 2016 angeschlossen wird und das mobile Geräte gleichzeitig aufgeladen wird.

LG wird den 32UD99 im April in den Handel bringen. Einen genauen Preis nannte man allerdings weiterhin noch nicht.