1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Chipsätze der 300er-Serie werden offiziell zu Ryzen 5000 kompatibel (4. Update)

Chipsätze der 300er-Serie werden offiziell zu Ryzen 5000 kompatibel (4. Update)

Veröffentlicht am: von

amd-x570Neben der Vorstellung von sechs neuen Ryzen-Prozessoren für den Einstiegsbereich sowie der Ankündigung den Ryzen 7 5800X3D zum 20. April auf den Markt zu bringen, kündigt AMD heute zudem die offizielle Unterstützung aller Prozessoren der Ryzen-5000-Serie für Mainboards mit Chipsatz der 300er-Serie an.

Das Thema kochte vor einigen Wochen hoch, da einige Mainboardhersteller für Boards mit A320-Chipsatz eine Unterstützung für Ryzen-5000-Prozessoren nachgereicht hatten, solche mit X370-Chipsatz (Ausnahme waren schon damals einige Mainboards von ASRock) schauten allerdings in die Röhre.

Mit dem AGESA-Update auf die Version 1.2.0.7 sollen nun alle Mainboards mit einem X370-, B350- oder A320-Chipsatz offiziell die Unterstützung aller aktueller Prozessoren enthalten – inklusive des Ryzen 7 5800X3D.

AMD Ryzen 5000 Spring-Update

AMD reagiert somit auf die Kritik der Nutzer. Die AGESA 1.2.0.7 ist der zentrale Baustein eines BIOS für AM4-Mainboards. Die Hersteller müssen dies nun in ihre Versionen einbauen. Laut AMD soll dies im Zeitraum April bis Mai erfolgen. Es wird auf den Hersteller und das jeweilige Modell ankommen, ob und wann das BIOS-Update zur Verfügung steht.

1. Update:

Inzwischen haben sich ASUS und Gigabyte explizit zur Unterstützung ihrer Mainboard mit  X570-, B550-, A520-, X470-, B450-, X370- und A320-Chipsatz geäußert.

Die neuen Prozessoren und alle Modelle der Ryzen-5000- und 4000-Serie werden bei ASUS auf allen Mainboards der 500er- und 400er-Serie unterstützt (AGESA 1.2.0.6b). Für die X370- und A320-Mainboards will ASUS ein am 25. März ein Update mit AGESA 1.2.0.7 nachreichen. Wie es um Mainboards mit B350-Chipsatz bestellt ist, haben wir bei ASUS angefragt und warten auf eine Antwort.

ASUS AM4-Support für Ryzen 5000

Auch Gigabyte will die neuen Prozessoren mit den letzten beiden Mainboard-Generationen mit X570-, B550-, A520-, X470- und B450-Chipsatz unterstützten. Interessanterweise ist bei der 300er-Serie nur vom A320 die Rede. Den X370- und B350-Chipsatz erwähnt man gar nicht. Aber selbst auf dem A320-Chipsatz wird der Ryzen 5 5500 gar nicht unterstützt, da es hier zu "Limitationen" gekommen sein soll.

2. Update

Wir haben bei ASUS nachgefragt, wie es um die Mainboards mit B350-Chipsatz bestellt ist. Wohl ebenfalls am 25. März werden alle diese Modelle die Unterstützung für die komplette Ryzen-5000-Serie erhalten. Einzig der Ryzen 5 5500 wird nicht mehr unterstützt werden. Die gleiche Einschränkung macht auch Gigabyte.

3. Update

Inzwischen hat auch ASRock seine BIOS-Updates für die neuen Prozessoren (und die bereits verfügbaren der Ryzen-5000-Serie) auf den aktuellen Mainboards der 500er-Serie sowie der 400er-Serie angekündigt. Konkret bedeutet dies, dass der Ryzen 7 5800X3D, Ryzen 7 5700X, Ryzen 5 5600, Ryzen 5 5500, Ryzen 5 4600G, Ryzen 5 4500 und Ryzen 5 4100 auf den ASRock-Mainboards mit X570/B550/A520- und X470/B450-Chipsatz funktionieren werden.

MSI und ASRock Ryzen 5000 BIOS-Unterstützung

Um das aktuelle BIOS zu finden, muss der Nutzer sein Mainboard-Modell über die Support-Seite finden und die aktuelle BIOS-Version herunterladen.

MSI und ASRock Ryzen 5000 BIOS-Unterstützung

Auch MSI gibt ein paar mehr an Details zur Unterstützung der Prozessoren auf den Mainboards bekannt. Der Hersteller hat bereits einige BIOS-Updates veröffentlicht, für einige fehlenden Mainboard-(Serien) sollen diese bis Ende April folgen.

4. Update

Aufgrund der Komplexität in der Produktmatrix und Form der Unterstützung ist die Ausgabe des SMU Checker keine Garantie mehr, dass das System dann auch wirklich bootet. Die AGESA und PSP kann die jeweilige CPU dennoch blockieren. Dies ist beispielsweise mit dem letzten BIOS-Updates für Mainboards mit A320/B350/X370-Chipsatz der Fall. Weitere Informationen zur aktuellen Version des SMU Checkers findet ihr hier.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Flaggschiff mit USB 4.0, 10 GbE und PCIe 5.0: ASUS ROG Crosshair X670E Extreme...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_CROSSHAIR_X670E_EXTREME_LOGO

    Es ist wieder Computex-Zeit! Und in diesem Jahr steht AMDs neue AM5-Plattform im Rampenlicht. Gerade durch den Wechsel vom PGA- zum LGA-Sockel und den unterstützten PCIe-5.0- und DDR5-Standards werden demnach neue Mainboards fällig. Aus dem X670E-Portfolio hebte ASUS nun per Pressemitteilung das... [mehr]

  • AMD Ryzen 7000: Dies sind die X670(E)-Mainboards für die neue AM5-Plattform

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-AM5

    Für AMDs kommende Ryzen-7000-Prozessoren vollzieht der Hersteller den Wechsel vom PGA- zum LGA-Sockel und einer Erhöhung auf 1.718 Pins. Dies bedeutet logischerweise auch, dass neue Mainboards fällig werden. Von den etablierten Mainboard-Produzenten wird es somit zahlreiche Modelle mit dem... [mehr]

  • ASUS und MSI präsentieren Hardware im Evangelion-Design

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-B660-EVA

    ASUS und MSI haben eine Sonderedition einige PC-Komponenten vorgestellt. Diese richtet sich an Fans der Science-Fiction-Anime-Serie Neon Genesis Evangelion. Hauptcharaktere der Serie sind die Evangelions oder kurz Evas, die biomechanische Humanoid-Mechas sind. Entsprechend der... [mehr]

  • Mit 10 GbE und Thunderbolt 4: ASUS ProArt Z690-Creator WiFi im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_PROART_Z690_CREATOR_WIFI_LOGO

    Nach zwei Mainboard-Kurztests wird es mal wieder Zeit für ein vollumfängliches Review. Und gerade für Content Creator, die auf Intels Core i9-12900(K) setzen, könnte das ASUS ProArt Z690-Creator WiFi eine gute Basis darstellen. Wir haben die Creator-Platine getestet und sie gegen die anderen... [mehr]

  • Gigabyte und ASRock zeigen Mainboards mit X670-Chipsatz zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-AM5

    Die Spatzen pfeifen es von den Dächern und dass AMD zur diesjährigen Computex Neuheiten rund um den Sockel AM5 haben wird, ist durch die eigenen Ankündigungen auch keine wirkliche Überraschung mehr. Bereits gestern bzw. heute wurden erste Details zu einem neuen Extreme-Chipsatz X670E bekannt,... [mehr]

  • Exot mit solider Ausstattung: Das NZXT N7 Z690 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NZXT_N7_Z690_LOGO

    NZXT gehört im Mainboard-Segment weiterhin zu den Exoten, bringt jedoch zu nahezu jeder neuen Plattform auch mindestens ein neues Mainboard heraus. Somit auch für Intels Alder-Lake-S-Prozessoren in Form des N5 Z690 und N7 Z690. Von NZXT haben wir das N7 Z690 in der Farbe Schwarz für eine... [mehr]