1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Ab heute verfügbar: Das NZXT N7 Z590 inkl. PCIe-4.0-Support

Ab heute verfügbar: Das NZXT N7 Z590 inkl. PCIe-4.0-Support

Veröffentlicht am: von

nzxt n7 z590 logoZuletzt hatte sich NZXT auf das N7 B550 für AMDs Ryzen-Prozessoren konzentriert, das wir in einem Test näher durchleuchtet haben. Primär für Intels elfte Core-Generation (Rocket Lake-S) stellt das US-amerikanische Unternehmen heute das N7 Z590 vor, das im Grunde eine Aktualisierung und Überarbeitung des Vorgänger-Modells (N7 Z490) darstellt und an wichtigen Stellen natürlich auch PCIe 4.0 unterstützt.

Wie immer bietet NZXT auch das neue N7 Z590 in zwei Farben an: Matte White und Matte Black. Die Farbauswahl bezieht sich dabei nicht auf das PCB, das mit ATX-Maßen daherkommt, sondern vielmehr auf das umfassende Metall-Cover. Daher eignet sich die Platine maßgeblich zu Präsentationszwecken in einem Gehäuse mit Seitenfenster. Alternativ lässt sich das Cover jedoch auch einfach entfernen, falls darauf keinen Wert gelegt werden sollte. Über den metallverstärkten PCIe-x16-Slot lässt sich (in Verbindung mit Core-i-11000-CPUs) eine PCIe-4.0-Grafikkarte anbinden. Darüber hinaus gibt es einen mechanischen PCIe-x16-Steckplatz, der jedoch mit maximal vier PCIe-3.0-Datenleitungen mit dem Z590-Chipsatz kommuniziert sowie dreimal PCIe 3.0 x1.

Über den PCH angebunden wurden davon allerdings auch vier SATA-6GBit/s-Buchsen sowie eine M.2-M-Key-Schnittstelle mit max. PCIe 3.0 x4. In Sockel-Nähe befindet sich ein zweiter M.2-Anschluss, der mit Rocket Lake-S im PCIe-4.0-x4- und mit Comet Lake-S im PCIe-3.0-x4-Mode agieren kann. Für die LGA1200-CPU selbst sieht sich eine 12+2-Spannungsversorgung verantwortlich, wobei bisher keine Details über die Leistungsfähigkeit der Power-Stages bekannt ist. Für den Arbeitsspeicher, der sich bis 128 GB ausbauen lässt, gibt NZXT einen maximalen, effektiven Takt von 4.600 MHz an, wobei die anderen Mainboard-Hersteller meistens höhere Werte angeben. Mit je einem Power-, Reset- und Clear-CMOS-Button und auch vier Status-LEDs gibt es etwas Onboard-Komfort. Eine detailliertere LED-Segmentanzeige ist jedoch leider Fehlanzeige.

Intels Z590-Chipsatz bietet nun auch die Unterstützung von bis zu drei USB-3.2-Gen2x2-Schnittstellen. NZXT hat einen Typ-C-Anschluss am I/O-Panel mit der schnellen Spezifikation berücksichtigt, neben dreimal USB 3.2 Gen2, viermal USB 3.2 Gen1 und zweimal USB 2.0, jeweils in der Typ-A-Ausführung. Doch auf dem Board befinden sich darüber hinaus drei USB-2.0-Header, zwei USB-3.2-Gen1-Header sowie ein USB-3.2-Gen2-Typ-C-Frontanschluss. NZXT setzt für den 2,5-GBit/s-LAN-Port nicht auf Intels I255-V-Controller, sondern auf den Realtek RTL8125BG. Ebenfalls von Realtek: Der ALC1220 als Audio-Codec. Das N7 Z590 bringt glücklicherweise auch WLAN 6E über Intels AX210-Modul mit, das auch Bluetooth 5.2 unterstützt.

NZXTs N7 Z590 ist ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 279,99 Euro in den Farben Matte White und Matte Black erhältlich. Wir haben von NZXT auch bereits ein Sample erhalten und werden die Platine demnächst bei uns in der Redaktion in den Mainboard-Parcours schicken.

Die Daten des NZXT N7 Z590 in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
NZXT
N7 Z590
CPU-Sockel LGA1200 (für Rocket Lake-S und Comet Lake-S)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
1x 4-Pin +12V
CPU-Phasen/Spulen 14 Stück (12+2)
Preis 279,99 Euro UVP
Webseite NZXT N7 Z590
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z590 Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 4.600 MHz
Speicherausbau max. 128 GB RAM UDIMM Non-ECC
SLI / CrossFire CrossFireX (2-Way)
Onboard-Features
PCI-Express 1x PCIe 4.0 x16 (x16) über CPU (PCIe 4.0 nur mit Rocket Lake-S)
1x PCIe 3.0 x16 (x4) über Intel Z590
3x PCIe 3.0 x1 über Intel Z590
PCI -
SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen
4x SATA 6 GBit/s über Intel Z590
1x M.2 mit PCIe 4.0/3.0 x4 über CPU (PCIe 4.0 nur mit Rocket Lake-S)
1x M.2 mit PCIe 3.0 x4 über Intel Z590 (M-Key)
1x M.2 mit PCIe 3.0 x1 über Intel Z590 (E-Key, belegt)
USB 1x USB 3.2 Gen2x2 (extern) über Intel Z590
4x USB 3.2 Gen2 (3x extern, 1x intern) über Intel Z590
8x USB 3.2 Gen1 (4x extern, 4x intern) über Intel Z590
8x USB 2.0 (2x extern, 6x intern) über Intel Z590
Grafikschnittstellen 1x HDMI 1.4b
WLAN / Bluetooth WiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6E AX210, Dual-Band, max. 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.2
Thunderbolt -
LAN 1x Realtek RTL8125BG 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220 Codec
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
FAN-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header (regelbar)
1x 4-Pin AIO-Header
5x 4-Pin System-FAN-Header (regelbar)
LED-Beleuchtung 2x 4-Pin-RGB-Header
1x 3-Pin-ARGB-Header
1x 12V-RGB-Header
Onboard-Comfort Power-Button, Reset-Button, CMOS-Clear-Button