1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. In der Redaktion eingetroffen: ASUS ROG Maximus XIII Hero

In der Redaktion eingetroffen: ASUS ROG Maximus XIII Hero

Veröffentlicht am: von

asus rog maximus xiii hero 004 logoSo allmählich treffen bei uns die ersten Z590-Mainboards in der Redaktion ein. Den Anfang machten drei MSI-Platinen, nun folgte wenig später ASUS' ROG Maximus XIII Hero, das bei vielen Umrüstern sicherlich wieder hoch im Kurs sein wird. Dank des neuen Z590-PCHs ist das ROG Maximus XIII Hero bereits ab Werk für Intels elfte Core-Generation vorbereitet und bringt damit auch dessen Vorteile mit sich.

Mit fast 500 Euro ist auch das ASUS ROG Maximus XIII Hero ordentlich im Preis angestiegen. Dies hängt nicht nur mit der offiziellen PCIe-4.0-Unterstützung, sondern auch mit der restlichen Ausstattung zusammen, die ziemlich üppig ausfällt. Als Basis hat ASUS natürlich ein PCB mit ATX-Abmessungen genommen und neben dem Sockel LGA1200 natürlich auch vier DDR4-UDIMM-Speicherbänke berücksichtigt, die bis zu 128 GB RAM aufnehmen und mit bis zu 5.333 MHz (effektiv) betrieben werden können.

Zwei mechanische PCIe-4.0-x16-Steckplätze agieren direkt über den LGA1200-Prozessor, wobei die Nutzung des PCIe-4.0-Standards ausschließlich mit den neuen Rocket-Lake-S-Prozessoren (eflte Core-Generation) möglich ist. Dies gilt im übrigen auch für den obersten M.2-M-Key-Steckplatz, in diesem der Nutzer eine PCIe-4.0-x4-SSD nutzen kann kann. Der direkt darunter liegende M.2-Anschluss wird ebenfalls von der CPU angesprochen (auch mit Comet Lake-S), wobei dann vier Lanes von den 16-GPU-Lanes abgezwackt werden. Ganz unten halten sich zwei weitere M.2-Konnektoren parallel zueinander auf, sind jedoch an den Z590-Chipsatz mit max. PCIe 3.0 x4 angebunden. Hinzu kommen dann noch jeweils ein PCIe-3.0-x1- und PCIe-3.0-x16-Slot (elektrisch mit x4).

Für alle M.2-Schnittstellen wird ein Kühler mitgeliefert, der bei dem Preis des Boards aber auch eigentlich als selbstverständlich gilt. Dabei fällt beim obersten Kühler auf, dass ASUS diesen mit einer deutlich größeren Kühlfläche versehen hat, um auch die Hochleistungs-SSDs mit PCIe 4.0 x4 entsprechend kühlen zu können, doch werden die SSDs dann nicht nur von Ober-, sondern auch von der Unterseite auf Temperatur gehalten.

Zu den weiteren Highlights gehören gleich zwei Thunderbolt-4-Typ-C-Anschlüsse über Intels JHL8540-Controller, die jedoch weiterhin Daten über Thunderbolt mit bis zu 40 GBit/s übertragen kann. In Sachen Netzwerk hat ASUS nicht nur das neue Intel-Wi-Fi-6E-AX210-Modul mit Bluetooth-5.2-Unterstützung vorgesehen, sondern außerdem gleich zwei 2,5-GBit/s-LAN-Ports. Auf den beiden LAN-Controller selbst steht der Spec-Code "SLNMH", was also für die Revision 3 spricht und demnach fehlerbereinigt sein sollte.

Von den beiden Thunderbolt-4-Konnektoren abgesehen, bringt das ASUS ROG Maximus XIII Hero am I/O-Panel außerdem sechsmal USB 3.2 Gen2 und zweimal USB 2.0. Über die internen Header lassen sich nochmal viermal USB 3.2 Gen1 und viermal USB 2.0 realisieren. Als Krönung arbeitet der Typ-C-Header mit der USB-3.2-Gen2x2-Spezifikation nativ mit dem Z590-Chipsatz zusammen und kommt bis auf 20 GBit/s.

Die Daten des ASUS ROG Maximus XIII Hero in der Übersicht
Mainboard-Format ATX
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
ROG Maximus XIII Hero
CPU-Sockel LGA1200 (für Comet Lake-S und Rocket Lake-S)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
2x 8-Pin EPS12V
Phasen/Spulen 18 (16x CPU, 2x RAM)
Preis ab 486 Euro
Webseite ASUS ROG Maximus XIII Hero
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z590 Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 5.333 MHz
Speicherausbau max. 128 GB RAM UDIMM Non-ECC
SLI / CrossFire SLI (2-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express 2x PCIe 4.0 x16 (elektrisch mit x16/x8) über CPU (PCIe 4.0 nur mit Rocket Lake-S)
1x PCIe 3.0 x16 (elektrisch mit x4) über Intel Z590
1x PCIe 3.0 x1 über Intel Z590
PCI -
Storage 6x SATA 6 GBit/s über Intel Z590
1x M.2 mit PCIe 4.0 x4 mit Rocket Lake-S (M-Key, 64 GBit/s)
1x M.2 mit PCIe 4.0/3.0 x4 über CPU (M-Key, 32/64 GBit/s)
2x M.2 mit PCIe 3.0 x4 über Intel Z590 (M-Key, 32 GBit/s, 1x shared)
USB 1x USB 3.2 Gen2x2 (20 GBit/s, intern) über Intel Z590
6x USB 3.2 Gen2 (10 GBit/s, 6x extern) über Intel Z590
4x USB 3.2 Gen1 (5 GBit/s, 4x intern) über ASMedia ASM1074
6x USB 2.0 (2x extern, 4x intern) über Intel Z590
Grafikschnittstellen 1x HDMI 2.0
2x DisplayPort 1.4 (Thunderbolt)
WLAN / Bluetooth WiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6E AX210, Dual-Band, max. 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.2
Thunderbolt 2x Thunderbolt 4 USB-Typ-C über Intel JHL8540
LAN 2x Intel I255-V 2,5-GBit/s-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC4080 Codec
ESS Sabre ES9018Q2C DAC/AMP
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
FAN- und
WaKü-Header
1x 4-Pin CPU-FAN-Header (regelbar)
1x 4-Pin CPU-OPT-Header
3x 4-Pin Chassis-FAN-Header (regelbar)
1x 4-Pin High-Amp-Header
1x 4-Pin AIO-Pump-Header
1x 4-Pin W_Pump+-Header
1x 2-Pin W_In-Header
1x 2-Pin W_Out-Header
1x 3-Pin W_Flow-Header
LED-Beleuchtung Chipsatzkühler und I/O-Panel-Cover
2x 4-Pin RGB-Header
2x 3-Pin ARGB-Header
Onboard-Komfort Status-LEDs, Power-Button, FlexKey-Button, Retry-Button, Debug-LED, CMOS-Clear-Button, BIOS-Flashback-Button

Preise und Verfügbarkeit
ASUS ROG Maximus XIII Hero
Nicht verfügbar 505,00 Euro Ab 471,20 EUR