> > > > Gigabytes Z390 AORUS Elite zeigt sich mit neuen Modellbezeichnungen

Gigabytes Z390 AORUS Elite zeigt sich mit neuen Modellbezeichnungen

Veröffentlicht am: von

gigabyte logoIm Zuge des bevorstehenden Starts von Intels neunter Core-Generation kommt natürlich auch der Release der Z390-Mainboards immer näher. So sind letzte Woche nicht nur Informationen über das Z390-Lineup von ASRock durchgesickert, sondern auch die Namensänderung einiger Modelle. Auch bei Gigabyte steht eine Namensänderung auf dem Plan und zudem ist ein Bild vom Z390 AORUS Elite aufgetaucht.

Sowohl bei Gigabyte's Intel-Gaming-Mainboards mit der 200- und 300-Chipsatzserie als auch bei AMDs-Gaming-Platinen mit 300- und X470-Chipsätzen war stets der Zusatz "AORUS (Ultra) Gaming" sichtbar. Mit dem Start der Z390-Mainboards geht Gigabyte nun einen Schritt weiter und teilt die gesamte AORUS-Produktriege in fünf Kategorien auf: Pro (WIFI), Elite, Ultra, Master und Xtreme.

Anhand der Grafik wird klar, dass Gigabyte aus der AORUS-Reihe sechs Z390-Modelle in Planung hat und gegen die alten Modellbezeichnungen austauschen wird. Angefangen vom Z390 I AORUS Pro WIFI (Mini-ITX), Z390 AORUS Elite (ATX), Z390 AORUS Pro (ATX), bis hin zum Z390 AORUS Ultra (ATX), Z390 AORUS Master (ATX) und schließlich Z390 AORUS Xtreme (ATX). Mit dem B450 AORUS Pro haben wir bereits ein Modell mit der neuen Nomenklatur getestet, denn diese gilt auch für die B450-Mainboards von Gigabyte.

Das Gigabyte Z390 AORUS Elite zeigt sich

Mit dem Z390 AORUS Elite zeigt sich auch ein erstes Mainboard von Gigabyte, das laut dem neuen Namensschema als Einstiegsprodukt anzusehen ist. Doch auch dort präsentiert sich ein gut bestückter VRM-Bereich mit 13 CPU-Spulen. Die vier DDR4-DIMM-Speicherbänke gehören hier natürlich zur Pflicht, genau wie ein verstärkter PCIe-3.0-x16-Steckplatz, der über die CPU in Kontakt tritt. Zusätzlich werden dreimal PCIe 3.0 x1 und einmal PCIe 3.0 x16 (mechanisch) über den Chipsatz geboten.

Zu sehen sind außerdem zwei M.2-M-Key-Schnittstellen und natürlich auch sechsmal SATA-6GBit/s, die allesamt über den Z390-Chipsatz angebunden sind. Mit dabei ist auch ein M.2-Kühler. Und natürlich wurde auch das Thema RGB-Beleuchtung nicht vernachlässigt und lässt sich sicherlich auch erweitern. Genau wie beim B450 AORUS Pro ist die I/O-Blende vormontiert.

Social Links

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 26254
Gigabyte Hamburg hat mir schon öfters mal optionales Zubehör oder verlorene ATX Blenden kostenlos zugeschickt.

Man kann halt nur bedingt von wenigen oder einzelnen Erfahrungen Rückschlüsse auf die Service/Support-Qualität insgesamt schließen.

Und oftmals macht halt der Ton die Musik. ;)
#9
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33148
Zitat IronAge;26494332
Gigabyte Hamburg hat mir schon öfters mal optionales Zubehör oder verlorene ATX Blenden kostenlos zugeschickt.

Ja, das war/ist wirklich ein vorbildlicher und spitzen Service von Gigayte Hamburg.

Bei MSI gibt es hingegen praktisch gar keine Möglichkeit an eine ATX Blende als Ersatzteil zu kommen, nicht mal gegen Bezahlung.
#10
customavatars/avatar149653_1.gif
Registriert seit: 03.02.2011
BW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2013
Alles schön und gut, auch Boards sind technisch gesehen 1A, ABER - was Bios und vor allem Speicher Overclocking angeht ist Gigabyte wirklich schwach. Find sowas wirklich schade :(
#11
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21078
Von 1A finich, ist GA aktuell weit weg, da erwarte ich Boards, wie es das GA-X58-UD7 Rev 1.0 war, und n GA-X58-UD9 Pendant.
#12
Registriert seit: 10.06.2013
Spreewald
Admiral
Beiträge: 10327
Zitat [W2k]Shadow;26494517
Von 1A finich, ist GA aktuell weit weg, da erwarte ich Boards, wie es das GA-X58-UD7 Rev 1.0 war, und n GA-X58-UD9 Pendant.


Du erwartest einen Throwback in die Steinzeit? :shot:

Es gibt hervorragende aktuelle Boards von Gigabyte, man kann sie leider nur nicht kaufen.

Zurück zum Thema, diesen Xtreme Elite Ultra Master Krempel finde ich sehr unglücklich benannt, wer soll das alles auseinander halten... :stupid:
#13
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21078
Aero, willst du mich absichtlich falsch verstehen, oder möchtest du nur provozieren?
Die Auslegung der X58 Boards war dermaßen über den Punkt des absolut notwendigen, dass eben sehr gute Boards raus kamen.
Diese Art der Boards, in Punkto Dimensionierung, erwarte ich, genauso wie die Pflege des BIOS.
#14
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33148
Gute Gigabyte Boards gab es auch danach noch, selbst zu späten DDR3 Zeiten: 990FXA-UD7/990FXA-UD5 R5 (AM3+), Z77X-UP5 TH/UP7 TH (LGA1155), Z97X-SOC Force (LGA1150), F2A85X-UP4 (FM2) oder F2A88X-UP4 (FM2+)... wobei sie uns letzteres ebenso wie die von aero angesprochenen LN2 Modelle in Europa nicht verkaufen wollten :rolleyes:

Habe es selbst auch mal mit ein zwei DDR4 Modellen von Gigabyte probiert, die waren für RAM OC leider ein Griff ins Klo.
#15
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 21078
Mich hat schon beim Z87x-ud3h oder welches das war, das UEFI nicht überzeugt.

Ich bin aber auch ein fan der Struktur der alten BIOS.
#16
customavatars/avatar149653_1.gif
Registriert seit: 03.02.2011
BW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2013
Zitat emissary42;26494780
…..

Habe es selbst auch mal mit ein zwei DDR4 Modellen von Gigabyte probiert, die waren für RAM OC leider ein Griff ins Klo.


Genau das meine ich., Hardware - perfekt, Bios -naja, Speicher OC - :kotz:
#17
customavatars/avatar72612_1.gif
Registriert seit: 11.09.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2633
Zitat emissary42;26494354
Ja, das war/ist wirklich ein vorbildlicher und spitzen Service von Gigayte Hamburg.

Bei MSI gibt es hingegen praktisch gar keine Möglichkeit an eine ATX Blende als Ersatzteil zu kommen, nicht mal gegen Bezahlung.


Und die sitzen hier in Frankfurt Hanauer Landstr.60-80



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

    Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

    In Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI... [mehr]

  • Gigabyte Z390 AORUS Master im Test - Oberklasse trifft hervorragende Effizienz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_AORUS_MASTER_005_LOGO

    Es geht nun in die dritte Runde der neuen Z390-Mainboards. Mit dem MSI MEG Z390 Godlike und dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir den Anfang gemacht. Aber auch Gigabyte hat einige Z390-Mainboards vorgestellt, von denen derzeit das Z390 AORUS Master das Flaggschiff darstellt. Ob es diese... [mehr]

  • Gigabyte X399 AORUS Xtreme im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_X399_AORUS_XTREME_005_LOGO

    Passend zum Release der Ryzen-Threadripper-Neuauflage auf Basis von Zen+ wurden ein paar neue X399-Mainboards aus dem Boden gestampft und gerade für die großen Modelle optimiert. So hat das Gigabyte X399 AORUS Xtreme den Weg in unsere Redaktion gefunden, das wir einem gewohnt umfangreichen Test... [mehr]

  • ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

    Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

  • ASUS Z390: 20 Mainboards gehen an die Front

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_LOGO

    Mit satten 20 brandneuen Z390-Modellen geht ASUS an die Mainboard-Front und stellt damit eine breite Auswahl an unterschiedlichen Versionen für die gestern vorgestellte neunte Core-Generation von Intel vor. Abgedeckt wird die gesamte Produktpalette: Angefangen mit der Prime-, über die... [mehr]