> > > > Enermax verpasst CPU-Kühler ETS-T50 AXE ein Facelift

Enermax verpasst CPU-Kühler ETS-T50 AXE ein Facelift

Veröffentlicht am: von

Ende des vergangenen Jahres hatten wir den ETS-T50 AXE von Enermax einem ausführlichen Test unterzogen. Wie der Hersteller nun mitteilt, wird die Serie ab sofort erweitert. Der Käufer wird nun den ETS-T50 AXE auch ohne LEDs erwerben können. Enermax hat hierzu dem Modell gleichzeitig ein komplettes Facelift verpasst.

Die größte Neuerung fällt dabei mit dem Lüfter ins Auge. Durch den Wegfall der LEDs kommt der CPU-Kühler deutlich schlichter daher. Als Lüfter verbaut der Hersteller den D.F. Pressure mit deinem Durchmesser von 12 cm aus dem eigenen Haus. Dieser soll einerseits ein ruhiges Laufgeräusch bieten und andererseits einen hohen statischen Druck aufweisen. Dadurch sei eine Steigerung der Kühlleistung möglich. Insgesamt kommen neun Lüfterblätter mit spezieller High-Pressure-Blattgeometrie für einen außergewöhnlich hohen statischen Druck zum Einsatz.

Die integrierte APS-Funktion ermöglicht eine Regelung des Drehzahlspektrums in drei Stufen. Im Ultra-Silent-Modus arbeitet der Lüfter mit 800 bis 1.000 Umdrehungen pro Minute. Im Silent-Modus werden 800 bis 1.500 und im Performance-Modus 800 bis 2.000 Umdrehungen pro Minute angegeben.

Beim Kühlkörper setzt Enermax auf die sogenannte Heatpipe-Direct-Touch-Technologie. Dadurch werden die Heatpipes direkt auf der CPU platziert, um einen möglichst schnellen Wärmeabtransport zu erreichen. Insgesamt verbaut Enermax fünf Heatpipes aus Kupfer. Des Weiteren kommt auch das patentierte Vortex Generator Flow Design zum Einsatz, womit die Luft mit wenig Wiederstand durch die Lamellen fließen kann.

Der Enermax ETS-T50 AXE wird laut Hersteller ab sofort ausgeliefert. Beim Preis gibt das Unternehmen rund 55 Euro an.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
FFM
Admiral
Beiträge: 26893
ultra silent 800 rpm, läuft bei denen^^

und wer den performance modus braucht, hat wohl den falschne kühlre gewählt^^
#2
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2835
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass 120mm Lüfter bei 800UPM durchaus leise sein können. Aber Lautstärke Beurteilungen sind ja oft eher subjektiv, daher wäre ich mit der Bezeichnung "Ultra Silent" auch vorsichtig.
2000UPM ist echt ein Brett. Das kenne ich eigentlich nur bei Kühlern mit 92mm Lüfter.
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1957
Also ich hab einen CM Hyper 412S auf dem der Lüfter statisch mit 750RPM läuft. Und ich höre das Ding nicht.
Dabei bin ich sehr empfindlich, was Nebengeräusche aus dem Rechner angeht.
Der richtige Lüfter kann also bei solch einer Drehzahl durchaus sehr leise zu Werke gehen.
#4
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26290
naja, ich sag auch 800rpm und ultra silent, das beißt sich schon.

Ich finde meine SW3 auch mit 800rpm noch extrem leise. Aber lange nicht mehr ultra silent.
#5
customavatars/avatar96479_1.gif
Registriert seit: 07.08.2008
Erlangen
(V)_|•,,,•|_(V)
Beiträge: 7902
Kühler von Enermax müssen laut sein. Das ist so eine Art Ausfallschutz. Wenn der Rechner plötzlich leise ist, weiß man, dass was kaputt ist.
#6
customavatars/avatar86572_1.gif
Registriert seit: 06.03.2008
KA
Gefreiter
Beiträge: 38
Ziemlich fies ... aber lustig! :haha:

Frage mich ob man durch hohen RAM eine messbar schlechtere Kühlleistung hat.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

be quiet! SilentWings 3-Lüfter im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENTWINGS_3/BE_QUIET_SILENTWINGS_3_LOGO

Den Verkaufsstart der be quiet! Silent Wings 3 nimmt Hardwareluxx zum Anlass, um die neue Lüfterserie zu testen. Dafür haben wir sowohl die beiden Standardmodelle SilentWings 3 120mm PWM und SilentWings 3 140mm PWM als auch die Hochgeschwindigkeitsmodelle SilentWings 3 120mm PWM high-speed und... [mehr]

Die be quiet! AiO-Kühlung Silent Loop 240mm im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

Es ist Zeit für eine Premiere - mit den Silent Loop-Kühlungen bringt be quiet! erstmals eigene AiO-Kühlungen auf den Markt. Gerade die Lautstärke ist bei Konkurrenzprodukten oft das größte Problem. Anhand des 240-mm-Modells wollen wir deshalb herausfinden, ob be quiet! eine wirklich leise... [mehr]

Scythe Mugen 5 im Test - wird gut noch besser?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/SCYTHE_MUGEN_5_LOGO

Scythes Mugen ist ein regelrechter Kühler-Evergreen. Damit er weiter frisch bleibt, bringen die Japaner jetzt eine neue Generation auf den Markt. Direkt zum Launch finden wir im Test heraus, ob der Mugen 5 der Serientradition würdig ist.   Es ist schon zehn Jahre her, dass Scythe mit dem... [mehr]

be quiet! Silent Loop 360mm im Test - die XL-AiO-Kühlung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM/BE_QUIET_SILENT_LOOP_240MM_LOGO

be quiet! blieb lange Zeit der Luftkühlung treu. Doch 2016 war es dann so weit - mit der Silent Loop-Serie kamen die ersten AiO-Kühlungen des Unternehmens auf den Markt. Doch bisher reichte die Palette nur bis zum 280-mm-Modell. Passend zu den sommerlichen Temperaturen legt be quiet! jetzt mit... [mehr]

GPU-Wasserkühlung: Alphacool Eiswolf GPX-Pro 120 AiO gegen Arctic Accelero...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/GPU-WASSERKUEHLUNG-LOGO

Alle Besitzer einer GeForce GTX 1080 oder GeForce GTX 1070 in der Founders Edition kennen vielleicht die Einschränkung, dass ihre Karte bzw. die GPU recht schnell am Temperatur-Limit arbeitet und ihr volles Leistungspotenzial damit gar nicht erreicht. Eine Wasserkühlung kann dafür sorgen, dass... [mehr]

Thermalright True Spirit 140 Direct im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/THERMALRIGHT_TRUE_SPIRIT_140_DIRECT_LOGO

Thermalrights True Spirit 140? Eigentlich ein altbekannter Kühler. Doch 2016 ist es Zeit für eine Neuauflage des schlanken und günstigen Towerkühlers. Der True Spirit 140 Direct zeigt sich nicht nur in frischer Optik, sondern setzt jetzt auf das Heatpipe Direct Touch-Prinzip. Dabei werden die... [mehr]