1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. ASUS ROG Strix LC Radeon RX 6900 XT TOP basiert auf Navi 21 XTXH

ASUS ROG Strix LC Radeon RX 6900 XT TOP basiert auf Navi 21 XTXH

Veröffentlicht am: von

asus-6800xt-lcMehr und mehr Hersteller stellen Modelle der Radeon RX 6900 XT auf Basis der vorselektierten Navi-21-XTXH-GPU vor. Die neuesten Vertreter sind die ASUS ROG Strix LC Radeon RX 6900 XT TOP und offenbar bereitet auch Gigabyte eine Waterforce-Variante mit vorinstalliertem Wasserkühler mit diesem Chip vor. Offiziell vorgestellt ist letztgenannte Karte allerdings noch nicht.

Die neue ASUS ROG Strix LC Radeon RX 6900 XT TOP weißt hinsichtlich des Designs und der Kühlung keinerlei Unterschiede zur von uns getesteten ROG Strix LC Radeon RX 6800 XT OC Edition auf. Gegenüber der Non-Top-Variante aber besitzt sie höhere Taktraten. So erreicht die ROG-STRIX-LC-RX6900XT-O16G-GAMING im Gaming-Mode einen Game-Takt von 2.135 MHz und kommt per Boost auf bis zu 2.365 MHz, die neue ROG-STRIX-LC-RX6900XT-T16G-GAMING erreicht aber bereits einen Game-Takt von 2.375 MHz (+ 240 MHz) und kommt per Boost auf 2.525 MHz (+ 160 MHz). Vor allem der deutlich höhere Game-Takt dürfte sich durchaus in den FPS positiv aufzeigen lassen.

Neben den höheren Taktvorgaben dürfte auch das VBIOS ein anderes sein. Das von AMD freigegebene VBIOS ermöglicht nur einen maximalen Takt von 2.800 MHz für die Radeon RX 6800 XT, bzw. 3.000 MHz für die Radeon RX 6900 XT. Diese 3.000 MHz können für Overclocker zu einem limitierenden Faktor werden. PowerColor lieferte die Radeon RX 6900 XT Ultimate mit einem "offenen" VBIOS aus. Mit flüssigem Stickstoff gekühlt, erreichte eine solche Karte einen GPU-Takt von 3.225 MHz. Auch Sapphire hat mit der Toxic RX 6900 XT Extreme Edition ein solches Modell vorgestellt.

Ansonsten gibt es zwischen den Karten wie gesagt keine Unterschiede. Die Ausbaustufe der Navi-21-GPU ist mit 5.120 Shadereinheiten identisch – ebenso wie der Speicherausbau mit 16 GB GDDR6-Speicher.

Die Navi-21-XTXH-GPU ist ein von AMD selektierter Chip, der die höheren Taktraten erreicht, ohne dass dazu die Spannung maßgeblich angehoben werden muss. Vor einigen Tagen tauchten Fotos einer Radeon RX 6900 XT mit AiO-Kühlung im Referenzdesign auf. Offenbar plante AMD eine eigene High-End-Variante, hat sich aber dagegen entschieden diese auf den Markt zu bringen. Die dazu vorgesehenen Chips tauchen nun bei den Boardpartnern auf.

Ein Problem bleibt bei den Sondermodellen allerdings: Weiterhin ist die Liefersituation gerade bei den Grafikkarten angespannt. Eine Aufteilung der Radeon RX 6900 XT in ein "normales" und ein Sondermodell reduziert zwar die verfügbaren Stückzahlen nicht, wer aber einfach nur eine Radeon RX 6900 XT ergattern möchte, für den wird es noch schwerer an eine solche zu kommen. Bei AMD sind immer am Donnerstag-Nachmittag neue Karten zu unverbindlichen Preisempfehlung im Webshop verfügbar. ASUS verlangt für die ROG-STRIX-LC-RX6900XT-O16G-GAMING 1.699 Euro, die Karte ist aber derzeit nicht verfügbar. Die Top-Variante mit Navi-21-XTXH-GPU dürfte noch einmal teurer sein.