> > > > Keine Non-A-GPUs mehr für die GeForce RTX 2080 und 2070

Keine Non-A-GPUs mehr für die GeForce RTX 2080 und 2070

Veröffentlicht am: von

geforcertx2080tiOffenbar wird es für die GeForce RTX 2080 und GeForce RTX 2070 bald eine Änderung in der Bestückung mit der entsprechenden GPU geben. Bisher bietet NVIDIA seinen Boardpartnern zwei verschiedene GPU-Varianten an. Während die TU104-400-A1 bzw. TU106-400-A1 für die beiden Karten hinsichtlich einer Erhöhung des Power-Limits beschränkt waren, galt dies für die Modelle mit TU104A-400-A1 und TU106A-400-A1 nicht. Entsprechend statteten die Hersteller ihre Modelle in Abwägung des jeweiligen Modells aus.

Die Unterscheidung in zwei Modelle war und ist rein politischer Natur. Eine Selektierung findet offenbar nicht statt. Stattdessen möchte NVIDIA eine Auftrennung der Modelle und damit ein preislich breiteres Angebot. Während mit den günstigen Non-A-Karten die Margen wohl relativ gering sind, können die Boardpartner bei den teureren A-GPU-Karten einen kleinen Aufschlag verlangen, an dem natürlich auch NVIDIA mitverdient. Allerdings scheint dieser Plan nicht ganz aufgegangen zu sein, denn nach einer kurzen, anfänglichen Verwirrung war dem Kunden schnell klar, zu welchem Modell er besser greifen sollte.

Für einige Käufer einer GeForce RTX 2080 und GeForce RTX 2070 bedeutete dies: Lieber zu einem teurere Modell greifen und dafür etwas mehr Spielraum in der Leistung haben, also auf einer Non-A-GPU festgelegt zu sein.

Doch mit dieser Auftrennung soll nun Schluss sein. Wie Igor's Lab berichtet, wird NVIDIA ab Ende Mai nur nur eine Variante der Turing-GPU für die GeForce RTX 2080 und GeForce RTX 2070 anbieten. Diese soll dann auf den Namen TU104-410 bzw. TU106-410 hören. Der Spielraum im Takt und Power-Limit soll dem der vorherigen A-GPUs entsprechen. Damit will NVIDIA das Preisgefüge dieser Karten im unteren Spektrum des jeweiligen Modells etablieren und verzichtet auf den Prämium-Bonus der A-GPUs.

Damit die Boardpartner die alten Chips gleichwertig anbieten können, will NVIDIA offenbar ein BIOS-Update veröffentlichen. Ob dies gleichzeitig auch bedeutet, dass älteren Karten mit Non-A-GPU mit dem BIOS-Update versorgt werden, bleibt allerdings offen. Bisher haben wir dies so verstanden, als ermögliche NVIDIA den Boardpartnern das entsprechende Update, damit diese ihre Lagerbestände auf neuem Niveau abarbeiten können. Bisher ist es nicht möglich, das BIOS der neuen Turing-Karten zu tauschen oder zu modifizieren. Dies ist nur über den offiziellen Weg und damit über NVIDIA selbst angedacht.

Die neuen GPUs lassen sich also recht einfach anhand der Bezeichnung TU104-410 bzw. TU106-410 erkennen. Ältere Karten mit neuem BIOS wären allerdings wiederum nur durch ein Auslesen der BIOS-Informationen zu erkennen. Ob und wie die Boardpartner dies an den Kunden kommunizieren werden, bleibt abzuwarten.

Gründe für den Sinneswandel unbekannt

Warum NVIDIA die Chips für die GeForce RTX 2080 und GeForce RTX 2070 vereinheitlicht ist nicht bekannt. Die GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2060 sind von der Änderung in der Strategie nicht betroffen. Daher vermuten wir eine Reaktion auf AMDs Ankündigung zur Navi-Architektur.

Zwar hat AMD bisher nur davon gesprochen, dass die neuen Navi-Karten preislich unterhalb der Radeon VII angesiedelt sind, Branchenkreise sprechen allerdings schon länger davon das AMD mit Navi nicht im High-End-Segment, wohl aber im Bereich der GeForce RTX 2070 bis GeForce RTX 2080 mitspielen wird.

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Flottillenadmiral
Beiträge: 4195
Zitat trendresistent;26933275
Eine RTX 2080 ist nicht im High End Segment angesiedelt? :hmm:

Ich würde zwar sagen JA mit einem "aber", es gibt noch die Ti und die Titan, die Preislich dann doch ein gutes Stück von der 2080 entfernt sind.
#5
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 20974
bin gespannt ob es ein bios-Update für meinen Non-A 2080 geben wird mit dem dann ein paar mhz mehr möglich sind^^
#6
customavatars/avatar176772_1.gif
Registriert seit: 04.07.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1135
Zitat trendresistent;26933275
Eine RTX 2080 ist nicht im High End Segment angesiedelt? :hmm:


Nein, ein TU104 ist obere Mitteklasse. Nur TU102 ist High-End, auch wenn die hohen Preise mittlerweile etwas anderes vermuten lassen.

Die neue Chipbezeichnung könnte zur Folge haben, dass die Hersteller ihre PT's wieder neu anpassen. Chaos perfekt.
Würde es aber aufjedenfall befürworten, wenn es wieder einheitliche GPU's gibt.
#7
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3359
Zitat sTOrM41;26933301
bin gespannt ob es ein bios-Update für meinen Non-A 2080 geben wird mit dem dann ein paar mhz mehr möglich sind^^


ne da du ja ein B-Chip hast, in Zukunft wird es aber bei der 2080 nur noch A-Chips geben
Produktion / ausbeute hat sich verbessert aber es reicht bei der 2080 ti noch nicht aus.
#8
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 20974
Zitat BrennPolster;26933336
ne da du ja ein B-Chip hast, in Zukunft wird es aber bei der 2080 nur noch A-Chips geben
Produktion / ausbeute hat sich verbessert aber es reicht bei der 2080 ti noch nicht aus.


laut Igor könnte es durchaus sein das auch die älteren Non-A chips ein neues Bios bekommen
Das Ende der A- und Non-A-Chips! GeForce RTX 2070 und 2080 ab Ende Mai mit neuem Chip und Werks-OC - YouTube
#9
customavatars/avatar149634_1.gif
Registriert seit: 03.02.2011
Bottrop
Kapitänleutnant
Beiträge: 1625
"Prämium-Bonus"
Premium?
#10
customavatars/avatar97767_1.gif
Registriert seit: 30.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2960
Zitat BrennPolster;26933336
ne da du ja ein B-Chip hast, in Zukunft wird es aber bei der 2080 nur noch A-Chips geben
Produktion / ausbeute hat sich verbessert aber es reicht bei der 2080 ti noch nicht aus.


nein die boardpartner bekommen ein bios womit sie auch ihre derzeitigen "B" Chips Karten die sie noch rumliegen haben flashen können (OC PT blabla) weil den schrott ja sonst keiner mehr kauft (ist ja nur noch entry klasse weil 2 fps weniger).... somit sollte es theoretisch möglich sein auch derzeitige "B" Karten damit zu flashen

Zitat
Doch dessen nicht genug: Damit Boardpartner noch auf Lager vorhandene Non-A-GPUs in denselben Serien einsetzen können, soll ein offizielles BIOS-Update auch diesen Grafikkarten ab Werk höhere Taktraten und höhere Power-Limits bescheren.

Nvidia: GeForce RTX 2080 und 2070 nur noch mit A-GPUs - ComputerBase

und steht ja auch in den luxx news (mehr oder weniger)
Zitat
Damit die Boardpartner die alten Chips gleichwertig anbieten können, will NVIDIA offenbar ein BIOS-Update veröffentlichen. Ob dies gleichzeitig auch bedeutet, dass älteren Karten mit Non-A-GPU mit dem BIOS-Update versorgt werden, bleibt allerdings offen. Bisher haben wir dies so verstanden, als ermögliche NVIDIA den Boardpartnern das entsprechende Update, damit diese ihre Lagerbestände auf neuem Niveau abarbeiten können. Bisher ist es nicht möglich, das BIOS der neuen Turing-Karten zu tauschen oder zu modifizieren. Dies ist nur über den offiziellen Weg und damit über NVIDIA selbst angedacht.
#11
customavatars/avatar267859_1.gif
Registriert seit: 25.02.2017

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Zitat Radiant;26933766
nein die boardpartner bekommen ein bios womit sie auch ihre derzeitigen "B" Chips Karten die sie noch rumliegen haben flashen können (OC PT blabla) weil den schrott ja sonst keiner mehr kauft (ist ja nur noch entry klasse weil 2 fps weniger).... somit sollte es theoretisch möglich sein auch derzeitige "B" Karten damit zu flashen


Ärgere ich mich auch schon eine 2070 für 369€ im Outlet gekauft zu haben. Kein A Chip und power limit bei 114% nur 200Watt. Genau die besagten 2fps fehlen jetzt.:d ;).

hier auf HWLUXX:
Zitat
Bisher ist es nicht möglich, das BIOS der neuen Turing-Karten zu tauschen oder zu modifizieren. Dies ist nur über den offiziellen Weg und damit über NVIDIA selbst angedacht.


mit NVIDIA NVFlash sollte das doch gehen.
#12
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3359
Man kann nur ein zertifiziertes BIOS flashen und auf einer B Karte kannste kein Werks OC BIOS flashen sondern nur welche mit Stock Takt.

Auf einer A Karte kannst im Grunde jedes zertifizierte BIOS flashen
#13
customavatars/avatar184350_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 499
Einen Aufschluss auf die Taktfreudigkeit und Güte geben diese A und non-A chips doch eh nicht? Heißt doch es geht nur um die Limitierung des Stroms bei denen, also power limit.

Aufschluss gibt eher Unterteilung von Seiten nvidia, die alle Chips in 3 Kategorien unterteilt, also vorselektiert und dann den Herstellern verkauft.
Aber selbst da kann man sich als Käufer nicht allzu sicher sein: Bei pcgameshardware hat man eine 1800 € teure rtx 2080 ti mit A Chip getestet, und die hat bei Übertaktung blos 2040 MHz core clock geschafft :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]