> > > > Externe Analyse: AMD soll die stabilsten Grafikkartentreiber haben

Externe Analyse: AMD soll die stabilsten Grafikkartentreiber haben

Veröffentlicht am: von

radeon-software-adrenalin-edition2AMD hat bei einem externen Unternehmen namens QA Consultants eine Analyse zur Stabilität des eigenen Grafikkartentreibers in Auftrag gegeben. Darin enthalten ist auch ein Vergleich mit dem Konkurrenten NVIDIA. Die Ergebnisse sind allerdings nicht allgemeingültig zu bewerten, da die Tests nur bestimmte Bedingungen abdecken, die sicherlich nicht für jeden wichtig sind.

Getestet wurden sechs Grafikkarten pro Hersteller – jeweils drei Gamer- und drei Workstation-Karten. Die Tests selbst bestanden aus Testreihen über zwölf Tage zu jeweils 24 Stunden. Zum Einsatz kam der sogenannte CRASH-Test des Microsoft-Windows-Hardware-Lab-Kits (HLK). Die Ergebnisse sprechen sich klar für AMD aus, denn QA Consultants bescheinigt AMD eine Stabilität von 93 % und NVIDIA eine Stabilität von 82 %. Allerdings muss man sich die Details genauer anschauen, um die Ergebnisse bewerten zu können.

Doch zunächst einmal zur ausgewählten Hardware. Auf Seiten AMDs waren dies:

  • Radeon RX Vega 64
  • Radeon RX 580 8 GB
  • Radeon RX 560 
  • Radeon Pro WX 9100
  • Radeon Pro WX 7100
  • Radeon Pro WX 3100 

Repräsentativ für NVIDIA zum Einsatz kamen:

  • GeForce GTX 1080 Ti
  • GeForce GTX 1060 6 GB
  • GeForce GTX 1050 2 GB 
  • Quadro P5000
  • Quadro P4000
  • Quadro P600 

Als Treiber wurden der Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.1 und Radeon Pro Software Enterprise Edition 18.Q2 sowie der GeForce 397.64 und Quadro 391.58 eingesetzt.

Höhere Ausfallrate bei NVIDIA - aber ...

Für jeden Hersteller wurden jeweils 432 Tests durchgeführt. Bei AMD gab es 31 Abstürze oder Probleme, bei NVIDIA 76. Schaut man sich die Ergebnisse im Detail an, gibt es mehr Probleme bei den professionellen Grafiklösungen als bei den Spielerkarten. Die Radeon- und GeForce-Karten produzierten vier bzw. 15 Ausfälle. Allerdings scheint es bei der GeForce GTX 1060 größere Probleme gegeben zu haben, denn das Zusammenspiel aus Treiber und Hardware produzierte bereits zehn Fehler. Alleine durch diesen Umstand sind die Ergebnisse schon kritisch zu betrachten.

Fragwürdig sind aber auch die Bedingungen für die Tests. Verwendet wurde der CRASH-Test des Windows-Hardware-Lab-Kits. Dieser beinhaltet eine Reihe Durchläufe verschiedener Anläufe in Anwendungen von DirectX 9, 10 und 11. Vor allem aber geht es um Änderungen der Einstellungen (Auflösung, Farbeinstellungen, Overlays, Seitenverhältnisse, usw.) sowie ein Einschlafen und Aufwachen des Systems. Ein "Pass" des Testes war ein kompletter Durchlauf über vier Stunden. Kam es zu Problemen oder einem kompletten Absturz, wurde dieser Durchlauf als fehlgeschlagen gewertet.

Offen ist die Frage, ob Durchläufe gewisser Anwendungen gemacht wurden, so dass auch der Lastfall bewertet wurde. Die Beschreibung der Tests spricht nur von einem Start von Anwendungen sowie dem Ändern gewisser Einstellungen. Ebenfalls fraglich ist, in wie weit sich die Ergebnisse für die Workstation-Karten bewerten lassen, denn der Tests ist nicht explizit auf eine Kombination aus Workstation-Hard- und -Software hin ausgelegt.

Die finale Einschätzung durch QA Consultans ist schwer zu beurteilen, besitzt aber sicherlich keine besonders belastbare Aussagekraft. Aus Sicht von AMD sprechen die Ergebnisse natürlich für sich und die Bestrebungen im Treiberteam regelmäßig neue Versionen zu veröffentlichen, die Fehler beseitigen und neue Funktionen bieten, sind in den vergangenen Jahren als sehr positiv wahrgenommen worden.

"As GPUs advance in capability, more is demanded from the graphics driver. A good user experience hinges on a stable, reliable software stack. Using CRASH from Microsoft’s Windows HLK, we ran 12 days of 24-hour tests to evaluate the stability of a suite of graphics drivers from leading market vendors.

In our testing, both AMD gaming and workstation GPUs performed better than the comparable NVIDIA products. Based on our testing of the aforementioned 12 GPUs, we believe that AMD has the most stable graphics driver in the industry."

Aller weiteren Details zum vom AMD in Auftrag gegebenen Audit gibt es direkt bei QA Consultans.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (35)

#26
Registriert seit: 03.05.2013

Bootsmann
Beiträge: 697
Zitat Ryze mit Sauce;26418650
.....


Und sie geben den Testern die Karten und sie geben das Testszenario vor und können zuvor ihre Treiber darauf anpassen.
Da gibts also noch ein zwei Dinge mehr die da stinken.

So sind eben Personen wie du, die nur meinen meinen zu müssen, aber Ahnung und Fakten nicht liefern können. Dann versucht man es eben mit Unterstellungen und Behauptungen.

Client Operating System
Microsoft Windows® 10 April 2018 Update

AMD Graphics Hardware
Radeon Vega RX 64 - Radeon - RX 580 8GB - Radeon RX 560

AMD Driver
Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.1


NVIDIA Graphics Hardware
GeForce GTX 1080 Ti - GeForce GTX1060 6GB - GeForce GTX 1050 2GB

NVIDIA Driver
GeForce Game Ready Driver 397.64

Intel Core i5 8400

MSI Z370 - A PRO

ADATA XPG Z1 16 GB DDR4

Corsair CX Series CX750

Samsung 860 EVO 250GB

HP Z24x @ 1920 x 1200

Der erstellte Bericht von QA Consultants (Natürlich ganz klar geschummelt, weil man will ja Werbung machen für zB die U.S Air Force, BMW, Apple usw.)
https://www.amd.com/system/files/documents/graphics-driver-quality.pdf

Aber du kannst mindestens weiterhin behaupten, dass eh nur alles geschummelt ist. Es bleibt trotzdem nur eine Behauptung ohne Substanz.
#27
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 8349
Komm schon, lieber paddy, als ob es noch nie gute GPUs von ATI/AMD gab. :hust:
#28
Registriert seit: 03.05.2013

Bootsmann
Beiträge: 697
Zitat MENCHI;26416561
Solange die genaue / detalierten Testbedienungen und Hardware nicht bekannt sind, ist der ganze Test für den Arsch.

Da du nicht fähig warst den Linkt aus der News anzuklicken, muss man deine Meinung ohne Ahnung als unsachlich und unbedeutend bewerten.
https://www.amd.com/system/files/documents/graphics-driver-quality.pdf
#29
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Fregattenkapitän
Beiträge: 2566
Da kann ich webmi zustimmen, die Interfaces sind grottig. Bei NVIDIA die Systemsteuerung erinnert mich an Vistazeiten, es laggt bei jeder Aktion. Dann der Zwang GFE 3 mit Registration installiert zu bekommen. Ich benutze die GFE 2.0 für Shadowplay, dazu muss ich mittlerweile erstmal alle NVIDIA-Adressen in meine hosts-Datei packen, den Telemetry-Cleaner durchlaufen lassen (Deaktiviert gleich die unnötigen Hintergrundprozesse mit), dann kann ich GFE 2.0 installieren. Denn tue ich das nicht, lädt sich der Dreck im Hintergrund selbst runter und will sich dann installieren.

Bei AMD ist es ebenfalls unübersichtlich, dann muss man da noch Werbung deaktivieren.

Letztlich ist es mir aber egal welcher Hersteller es produziert. Bei meinem 4K-PC sehe ich keine andere Möglichkeit als die dickste Ti zu kaufen. Die ist ganz einfach konkurrenzlos. AMD bietet dafür aber ein tolles Preis/Leistungsverhältnis. Ich hätte auch eine 1060 genommen, sah aber keinen Grund für weniger VRAM und weniger Lüfter mehr Geld auszugeben.
#30
Registriert seit: 23.08.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 1021
Zitat Holzmann;26419266
Komm schon, lieber paddy, als ob es noch nie gute GPUs von ATI/AMD gab. :hust:


Denkst du ernsthaft, dass ich dass vollkommen ernst gemeint habe?

Schau noch einmal genauer hin, vielleicht fällt dir was an meinem Beitrag auf...
#31
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 8349
Nein, schon gut, so vollkommen humorlos, renn ich ja hier auch nicht durchs Forum, oder etwas doch?
#32
Registriert seit: 23.08.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 1021
Da bin ich mir nicht immer so ganz sicher, ob das wirklich Humor ist :fresse:
#33
customavatars/avatar285234_1.gif
Registriert seit: 04.07.2018

Gefreiter
Beiträge: 41
Zitat DTX xxx;26419256
So sind eben Personen wie du, die nur meinen meinen zu müssen, aber Ahnung und Fakten nicht liefern können. Dann versucht man es eben mit Unterstellungen und Behauptungen.


Herrje, was willst du eig. DTX?
Wie kann man sich denn nur für einen Hersteller so in die Presche schmeißen.
Kapierst du nicht, dass das ein gestellter Test ist? Oder wo ist dein Gegenargument gegen meines? Sucht man wohl vergeblich.
Du postest die Specs? Ach wie süß. Was soll das aussagen?

Aber ja, solche bezahlten Tests sind natürlich super fair.:lol:

Man suche sich ein Testszenario, optimiere darauf seine Treiber und teste das zuvor im Labor und danach bezahlt man jemanden das ganze doch mal "unabhängig" zu testen.

Zitat
(Natürlich ganz klar geschummelt, weil man will ja Werbung machen für zB die U.S Air Force, BMW, Apple usw.)


Wieso soll das geschummelt sein?! Hat doch gar keiner behauptet.
QA Consultants kann da eine prima Arbeit machen.;)

Du hast wohl ein ganz schlimmes Leseverständnisproblem.

Zitat
Aber du kannst mindestens weiterhin behaupten, dass eh nur alles geschummelt ist.


Habe ich nicht getan! Und jetzt hör auf zu lügen.;) Wie primitiv.
Lern doch bitte erstmal lesen, dann bist du auch im Vorteil.:)
#34
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13760
Zitat DTX xxx;26419277
Da du nicht fähig warst den Linkt aus der News anzuklicken, muss man deine Meinung ohne Ahnung als unsachlich und unbedeutend bewerten.
https://www.amd.com/system/files/documents/graphics-driver-quality.pdf



So schlau war ich auch :p

Wo sehe ich folgende Angaben:

- genaues Model (GPUs)
--> Takt, vBIOS, ...

- BIOS Ver. (MoBo)

- RAM, inkl. Settings

- restliche Hardware im Detail

- Treibersettings (GPU) im Detail

- welche Programme liefen noch im Hintergrund

- Kühlung im Detail

- Temps (alle)
#35
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 9131
Zitat shaderfetischGTxXx;26419422
Da kann ich webmi zustimmen, die Interfaces sind grottig. Bei NVIDIA die Systemsteuerung erinnert mich an Vistazeiten, es laggt bei jeder Aktion. Dann der Zwang GFE 3 mit Registration installiert zu bekommen. Ich benutze die GFE 2.0 für Shadowplay, dazu muss ich mittlerweile erstmal alle NVIDIA-Adressen in meine hosts-Datei packen, den Telemetry-Cleaner durchlaufen lassen (Deaktiviert gleich die unnötigen Hintergrundprozesse mit), dann kann ich GFE 2.0 installieren. Denn tue ich das nicht, lädt sich der Dreck im Hintergrund selbst runter und will sich dann installieren.

Bei AMD ist es ebenfalls unübersichtlich, dann muss man da noch Werbung deaktivieren.

Letztlich ist es mir aber egal welcher Hersteller es produziert. Bei meinem 4K-PC sehe ich keine andere Möglichkeit als die dickste Ti zu kaufen. Die ist ganz einfach konkurrenzlos. AMD bietet dafür aber ein tolles Preis/Leistungsverhältnis. Ich hätte auch eine 1060 genommen, sah aber keinen Grund für weniger VRAM und weniger Lüfter mehr Geld auszugeben.


Jup muss auch zugeben, dass die AMD treiber sehr gut sind mittlerweile und gefühlt 5jahre nvidia voraus sind, dies bezogen auf das Interface und den Aufbau. Die Bedienung ist mega intuitiv und alles ist super flüssig. Wenn ich PC´s baue, wo nVidia Karten drin sind und ich diese vorbereite samt Windows und Treiber, dann bin ich mittlerweile wirklich froh eine AMD zu haben. Das nVidia Interface ist langsam und altbacken. Ansonsten schenken sich beide nichts, abgestürzt ist mir bisher weder ein AMD , noch ein nVidia treiber. Am ende Zählt was auf den Monitor gezaubert wird, dennoch finde ich das Ganze Adrenalin Interface absolut TOP und deutlich besser als dass der Grünen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Sechs Grafikkarten von Sapphire im Vergleich in 11 Blockbuster-Spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-2017AUFMACHER

In Kooperation mit Sapphire Nachdem der Herbst und Winter mit zahlreichen neuen Spielen samt Grafikfeuerwerk aufwarten konnte, haben wir uns bereits 14 aktuelle GeForce-Karten in 11 neuen Spielen angeschaut. Nun wollen wir die Seiten sozusagen wechseln und schauen uns an, wie diese Spiele auf... [mehr]