> > > > Computex: PowerColor stellt die Radeon RX Vega 56 Nano Edition vor

Computex: PowerColor stellt die Radeon RX Vega 56 Nano Edition vor

Veröffentlicht am: von

powercolor-radeonrxvega56nanoeditionRund drei Wochen vor der größten IT-Messe in Asien, der Computex in Taiwan, hat PowerColor einige seiner (Neu)Vorstellungen der Messe angekündigt. Da es auf Seiten der AMD-GPUs keinerlei echte Neuheiten geben wird, werden es die Grafikkarten-Hersteller schwer haben. PowerColor aber scheint die Gunst der Stunde zu nutzen und wird die Radeon RX Vega 56 Nano Edition vorstellen.

Erste Details zur Karte gab es bereits vor einigen Wochen. Eine besonders kompakte Variante der Radeon RX Vega, egal ob nun mit 56 oder 64 Compute Units, wurde bereits seit einiger Zeit erwartet, denn durch den Einsatz von HBM kann das gesamte GPU-Package extrem kompakt gestaltet werden. Ein ausladendes PCB ist nicht notwendig und so können Hersteller diese Karten sehr kurz konzipieren. Die AMD Radeon R9 Nano der Fiji-Generation mit HBM war damals ein echtes Highlight. Ob es der PowerColor Radeon RX Vega 56 Nano Edition auch so ergehen wird, wird sich zeigen müssen.

Derzeit sind keinerlei technische Details bekannt. Wie der Name aber bereits verrät, kommt die kleinere der beiden Ausbaustufen der Vega-GPU zum Einsatz. Dies wird wohl maßgeblich durch die Kühlung begründet sein, denn eine kompakte Karte hat auch weniger Kühlfläche zu bieten. Im Falle der PowerColor Radeon RX Vega 56 Nano Edition reicht ein zentral positionierter Axiallüfter offenbar aus. Die Strom- und Spannungsversorgung erfolgt über jeweils einen 6-Pin- und einen 8-Pin-Anschluss. Auf der Slotblende sind dreimal DisplayPort und einmal HDMI zu erkennen.

Eine kompakte Variante der Radeon RX Vega wäre auch für andere Hersteller eine denkbare Alternative. Sapphire hat mit der Pulse Radeon RX Vega 56 bereits gezeigt, dass ein solch kompaktes PCB problemlos zu fertigen ist. Die Kühlung sorgt bei diesen Karten aber für die größeren Abmessungen. Ob PowerColor die Radeon RX Vega 56 Nano Edition auch hinsichtlich der Temperatur im Zaum wird halten können, dürfte ebenfalls interessant sein. Wir werden uns die Karte sicherlich in einem Test nach der Computex genauer anschauen.

Auf der Computex werden wir PowerColor besuchen und weitere Details zur Karte in Erfahrungen bringen. Die Messe findet vom 5. bis 8. Juni statt.

Social Links

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 9699
Leider sehr spät, dennoch eine interessante Karte, bin auf die Kühlleistung gespannt.

Bei der Karte könnte UV nochmal mehr an Bedeutung gewinnen ...
#8
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6506
Eine interessante Karte, die der Straßenpreis wieder uninteressant macht. Naja, was solls.
#9
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 9699
Zitat [email protected];26313380
Wenn das utner RX Vega 56 "Nano Edition" auf den Markt kommt werden die sich wohl an die Vega 56 Specs halten. Ein paar MHz weniger wäre bei dem Format vermutlich deutlich einfacher zu kühlen und zu versorgen.


Unter RX läuft sie wohl nicht:
"Note the ’56’ in name — this is not RX Vega Nano SKU, but RX Vega 56 named ‘Nano Edition’. It means that there won’t be any RX Vega Nano graphics card, at least not yet."
#10
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 31083
Nein, sie läuft nicht unter RX Vega Nano, wohl aber unter RX Vega 56 Nano Edition – soll heißen: RX Vega Nano wurde wohl von AMD nicht freigegeben.
#11
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Nähe Leipzig
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1329
interessant dass jetzt noch neue Designs kommen wenn schon von 7 nm VEGA die Rede ist :hmm:
#12
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 31083
Zitat Neo52;26313757
interessant dass jetzt noch neue Designs kommen wenn schon von 7 nm VEGA die Rede ist :hmm:


Die NICHT als Spieler/Radeon-Karte geplant ist ... ;)
#13
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Nähe Leipzig
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1329
okay, das hatte ich noch nicht gelesen
#14
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 31083
Nach aktueller Gerüchtelage wird Vega 20 / Vega in 7 nm die zur Single-Precision-Leistung halbe Double-Precision-Leistung haben und das Verhältnis wieder auf Niveau von Hawaii bringen. Daher wird die Leistung für Spieler kaum bis gar nicht profitieren (abgesehen vom höheren Takt durch die kleinere Fertigung) – klare Auslegung auf Datacenter.
#15
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3753
Zitat Alashondra;26313375
Wird doch eh nicht verfügbar sein :vrizz:


Und wenn doch, gibt es sie für unschlagbare 1000€ :drool:
#16
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5578
Zitat Don;26313771
Nach aktueller Gerüchtelage wird Vega 20 / Vega in 7 nm die zur Single-Precision-Leistung halbe Double-Precision-Leistung haben und das Verhältnis wieder auf Niveau von Hawaii bringen. Daher wird die Leistung für Spieler kaum bis gar nicht profitieren (abgesehen vom höheren Takt durch die kleinere Fertigung) – klare Auslegung auf Datacenter.

Das würde aber sicherlich nicht ausschließen, das Gamer eine 'nur peripher spieletaugliche' über 1.000 Euro teure semi professionelle 'AMD Radeon Vega Pro Frontier Edition 16GB' kaufen können mit höherem Tak und den einzelnen kleineren Verbesserungen gegnüber Vega R1 ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]