1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Sparsame Sapphire Radeon RX 560 Pulse mit nur 45 W angekündigt

Sparsame Sapphire Radeon RX 560 Pulse mit nur 45 W angekündigt

Veröffentlicht am: von

sapphire radeon rx560 pulseIm Dezember schickte Sapphire eine zweite Variante seiner Radeon RX 560 Pulse ins Rennen, die mit Blick auf die Anzahl der Streamprozessoren leicht beschnitten wurde und fast 1:1 auf das Niveau der Radeon RX 460 aus der Vorgänger-Generation gebracht wurde. Eine Kennzeichnung zwischen der Variante mit den üblichen 1.024 Shadereinheiten und der zweiten mit nur 896 ALUs hat zumindest damals nicht stattgefunden. Nun hat der AMD-Boardpartner einen weiteren Ableger des günstigen 3D-Beschleunigers präsentiert.

Während die Radeon RX 560 eigentlich über eine TDP von 80 W verfügt und damit einen zusätzlichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker verlangt, soll die neue Version mit nur 45 W auskommen, womit sie deutlich sparsamer wäre als die Referenzversion. Der Blick in das Datenblatt überrascht, denn eine Reduzierung der Shadereinheiten oder eine Beschneidung des Videospeichers hat Sapphire nicht vorgenommen. 

Wie die Urversion der Sapphire Radeon RX 560 Pulse basiert auch die 45-W-Version auf dem Vollausbau von Polaris 21 und kann damit die vollen 16 Shadercluster mit ihren 1.024 Streamprozessoren vorweisen. Die vier TMUs pro Cluster bleiben ebenfalls bestehen, womit weiterhin 64 Textureinheiten bereitstehen. Beim Videospeicher setzt man wahlweise auf 2 oder 4 GB GDDR5, die über einen 128 Bit breiten Speicherkanal an die GPU angeschlossen werden.

Einzig die Taktraten wurden leicht nach unten korrigiert. Statt der sonst üblichen 1.300 MHz im Boost soll die neue Pulse-Karte nur noch 1.216 MHz erreichen, was immerhin 84 MHz darunter und leicht unter dem Referenzmodell von AMD mit 1.275 MHz liegt.

Auf Nachfrage teilte uns Sapphire mit, dass man das Power-Limit bei seiner neuen, sparsamen Karte auf 45 W festgesetzt habe, um den zusätzlichen Stromanschluss einsparen zu können. Vermutlich wird die neue Sapphire Radeon RX 560 Pulse 45W den angegebenen Boost-Takt in der Praxis kaum halten können, um innerhalb der 45 W zu bleiben. Am Ende dürfte der Performance-Einbruch also deutlich größer ausfallen, als angenommen. Man versucht, uns ein Testmuster zur Verfügung zu stellen.

In unserem Preisvergleich wird immerhin schon die 2-GB-Version davon gelistet. Für sie sollen etwa 134 Euro fällig werden, womit das Modell nur unwesentlich teurer ist als die Urversion. Eine Kennzeichnung findet zumindest auf der Verpackung nicht statt, in unserem Preisvergleich werden alle Varianten inzwischen aber unterschiedlich aufgeführt.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070SUPER

    Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G wollen wir uns heute das zweite Custom-Modell der GeForce RTX 2070 Super anschauen. Anstelle von zwei Axiallüftern kommen hier gleich drei zum Einsatz und demnach wird es sicherlich interessant werden zu sehen, wie gut sie sich hinsichtlich... [mehr]

  • Zweimal RDNA als Navi: Die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-RX-5700XT

    Mit den Karten der Radeon-RX-5700-Serie positioniert sich AMD klar in der Mittelklasse und will dieses umsatzstarke Segment besetzen. Die Details der RNDA-Architektur haben wir uns bereits angeschaut, nun geht es darum was die Hardware leisten kann. Dazu haben wir die Radeon RX 5700 und Radeon RX... [mehr]

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Super-Ausbau: GeForce RTX 2060 Super und GeForce RTX 2070 Super im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-SUPER

    Das Versteckspiel hat nun endlich ein Ende. NVIDIA lässt die Katze aus dem Sack und schlägt AMD damit ein Schnippchen, denn der Konkurrent wird erst am kommenden Sonntag, den 7. Juli, seine neuen Radeon-RX-5700-Karten offiziell auf den Markt bringen. NVIDIA legt mit seinen neuen Super-Modellen... [mehr]

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]