> > > > Demos zur Quadro GV100 und Tesla V100 mit 32 GB HBM2

Demos zur Quadro GV100 und Tesla V100 mit 32 GB HBM2

Veröffentlicht am: von

nvidiaIm Rahmen der Keynote auf der GPU Technology Conference gab es auch einige Demonstrationen zu sehen. Auf eine, die Nutzung der Kubernetes im Datacenter, sind wir bereits eingegangen. Auf der Game Developer Conference präsentierte NVIDIA in Zusammenarbeit mit ILMxLAB (Industrial Light and Magic) eine Echtzeit Ray-Tracing-Demo im Star-Wars-Universum.

Berechnet wurde diese auf einer NVIDIAs DGX-1 mit vier GPUs. Laut NVIDIA kann diese Demo in Echtzeit in dieser Form berechnet werden. Auf der Bühne der Keynote gab es diese Demo nun erneut zu sehen und dieses Mal wird die Berechnung in Echtzeit auch deutlicher ersichtlich. Die Fahrt im Fahrstuhl und die damit verbundenen Änderungen in der Beleuchtung sind in dieser Form noch einmal etwas beeindruckender, da der Echtzeit-Charakter deutlicher zum Tragen kommt.

Mit Hilfe von zusätzlich hinzugefügten Elementen in der Szene werden die berechneten Ray-Tracing-Effekte noch einmal verdeutlicht. Wir sind gespannt, wie die ersten Spiele dies umsetzen und welche Hardware dafür notwendig sein wird. Gegen Ende des Jahres 2018 werden die neuen GeForce-Grafikkarten von NVIDIA erwartet und dann wird ein Echtzeit-Ray-Tracing noch einmal eine größere Rolle spielen. Dies dürfte eine Funktion sein, die von NVIDIA mit der neuen Generation besonders beworben wird.

Im zweiten Video erläutern einige Mitarbeiter von Weta Digital, einem Unternehmen welches visuelle Effekte für Filme produziert, die Vorteile der neuen Quadro GV100. Diese ermögliche völlig neue Effekte und vereinfache die Arbeit mit immer aufwendigeren Effekten. Das recht kurze Video ist natürlich als Marketing-Material nicht für eine unabhängige Einsicht zu verstehen, gibt aber dennoch einen Einblick in die heutigen Möglichkeiten für solche visuellen Effekte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1429
wieviele objekte und details eine szene beinhaltet ist bei RT irrelevant oder wuerde man fuer eine aufwendigere szene in selber aufloesung mehr gpu-power benoetigen?
#2
Registriert seit: 14.02.2011
Karlsruhe
Kapitänleutnant
Beiträge: 1857
Zitat ProphetHito;26238786
wieviele objekte und details eine szene beinhaltet ist bei RT irrelevant oder wuerde man fuer eine aufwendigere szene in selber aufloesung mehr gpu-power benoetigen?


Man muss Schnittberechnungen mit den Objekten und dem Strahl durchführen. Je mehr Objekte man hat, desto aufwendiger wird es in der Regel.
#3
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Bootsmann
Beiträge: 612
Ich hab ein beeindruckendes Demo zum Thema gefunden:https://www.youtube.com/watch?v=tjf-1BxpR9c :cool:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]