> > > > PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil zeigt sich erstmals

PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil zeigt sich erstmals

Veröffentlicht am: von

powercolorNachdem wir uns die noch immer nicht verfügbare ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition bereits genauer anschauen konnten und es ebenso eine Vorschau auf ein AMD Radeon RX Vega 56 im Custom-Design von XFX und Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro gegeben hat, treffen nun die ersten Details zu einer Radeon RX Vega 64 Red Devil von PowerColor ein.

Die PowerColor RX Vega 64 Red Devil basiert auf dem größeren Ausbau der Vega-Architektur. Auf dem PCB, welches eine übliche Länge aufzuweisen scheint, sitzt ein wuchtiger Kühler mit drei Axiallüftern und einer Höhe von drei Slots. Die Strom- und Spannungsversorgung rund um das GPU-Package scheint im Vergleich zum Referenzdesign identisch zu sein. Ob es Änderungen im PCB-Design hinsichtlich der zusätzlichen Stromanschlüsse gibt, lässt sich anhand der Bilder nicht sagen.

Auf der Stirnseite der Karte sind zwei DIP-Schalter zu erkennen. Einer ist ein BIOS-Switch, der zwischen drei BIOS-Versionen wechseln lässt. Welche Unterschiede es zwischen den BIOS-Versionen gibt, ist nicht bekannt. Vermutlich wird PowerColor wieder auf ein Leistungs- und Silent-BIOS setzen. Der zweite DIP-Schalter lässt die Beleuchtung ein- und ausschalten. Auf der Slotblende sind jeweils zweimal DisplayPort 1.3/1.4 und HDMI 2.0 zu finden. Weitere Details lassen sich auf den beiden Bildern nicht erkennen.

Die Karte soll gegen Ende des Monats vorgestellt werden und Anfang Dezember verfügbar sein. Informationen zum Preis gibt es bisher nicht. PowerColor soll auch an einer Variante auf Basis der Radeon RX Vega 56 arbeiten.

Social Links

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 11.08.2017

Banned
Beiträge: 503
Nein. Ich meine damit dass es wochenlange praktisch NICHTS gab und jetzt schon asus und powercolor hintereinander.

Spät ja, aber trotzdem in diesem zeitraum gleich 2, die nächsten werden wohl folgen.
#5
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 31281
Gezeigt haben sich ja schon XFX, Sapphire und nun PowerColor – neben ASUS. Ich denke AMD kann inzwischen höhere Stückzahlen an seine Partner für die Custom-Modelle liefern.
#6
Registriert seit: 11.08.2017

Banned
Beiträge: 503
Zitat Don;25956864
Gezeigt haben sich ja schon XFX, Sapphire und nun PowerColor – neben ASUS. Ich denke AMD kann inzwischen höhere Stückzahlen an seine Partner für die Custom-Modelle liefern.


Also waren genug stück zur entwicklung da, aber bevor man von amd nicht fixe zahlen zur liefersituation bekommt hält man sich bedeckt. Habe ich das richtig interpretiert?
#7
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 31281
Genau. Du willst ja auch in den Markt liefern können, wenn du ein Produkt vorstellst. ASUS ist um die Situation derzeit sicher nicht zu beneiden. Man hat eine Karte vorgestellt, kann aber nicht liefern.
#8
Registriert seit: 11.08.2017

Banned
Beiträge: 503
Ja das dachte ich mir auch. Ich würde nur zu gerne wissen warum die situation soshlecht ist/war. Hast du da zufällig etwas namenloses geflüster gehört?

Die preise der rx 500er sind auch schon gefallen, teils um 15%
#9
Registriert seit: 29.12.2007
Rhein-Sieg-Kreis
Leutnant zur See
Beiträge: 1191
Zitat XoXo;25956837
wird langsam zeit, fataler fehler sich auf einen Freesync monitor zu fixieren und dann ewig auf die custom Vega´s zu warten.
nächster Monitor wird wieder was ohne Sync Technologie wo es relativ egal ist was da für ne Graka dran hängt.


Weil du auf einem Freesyncmonitor keine Nvidia anschliessen kannst?!
Kauf dir doch vorerst eine gebrauchte Nvidia und später eine Vega.

Ich will nicht mehr ohne Free/g-Sync.
#10
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2664
Zitat XoXo;25956837

nächster Monitor wird wieder was ohne Sync Technologie wo es relativ egal ist was da für ne Graka dran hängt.


Das ist doch auch bei einem Monitor mit Sync Technik völlig egal. Da kann man halt im schlechtesten Fall die Sync Funktion mit der aktuell genutzten Grafikkarte nicht nutzen.
Gleiches Ergebnis wie mit nem Monitor ohne Sync.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat EmPas;25956899
Ja das dachte ich mir auch. Ich würde nur zu gerne wissen warum die situation soshlecht ist/war. Hast du da zufällig etwas namenloses geflüster gehört?


Weil die Chipausbeute von Vega wohl Anfangs generell eher schlecht war und es dazu noch Probleme beim Packaging von GPU und HBM2 Speicher gab/gibt.
AMD hat die wenigen verfügbaren Chips dann erstmal für die Referenzversion genutzt und nun, da diese wohl breit genug verfügbar ist, können vermehrt GPUs für Custom Modelle ausgeliefert werden.
#11
Registriert seit: 11.08.2017

Banned
Beiträge: 503
Also bald sinkende preise, jedenfalls hoffe ich das
#12
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Nähe Leipzig
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Zitat XoXo;25956837
wird langsam zeit, fataler fehler sich auf einen Freesync monitor zu fixieren und dann ewig auf die custom Vega´s zu warten.
nächster Monitor wird wieder was ohne Sync Technologie wo es relativ egal ist was da für ne Graka dran hängt.


dir ist schon klar dass der FS-Monitor auch mit ner G-Sync-Karte arbeitet? :confused:;) (siehe siehe Marc & Morrich)
Ich würde mich aber auch mal freuen wenn es nicht nur Ankündigungen sondern auch mal Produkte gäbe.
Hat eigentlich jmd ne Ahnung wie es im Mobil-Segment aussieht Ich hatte ja immer auf den ASUS ROG STRIX mit ner Vega gehofft :asthanos:
Meine 7970m-Crossfire ist nicht mehr ganz up to date :hust:
#13
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1429
zu wenig HBM2 speicher auf dem Markt. Intel und NEC wollen auch beliefert werden...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]