> > > > Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro zeigt sich

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro zeigt sich

Veröffentlicht am: von

sapphire logoNachdem es einige Zeit ruhig um die Custom-Modelle der Radeon-RX-Vega-Grafikkarten geworden ist, sind nun die ersten Bilder und Leistungswerte zu einer Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro aufgetaucht. Das entsprechende Modell soll in Kürze vorgestellt und in wenigen Wochen, vermutlich Anfang Dezember, dann auch verfügbar sein. Derzeit ist noch keine Custom-Variante der Radeon RX Vega 56 oder Radeon RX Vega 64 im Handel verfügbar.

Bei der nun von HardwareBattle abgelichteten und getesteten Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro handelt es sich – wie der Name schon sagt – um das größere der Radeon-RX-Vega-Modelle. Laut Mitteilung bei HardwareBattle handelt es sich um ein frühes Samples, welches nicht der finalen Version entsprechen soll. Inzwischen hat HardwareBattle alle Verweise auf die Karte wieder entfernt. Zwei 95- und ein 85-mm-Lüfter sollen sich um die Kühlung der Karte kümmern. Um die beiden äußeren Lüfter sieht Sapphire eine RGB-Beleuchtung vor. Der Kühler soll satte drei Slots belegen. Auf der Slotblende sind jeweils zweimal DisplayPort 1.3/1.4 und HDMI 2.0a vorhanden. Auf DVI scheint Sapphire gänzlich verzichten zu wollen.

Wohl auffälligstes Merkmal der Karte is das Vorhandensein von gleich drei 8-Pin-Anschlüssen. AMD sieht in der Referenzversion nur zweimal 8-Pin vor und auch die bisher bekannten Custom-Designs bleiben dabei. Mit dreimal 8-Pin wären laut ATX-Spezifikation 450 W möglich. Hinzu kommen 75 W über den PCI-Express-Steckplatz, so dass insgesamt theoretisch 525 W möglich sind. Dies sind aber nur theoretische Angaben, denn je nach BIOS und Power-Limit sind 253 W plus manuelle Erhöhung des Power-Limits möglich.

Derzeit noch völlig unbekannt sind die Taktraten, mit denen Sapphire die Radeon RX Vega 64 Nitro ausliefern möchte. Bei HardwareBattle lief die Karte ohne Zutun mit den Referenztaktraten. Auch einige Benchmarks haben die Südkoreaner gemacht. In diesen war die Karte etwas schneller als eine GeForce GTX 1080 Founders Edition.

Mit der ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition konnten wir uns erst ein Custom-Modell anschauen, weitere sind bisher noch nicht einmal vorgestellt worden. Wenn man so möchte darf sich auch die Caseking KingMod Radeon RX Vega 56 als solche zählen. Daneben zeigte sich kürzlich eine Radeon RX Vega 56 von XFX im Custom-Design.

Social Links

Kommentare (38)

#29
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6313
Zitat Paddy92;25949064

Und warum sollte man sich für eine Karte mit deutlichem Mehrverbrauch entscheiden, die sonst keinerlei echte Vorteile gegenüber dem vergleichbaren Konkurrenzprodukt liefert? Ich sehe da keinen Sinn bei.

So ganz stimmt das ja nicht, es gibt genug proffesionelle Bereiche wo auch die Rohleistung Durchschlägt z.B. openCL oder Verschlüsselung.
Die Leistung verpuft nur bei DirectX 11, daher wird es auch den Entwicklern aus den Händen gerissen und sie dürfen neue API nutzen.
#30
customavatars/avatar264755_1.gif
Registriert seit: 28.12.2016
Nähe Stuttgart
Hauptgefreiter
Beiträge: 175
Zitat mastergamer;25950402
LuKü - Silent - Vega

Such dir 2 Eigenschaften davon aus :shot:


Haha zu gut :)
#31
Registriert seit: 23.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 639
Zitat oooverclocker;25949173
Der wichtigste ist, dass sie mit MESA-Treibern(OpenSource) ab Kernel 4.15 out of the Box auf Linux läuft und es mir den ganzen Ärger mit Treibern erspart. Zweitens unterstützt sie FreeSync. Drittens FP16 mit doppelter Geschwindigkeit und viertens ist der Speicherdurchsatz höher als bei Konkurrenzkarten. Weiterhin finde ich den AMD-Treiber deutlich ergonomischer.


1) Baust du dir nicht eh einen Custom-Kernel? Da könntest du den Nvidia-Treiber recht einfach integrieren. Ist zwar nicht Open Source, aber er läuft.
Linux nutzen und sich dann über ein bisschen fuckeln bei der Installation von Treibern zu ärgern ist etwas mau^^
2) Nicht wirklich jeder interessiert sich für diesen Sync-Kram. Bei Nvidia zahlt man für G-Sync zwar einen Aufpreis, aber dafür bekommt man auch etwas zurück. Bei G-Sync hat man eine größere Range als bei Freesync oder es werden bessere Panels verbaut, da diese bestimmte qualitative Standards erfüllen müssen. Man liest ja oft genug von Monitoren, welche nachdem einschalten von Freesync anfangen zu flickern.
3) FP16 ist aber schon sehr Nische.

Zitat oooverclocker;25949173

Da, wo ich bisher kleine AMD-Karten in Windows-Rechner reingebaut habe, waren die Leute meistens über die Möglichkeit, die Farbtemperatur ganz einfach zu regeln, sehr erfreut, weil sie länger ohne Augenprobleme am Bildschirm sitzen können. Auch das Monitor-Setup ist sehr intuitiv dargestellt.


Kann man bei Nvidia genauso. Und dafür gibt es auch Software wie z.B. flux usw.[/QUOTE]

Zitat oooverclocker;25949173

Außerdem ist das Potenzial bei den Min.-FPS besser.


Nein. Mal sind die bei Nvidia besser und mal bei AMD.

Zitat oooverclocker;25949173

Dennoch ist der Unterschied schon viel geringer, wenn man sowieso selbst das Bios einstellt.


Wieso scheinen die Leute immer zu vergessen, dass man Nvidia Karten genauso optimieren kann. Leider zeigen die ganzen Tests immer nur die Optimierungsergebnisse von Vega auf, aber nie die von Pascal. Vielen scheint dies irgendwie zu suggerieren, dass man Pascal nicht mehr optimieren könnte...

Zitat oooverclocker;25949173

Also wenn ich nach meinen bisherigen Erfahrungen gehe, müssten bei Vegas Chipfläche mit dieser Kühlung und einem Flüssigmetall-Mod ca. 450-500W bei 80°C und akzeptabler Lautstärke kühlbar sein. Das sollte reichen, um dieses ganze Drossel-Dilemma loszuwerden und den höchsten Powerstate noch ein wenig höher zu schrauben. Am besten wäre dafür natürlich eine vernickelte Kupferkühlfläche, aber auch ohne Nickel sieht es sehr gut aus. Mies wäre Alu, denn dann geht nur Wärmeleitpaste.


Aber auch da muss man wieder selber Hand anlegen und verliert seine Garantie bzw. die Gewährleistung.

Zitat Henn1;25949875
Warum haben immer alle Temperaturprobleme? Kein Geld mehr für ein vernünftiges Gehäuse oder Lüfter?


Oder man möchte sich einfach ein kleines Mini-ITX-System aufbauen? Nicht jeder möchte oder hat den Platz für einen fetten Tower.

Zitat Henn1;25949875

Btw. Geht es hier um die Custom Version von Sapphire... Ob es da zur Drosselung at Stock kommt, steht in den Sternen. Oder weisst du mehr?


:confused:
Habe ich das behauptet!?

Zitat Phantomias88;25950406
So ganz stimmt das ja nicht, es gibt genug proffesionelle Bereiche wo auch die Rohleistung Durchschlägt z.B. openCL oder Verschlüsselung.


Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich vermute einfach mal, dass sich die meisten Leute, welche die Grafikkarte für professionelle Bereiche benötigen, auch entspreche Grafikkarten wie u.a. Quadros zulegen. Denn hier spielt auch die Treibersoftware je nach Anwendung eine entscheidende Rolle und nicht immer nur die Rohleistung.

Kommt halt stark darauf an, was man macht.
#32
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 6313
Zitat Paddy92;25950549

Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich vermute einfach mal, dass sich die meisten Leute, welche die Grafikkarte für professionelle Bereiche benötigen, auch entspreche Grafikkarten wie u.a. Quadros zulegen. Denn hier spielt auch die Treibersoftware je nach Anwendung eine entscheidende Rolle und nicht immer nur die Rohleistung.

Kommt halt stark darauf an, was man macht.

Mit einer Pro Duo kannst beide Treiber nutzen, offiziell! ;)

Naja, nicht gerade KinderGarten, aber auch keine Chucky, die Mörder Puppe: https://abload.de/img/minergate_xmrqvul2.jpg

[video=youtube;p3Gb4WsYbqE]http://www.youtube.com/watch?v=p3Gb4WsYbqE[/video]
#33
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 8777
Wäre jetzt nur noch schön wenn man sie kaufen könnte. oder die strixx.
#34
customavatars/avatar215656_1.gif
Registriert seit: 10.01.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 845
Boah geil das ist der Kühler vom Fury ;)
#35
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2578
joah das wäre meine Karte geworden wenn die großen Vegas ein bisschen mehr von Ihrer Rohleistung in die Games bringen würden und es diese Customs schon vor min nem Monat zu kaufen gegeben hätte. So sehr mir meine Fury nach einem Jahr auf den Keks gegangen ist und ich den Kauf bereut habe, so sehr begeistert war ich vom Kühler der Sapphire Fury Tri-x/Nitro. Das war bei Amd der bis heute mit weitem Abstand beste Kühler was Lautstärke und Leistung betrifft.

Schade das es Amd für meine Bedürfnisse mit Vega leider verkackt hat und mich in Nvidias geldgierige Arme getrieben hat :(
#36
Registriert seit: 29.12.2013

Oberbootsmann
Beiträge: 1004
Zitat croate;25948103
Solang man sein eigenes Atomkraftwerk hat und für den Winter vorheitzen will, dann ist die Karte perfekt. Sogut wie Ryzen dieses Jahr eingeschlagen ist, ist Vega schlecht... (meine Meinung)
Und immer wieder der selbe Witz sobald hier was über amd gebracht wird.
#37
customavatars/avatar19537_1.gif
Registriert seit: 16.02.2005
Hohenlohekreis
Oberbootsmann
Beiträge: 1001
Zitat Shut3r87;25955238
Und immer wieder der selbe Witz sobald hier was über amd gebracht wird.


Liegt daran, dass Vega ein (schlechter) Witz ist.
Ebenso wie die überlangen Versuche, das Ding doch noch irgendwie schön zu reden.
#38
Registriert seit: 13.03.2015

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1534
Zitat Celsi;25955840
Liegt daran, dass Vega ein (schlechter) Witz ist.
Ebenso wie die überlangen Versuche, das Ding doch noch irgendwie schön zu reden.


2 Bier und ein Artikel über eine 1000-Euro-Mod-Karte, dann schaut die schon gut aus ... :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]