> > > > NVIDIA GeForce GTX 880 vermutlich zur Gamescom 2014

NVIDIA GeForce GTX 880 vermutlich zur Gamescom 2014

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Seit Beginn des Monats überschlagen sich die Gerüchte zur kommenden NVIDIA GeForce GTX 880. Nachdem in der ersten Juli-Woche Fotos aufgetaucht waren und sich wenig später Engineering-Samples samt GM200-GPU auf den Weg nach Indien machten, gibt es nun Spekulationen über einen möglichen Releasetermin. Laut der stets gut bedienten Gerüchteküche Videocardz.com könnte NVIDIAs nächstes Single-GPU-Flaggschiff im Rahmen der Gamescom 2014 präsentiert werden. Die Spielemesse wird Mitte August wieder zahlreiche Spielefans in die Domstadt Köln locken - die Tickets für manche Tage sollen bereits ausverkauft sein.

Als Beweis für den baldigen Release führt man einen 3DMark-Screenshot aus dem Notebookreview-Forum an, der gestern Nachmittag veröffentlicht wurde. Zwar macht er keinerlei Angaben zur verwendeten Grafikkarte, da deren Namen unkenntlich gemacht wurde, doch soll man beim näheren Hinsehen erkennen, dass es sich um eine GeForce GTX 880 handeln dürfte. Denkbar wäre aber auch die MX-Version der GeForce GTX 880M, über die in diesen Tagen ebenfalls spekuliert worden war. Für den Desktop-Ableger aber spricht die hohe Punktzahl. 6.110 Punkte soll das System mit einem Intel Core i7-4770K erreicht haben, was einem Leistungsplus von etwa 15 bis 20 Prozent gegenüber einer GeForce GTX 780 Ti entsprechen würde. Hinzu kommt, dass Videocardz.com unabhängig davon von einem Start zweier GM204-basierten Grafikkarten im August erfahren haben will. Vermutlich könnten damit die GeForce GTX 880 und GeForce GTX 870 gemeint sein.

Auch NVIDIA selbst hat seine Vorfreude auf die Gamescom kundgetan. Auf das britischen Facebook-Seite postete die Grafikschmiede folgendes: "We Are SUPER excited. T-minus 27 days. #GameOnNV". Ob die Grafikkarte dann aber auch gleich erhältlich sein wird, bleibt abzuwarten. Bei der NVIDIA GeForce GTX Titan Z hatte NVIDIA zunächst auch nur die groben Eckdaten vorgestellt, den 3D-Beschleuniger aber erst viel später in die Läden geschoben.

Konkurrent AMD soll in kürze ebenfalls drei neue Grafikkarten präsentieren.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar137213_1.gif
Registriert seit: 13.07.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4527
Braucht doch eh niemand, bei den tollen PC Ports. :D

Grüße
Sharie
#2
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6690
Zumal man da wohl lieber auf die GTX880 Ti warten sollte...
Ich erinnere mich noch wie hier die 780 Ti raus kam, haufenweise Forenbenutzer ihre 780 auf einmal schlecht fanden und die Ti haben wollten... ;D
#3
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Zitat NasaGTR;22445434
Zumal man da wohl lieber auf die GTX880 Ti warten sollte...

Und wenn es keine 880ti geben wird? Dann hängst in der Endlosschleife fest und darfst nie wieder eine neue GraKa kaufen ;)
#4
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Also soviel man weiß war der Tapeout im April. DAs sind dann also bis August ~4 Monate für das ganze Drum und dran bis die Karte in Produktion läuft.
Kann man vergessen, da minimum 6 Monate bisher dafür nötig waren. Rechnen wir lieber mal Oktober/November oder Dezember.

Ich würde aber befürchten, dass AMD in ihrer eh schon schlechten Lage was CPU Verkäufe anbelangt von der maxwell Architektur provokant gesagt "vernichtet wird".
AMD gefällt mir derzeit gar nicht mit ihrem 290xtx plänen, die kauft kein Mensch, wenn erstmal Maxwell da ist.
#5
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2889
Zitat Schaffe89;22445924
Also soviel man weiß war der Tapeout im April. DAs sind dann also bis August ~4 Monate für das ganze Drum und dran bis die Karte in Produktion läuft.
Kann man vergessen, da minimum 6 Monate bisher dafür nötig waren. Rechnen wir lieber mal Oktober/November oder Dezember.


Zur Gamescom wird eine GTX 880 gezeigt, aber eben noch nicht verkauft. Wäre nicht das Erstemal, wenn es ES zu Gamescom schaffen.

Zitat

Ich würde aber befürchten, dass AMD in ihrer eh schon schlechten Lage was CPU Verkäufe anbelangt von der maxwell Architektur provokant gesagt "vernichtet wird".
AMD gefällt mir derzeit gar nicht mit ihrem 290xtx plänen, die kauft kein Mensch, wenn erstmal Maxwell da ist.


Jetzt aber mal wieder langsam bei de Fische.
Hier wird rein gar niemand "vernichtet". :stupid:
AMD arbeitet schon wieder an einer neuen Architektur im CPU-Geschäft. Eine, die sich besser verkaufen und vor allem nutzen lässt.

Zudem was weißt du eigentlich von AMDs Plänen ? Das sind alles nur Gerüchte. Würde mich nicht wundern, wenn AMD mal wieder NVIDIA die Hosen her unterzieht, genauso wie bei der GTX Titan Z. Schon vergessen ?
Was weiß man schon über Maxwell als GM204 ? Es gibt zwar schon einen angebliche Benchmark im Netz, welcher aber nichts aussagt, da man ja auch nicht weiß, ob dieser echt ist oder die GTX 880 nicht noch stark übertaktet worden ist.
Unter Umständen ist der GM204 mit seinem 430mm² Die kaum schneller als ein GK110 nur eben sparsamer.
Nun antwortet AMD noch mit einer höher getakteten Hawaii im neuen Stepping (HPM), was die leistungsaufnahmeverringernden Vorzüge von kleineren GPUs mit der Performance der größeren GPUs vereint. Und e voilà der Maxwellkonter ist fertig.
Der Vollausbau von Maxwell, also der GM200, wird sich dann mit AMDs Fiji bzw. R9 390er-Serie messen müssen.
AMD hat zwei neue HighEnd-Grafikchips in Vorbereitung: "Bermuda" & "Fiji" | 3DCenter.org

Und wer sich ein Maxwellchen für 600-700 Euro zulegt und wer lieber einen verbesserten Hawaii für 499 kauft, hängt dies wohl nicht ganz so stark davon ab, ob der eine Chip 5% schneller ist oder der andere Chip 20 Watt mehr verbraucht. ;)
#6
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1238
amd vernichten
registriert seit 2010 :D
totgeglaubte leben länger
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]