1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. Kolink stellt gläsernes Micro-ATX-Gehäuse Citadel Glass SE und RGB-Controller vor

Kolink stellt gläsernes Micro-ATX-Gehäuse Citadel Glass SE und RGB-Controller vor

Veröffentlicht am: von

kolink2020Für Fans von aufwändig beleuchteten Systemen bringt Kolink gleich mehrere Produkte neu auf den Markt. Das Citadel Glass SE ist ein Micro-ATX-Gehäuse, das die drei vormontierten A-RGB-Lüfter durch eine Glasfront und ein Glasseitenteil besonders gut zur Geltung bringen soll. Die günstigen RGB-Controller Inspire L1 und Inspire L2 sollen die Kontrolle der Beleuchtung durch Fernbedienungen erleichtern. 

Vom Citadel Glass SE haben wir bereits ein Geschwistermodell getestet: Dieses Citadel Mesh RGB wurde mit einer Mesh-Front noch mehr auf Airflow getrimmt. Für die Nutzer, die sich nicht mit dem Gitter-Look des Mesh-Modells anfreunden wollen, könnte das Citadel Glass SE nun eine Alternative sein. Auch bei diesem Modell verbaut Kolink ab Werk drei 120-mm-Lüfter mit A-RGB-Beleuchtung. Zusätzlich werden zwei A-RGB-LED-Stripes in die Seiten der Front integriert. Ein RGB-Hub und eine Fernbedienung für die Beleuchtungssteuerung gehören ebenfalls zum Lieferumfang. Alternativ ist auch eine Beleuchtungssynchronisierung über geeignete Mainboards möglich. 

Das Citadel Glass SE bietet Platz für einen 280/240-mm-Frontradiator und für einen 240-mm-Deckelradiator. Wer lieber eine Luftkühlung nutzt, der kann einen bis zu 19 cm hohen Tower-Kühler verbauen. Die maximale Grafikkartenlänge fällt mit 34,5 cm ebenfalls großzügig aus. Das I/O-Panel punktet anders als noch beim Citadel Mesh RGB mit USB 3.2 Typ-C. Auch auf zwei USB-3.0-Ports und Audiobuchsen muss nicht verzichtet werden. Das Stahlgehäuse misst 230 x 395 x 403 mm (B x H x T).

Separat erhältlich werden die beiden RGB-Controller Kolink Inspire L1 ARGB und Inspire L2 RGB. Während der Inspire L1 ARGB für 3-Pin-5VDG-RGB-Komponenten ausgelegt ist, eignet sich der Inspire L2 RGB für 4-Pin-12VGRB-RGB-Komponenten. Beide Controller erlauben die komfortable Beleuchtungssteuerung per Fernbedienung. Sie haben auch beide zusätzliche Anschlüsse für Phanteks-DRGB und Corsair-ARGB-Komponenten.

Das Kolink Citadel Glass SE bei Caseking ab sofort für 82,90 Euro erhältlich. Es wird damit 20 Euro teurer als das Citadel Mesh RGB. Die RGB-Controller sollen jeweils 9,90 Euro kosten. Aktuell ist nur der Inspire L1 verfügbar, der Inspire L2 wird von Caseking Mitte Februar erwartet.