> > > > Neuer Lesertest: Testet das farbenfrohe Fractal Design Define S2 Vision RGB

Neuer Lesertest: Testet das farbenfrohe Fractal Design Define S2 Vision RGB

Veröffentlicht am: von

fractal design define s2 vision rgb logoVor wenigen Tagen erst schickte Fractal Design mit dem Define S2 Vision RGB seinen jüngsten Gehäuse-Nachwuchs ins Rennen, der den sonst eher typischen Minimalismus der Schweden beendete und mit einer gläsernen Oberfläche und gleich vier großen RGB-Lüftern auf sich aufmerksam machen darf. Drei unserer Leser dürfen den farbenfrohen Gehäuse-Boliden nun ausführlich auf den Prüfstand stellen und ihn im Rahmen eines Lesertests auf Herz und Nieren testen. 

In Zusammenarbeit mit Fractal Design suchen wir ab sofort drei Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder, die eines von drei neuen Define-S2-Vision-RGB-Gehäusen auf den Prüfstand stellen und nach einem umfangreichen Testbericht bei uns im Forum für die Community als kleines Dankeschön für die Mühen am Ende auch behalten wollen. Das Fractal Design Define S2 Vision RGB beherbergt als RGB-Version des erfolgreichen Grundmodells gleich vier bunt leuchtende Prisma-AL-14-PWM-ARGB-Lüfter und ein AR-4020-ARGB-LED-Strip, die im Betrieb für farbliche Abwechslung sorgen. Die gläserne Front und das Seitenfenster tragen ihr Übriges bei.

Als Midi-Tower nimmt das Gehäuse natürlich selbst die schnellsten High-End-Komponenten auf. Der Mainboardschlitten kommt problemlos mit E-ATX-Mainboards zurecht, Grafikkarten mit einer Gesamtlänge von bis zu 44 cm werden unterstützt und auch große CPU-Kühler mit einer Bauhöhe von bis zu 185 mm können eingesetzt werden. Selbst aufwendige Wasserkühlungen sind im neuesten Fractal-Design-Gehäuse einfach zu realisieren. Die Schweden sehen hierfür in der Front einen 360- oder 280-mm-Radiator vor, wohingegen im Deckel ein weiteres 360- oder 280-mm-Modell montiert werden kann. Sogar an der Rückwand und am Boden gibt es dafür noch Platz. 

Ab Werk sind an der Front drei der erwähnten RGB-Lüfter vorinstalliert, ein weiterer ist an der Rückwand vormontiert. Auf Seiten der Laufwerke können bis zu drei 3,5-Zoll-Festplatten und zwei 2,5-Zoll-Geräte eingebaut werden, wobei über die freien 3,5-Zoll-Laufwerksschächte und Adapter bis zu fünf 2,5-Zoll-Laufwerke verwendet werden können. Zwei Brackets sind hierfür im Lieferumfang enthalten, insgesamt gibt es fünf Platze dafür. Die Brackets können natürlich direkt bei Fractal Design im Spare-Part-Shop erworben werden.

Eckdaten: 
Bezeichnung: Fractal Design Define S2 Vision RGB
Material: Stahl, gehärtetes Glas, Kunststoff
Maße: 233 x 465 x 543 mm (B x H x T) 
Formfaktor: E-ATX (bis 285 mm Breite) / ATX / mATX / ITX
Laufwerke: 3x 3,5/2,5 Zoll (intern), 2x 2,5 Zoll (intern, fünf Positionen nutzbar)
Lüfter: 2x 120/3x 140 mm (Front, 3x 140 mm vorinstalliert), 1x 120/140 mm (Rückwand, 1x 140 mm vorinstalliert), 3x 120/140 mm (Deckel, optional), 2x 120/140 mm (Boden, optional)
Radiatoren (maximal laut Hersteller): Front: 360/280 mm, Deckel: 360/280 mm (bei 140/280 mm max. 35 mm hohe Mainboardbauteile), Rückwand: 120 mm, Boden: 240/140 mm
CPU-Kühlerhöhe (maximal laut Hersteller): 18,5 cm
Grafikkartenlänge (maximal laut Hersteller): 44 cm
Gewicht: etwa 12,1 kg
Preis: 254,99 Euro

Insgesamt bringt es das Fractal Design Define S2 Vision RGB auf Abmessungen von 233 x 465 x 543 mm (B x H x T) und stemmt mit seinem Stahlmantel etwas mehr als 12 kg auf die Waage. Preislich wollen die Schweden für ihren neuesten Sprössling rund 255 Euro haben, der Straßenpreis in unserem Preisvergleich liegt mit rund 230 Euro etwas darunter. Drei unserer Leser dürfen den Midi-Tower im Rahmen eines Lesertests nun kostenlos testen.

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 19. Mai ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich Eure Testkriterien sowie das Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit Fractal Design teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden.

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet.

Bewerbt Euch jetzt für unseren Lesertest mit Fractal Design

Vorläufiger Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 19. Mai 2019
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 20. Mai 2019
  • Testzeitraum bis 23. Juni 2019

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH, von Fractal Design sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar86460_1.gif
Registriert seit: 04.03.2008
Hannover
Der mit der AK tanzt
Beiträge: 2056
Mit dem Update meines in die Jahre gekommenen Systems war auch der Wechsel auf ein zeitgemäßes Gehäuse angedacht. Für den Umzug habe ich aber weiterhin auf das alt bewährte Arc Midi R2 von Fractal Design gesetzt. Bisher lieferte es gute Dienste, trotz des hohen Alters. Aber bieten heutige Gehäuse einen Mehrwert zu den Errungenschaften aus der Vergangenheit? Gibt es Komfort den man nach einem Wechsel vielleicht nicht mehr missen möchte?

Aber der Reihe nach.

Ich bin Thomas, komme aus Hannover und bin beruflich im IT Business Application Service tätig. Soll heißen, dass ich täglich im Konzern unseren 10.000 Usern im Third-Level Support bei technischen Problemen helfe, unser ERP System weiter ausbaue und Fehleranalysen fahre. Satt in den 30ern bin ich aktuell, verheiratet mit Kind und Kegel. Meine größte Leidenschaft ist EDV. Am PC schrauben, Webdesign und Gaming. Daneben stehen Schwimmen und Barbecues auf der Liste meiner Hobbys. Bei dem Rest Freizeit, der noch übrig ist, engagiere ich mich noch im Fußballverein meines Sohnes.

Vom Testablauf her habe ich mir den folgenden Fahrplan gemacht:

Unboxing
Das Define S2 Vision RGB im Detail (innen und außen)
Montage
Einbau der Hardware & Verkabelung
Einbau einer AiO-Kühlung (Enermax LiqFusion 240)
Vertikaler Einbau der Grafikkarte mit Riser Cable
Temperaturen unter Vollast syntetisch
Temperaturen im täglichen Betrieb inGame
Geräuschpegel
Fazit

Getestet werden würde der Einbau mit meinem AMD Ryzen 2600 der das Asus Prime X470-Pro als Unterbau hat. Die Hardware sitzt aktuell in einem Arc Midi R2 von Fractal Desing.
Daneben müssen eine 3,5 Zoll Festplatte sowie eine 2,5 Zoll SSD Platz finden. Für den nötigen Strom sorgt ein be quiet! Pure Power 11 550W und die Kühlung der CPU übernimmt zur Zeit ein Alpenföhn EKL Brocken 3 White Edition. Hierbei kommt für den Einbau noch die AiO-Kühlung (Enermax LiqFusion 240) zum Einsatz um die Möglichkeiten für das Gehäuse auszuloten. Für den vertikalen Einbau der Grafikkarte steht eine ASUS Dual-RTX2060-A6G zur Verfügung.

Um auch die RBG Möglichkeiten des Gehäuses auszureizen bietet Asus mit AURA genügend Support und Schnittstellen auf Ihren Boards an.

Für die Dokumentation des gesamten Tests steht mir meine DSLR 350A von Sony zur Seite.

Der Understatement-Meister Fractal Design hat mit dieser "bunten" Ausführung ihres neusten Werkes überrascht. Bleiben aber die bewährten Tugenden des Herstellers bestehen? Mein Test wird es zeigen.
#2
customavatars/avatar54490_1.gif
Registriert seit: 28.12.2006
Earth
Kapitän zur See
Beiträge: 3094
Hallo,
würde gerne diesen Tower von Fractal Design mit den Lüftern testen. Da ich schon so gut wie alle Fractal Tower hatte kann ich Euch hierzu auch einen kompletten Überblick geben.
Kurze Hintergrundinfo zu mir: bin selbst 44 Jahre alt, wohne in München. Meine Arbeit umfasst das Warten, konfigurieren und einrichten von PC Systemen in allen Umfeldern. Von Büroarbeitsplätzen, CAD Systemen, Infosystemen und MS Surface Hubs. Neuerdings kommen Streaming Rechner, High End Gaming Stations dazu.
Privat arbeite und spiele seit den 80ern mit Computern. Erst mit einem c16, dann c128d, Amiga und PC. Habe dort alles erlebt von Grafikkarten mit und ohne Beschleunigung, also die Anfänge von Nvidia und ATI, bevor es von AMD gekauft und umbenannt wurde.
Zu meinen Hobbys gehören schreiben, Gaming und individuelle PC Systeme erstellen.

Was würde getestet:
- Ausstattung
- Zubehör
- Anschlüsse
- Verarbeitung
- Modding Möglichkeiten
- WaKü fähig nach Einbau der Hardware

Wie wird getestet:
- Einbau der Hardware
- Airflow
- Lüftersteuerung

Was wird erstellt:
- diverse Bilder
- objektives Review
- Fazit

Und warum gerade ich: da ich sehr viel Erfahrung im zusammenbau von Hardwar habe, zig Gehäuse in den letzten drei Jahren zur Hand hatte (Fractal Design, Thermaltake, Enthoo, Cougar, Corsair, NZXT und sehr viele mehr) kann ich diese hier mit allen Vergleichen und einen sehr guten Test abliefern. Ebenfalls kann ich für Overclocker und HW-Enthusiasten sowie Modder einen Einblick in diesen Tower geben. Sollte ich ausgewählt werden wird über den Tower ein YouTube Video erstellt und ein umfangreiches Review exklusiv hier in HW-Luxx erstellt. Und dies alles sehr Zeitnah. Sollte ein YouTube Video nicht erwünscht sein, einfach kurz mitteilen, dann fällt dieses aus ;)

Viele Grüße
MacDuck
#3
customavatars/avatar54810_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 9809
Hallo Hardwareluxx-Team,

gerne möchte ich die Chance nutzen um mich ebenfalls für den Test vorzustellen.

Mein Name ist Florian, ich bin derzeit 36 Jahre jung und arbeite als Dipl. Ing. im Versuch der (PKW-) Motorenentwicklung.
Nach meiner Frau gehört meine Leidenschaft ganz klar der Automobiltechnik sowie PC Hardware.
Wie man sieht bin ich hier auch eines der zeitlich älteren Mitglieder - bereits während dem Studium habe ich mich intensiv mit Hardware beschäftigt und sehr viel und gerne am PC gebastelt. Das Verlangen danach ist mir bis heute geblieben.

Mein eigenes System (=Testsystem) befindet sich in einem steten Wandel und besteht derzeit aus folgenden Komponenten:

Ryzen 2700x mit NH-U12A
MSI X470 Gaming M7 AC
MSI GTX 2080 Gaming X Trio
BQ Straight Power 11 650W
G.Skill Trident Z RGB 2x16Gb 3200 CL14 / Flare X 2x8Gb 3200 CL14 alternativ
Crucial MX500 1Tb S-ATA & Corsair MP510 1Tb M.2
Derzeit in einem P600S mit 4x NF-A14PWM verbaut.

Wieso bin ich an einem Review interessiert:
Im Jahr 2018 habe ich neben diversen Wechseln an der Hardware (7 Mainboards, 3 CPUs, 6x Ram usw.) auch das Gehäuse mehrfach gewechselt, stets auf der Suche nach dem perfekten Kompromiss zwischen Lautstärke, Kühlung und Optik.
Meine letzten Gehäuse waren: Enthoo Pro M, Dark Base 700, Meshify C, Evolv X und zuletzt das P600S.
Dabei gab es immer positive wie negative Seiten festzustellen und obwohl beispielsweise das Evolv X optisch mein Traumgehäuse war konnte es mich nicht vollends überzeugen.
Ich achte neben der reinen CPU- und GPU- Temperatur zum Beispiel auch noch auf die der Mainboard-VRMs und die des Arbeitsspeichers. So habe ich mich mit dem aktuellen P600S und der vertikal verbauten Grafikkarte an die Bestwerte herangearbeitet und bin sehr interessiert ob der Glasaufbau des Define hier annähernd mithalten kann. Im Klartext bedeutet das für einen möglichen Test durch mich: Die Temperaturen bei möglichst geringer Lautstärke wären mein Fokus.

Was würde das Review beinhalten:
[LIST]
[*]Unboxing und Lieferumfang
[*]Das Gehäuse selbst
[*]Die mitgelieferten RGB Lüfter
[*]Testsystem und Einbau
[*]Temperaturen/Lautstärke mit Serienlüfter
[*]Temperaturen/Lautstärke mit Referenzlüfter (NF-A14PWM)
[/LIST]

Dabei würde ich mit Sicherheit im Hintergrund den Vergleich zum derzeitigen P600S ziehen - insbesondere bei den Temperaturen.
Allerdings kann das Define keine 3-Slot GPU vertikal aufnehmen, so dass einige Temperaturen logischerweise anders ausfallen werden.
Den Test mit NF-A14PWM halte ich ebenfalls für notwendig. Diese sind für mich die Referenzlüfter für Gehäuse und können aufzeigen wie gut die mitgelieferten teuren RGB Lüfter tatsächlich sind.

Über eine Berücksichtigung bei der Auswahl der Tester würde ich mich sehr freuen.
Ebenso wünsche ich allen Anderen viel Erfolg.

Viele Grüße
Florian
#4
customavatars/avatar284598_1.gif
Registriert seit: 02.06.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Verehrtes Hardwareluxx Team,

ich darf mich kurz vorstellen, mein Name ist Han. Mittlerweile bin ich 32 Jahre jung, dennoch zählt neben sportlichen Anstrengungen auch das Gaming von Counter Strike GO und Battlefield 1 zu meinen Hobbies.
Zu meiner Person lässt sich sagen, dass ich vom Charakter her zu den geselligen Personen zähle. Daher verbringe ich auch die meiste Zeit mit meiner Freundin und schleppe, wie es sich für einen Mann gehört, brav die Einkaufstüten, weil ich diese Frau einfach liebe.
Im Moment befinde ich mich im Masterstudium der Sozialwissenschaften. Davor absolvierte ich eine Ausbildung als Verwaltungsangestellter.

An dem Lesertest mit Fractal Design möchte ich gerne teilnehmen, weil es Spaß macht über ein Produkt für die Hardwareluxx Community zu publizieren, für das man sich auch explizit interessiert. Daher rührt auch meine Motivation für diese Bewerbung!

Das Gehäuse möchte ich mit dem Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 WIFI testen, da das Mainboard im AM4 Bereich die ansehnlichste RGB Beleuchtung bietet.
Dadurch kommen sowohl die Windows-Seitenteile, als auch die Front und das Top Panel aus Temperglas (tempered glass) beim Define-S2-Vision-RGB besonders gut zur Geltung.
Hierdurch lässt sich die Güte des Temperglas überprüfen, ob es eventuell zu hell oder dunkel gestaltet wurde und welchen Einfluss es auf die RGB-Beleuchtung nehmen könnte.

Auch Aspekte wie Airflow, Customize Möglichkeiten, Kabel-Management und Temperaturmessung, um nur einige zu nennen, finden ihre Beachtung in meinem Lesertest.

Die Messung der Wärme findet mithilfe der Temperatursensoren des Gigabyte statt, die individuell im Gehäuse positionierbar sind.

Zudem möchte ich den Noctua NH-U14S einbauen, der über eine Höhe von 165 mm verfügt. Das Define-S2-Vision-RGB soll ja Kühler bis zu einer Höhe von 185 mm aufnehmen können. Zusätzlich möchte ich experimentell einen Lüfter des Fractal Designs als zweiten CPU Lüfter für den Noctua verwenden und mich vom Ergebnis überraschen lassen. Aspekte wie Airflow sind deshalb ein fester Bestandteil des Lesertests.

Weitere Testkriterien sind aus meiner Gliederung zu entnehmen.

Zur optischen Einschätzung werden 12 Mega Pixel Fotos mit dem Samsung Galaxy S9 erstellt.

Ein Youtube Unboxing Video des Gehäuses möchte ich im Rahmen des Lesertests in UHD fertigen.

Ich hoffe, dass ich Sie mit meiner Bewerbung überzeugen konnte und verbleibe mit freundlichen Grüßen


Beispielhaft sieht meine Gliederung folgendermaßen aus:

Allgemein:
- Übersicht der technischen Spezifikationen des Define-S2-Vision-RGB
- Güte der Verpackung und Ausstattung
- Verarbeitungsqualität: Qualität der Verarbeitung und eventuelle Stärken und Schwächen beim Material
- RGB Bedienung und Kompatibilität mit Gigabyte RGB Fusion
- Kompatibilität mit Wasserkühlern wie dem Enermax LiqFusion 240
- Kompatibilität mit 2,5 und 3,5 Zoll Festplatte
- Zubehör

Äußeres und inneres Erscheinungsbild:
- Ergonomie: lässt sich z. B. das Innere im Gehäuse teilweise individualisieren / ist eine Gummierung der Füße vorhanden ...usw.
- Design: optische Abstimmung der einzelnen Materialien und Gestaltung bzw. Layout des Gehäuse
- Qualität der Staubfilter
- Eventuelle Komfortfunktionen sonstiger Art bzw. special Features
- Kabel-Management

Test mithilfe von Tools wie Prime95 und Core Temp:
- Lautstärke: wie sieht das spezifische Klangbild des Gehäuse aus / Lautstärke der mitgelieferten Lüfter? Airflow?
- Temperatur des Gehäuses wird mit individuell positionierbaren Sensoren gemessen
- Lüfter des Fractal Designs als zweiten CPU Lüfter für den Noctua testen
- Praxiserfahrung: Einbau der Komponenten und Kompatibilität dieser
- Fazit
- 12 Mega Pixel Fotos mit dem Samsung Galaxy S9 zur optischen Einschätzung der Verarbeitungsqualität
- Ein UHD 60FPS Youtube Unboxing Video

Testsystem:
CPU: Ryzen 2200G (der eine enorme Hitze erzeugt)
CPU-Kühler: Noctua NH-U14S
Mainboard: Gigabyte X470 Aorus Gaming 7 WIFI
RAM: 32GB G-Skill
Netzteil: Seasonic Prime Ultra Titanium

Tools:
Prime95
Core Temp:
#5
customavatars/avatar286954_1.gif
Registriert seit: 26.08.2018

Obergefreiter
Beiträge: 83
Habe meine Bewerbung nochmals überarbeitet, ist jetzt ganz unten gelandet. Irgendetwas ist schief gelaufen!
#6
customavatars/avatar104209_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Berlin-Spandau
Hauptgefreiter
Beiträge: 237
Hallo liebes HW-Luxx Team,

ich würde auf diesem Wege gerne die Chance nutzen und mich für den Test des Fractal Desing Define S2 Version RGB bewerben.

Kurz zu mir ich bin Andre und noch ganze 2 Monate lang 29 Jahre jung und komme aus Berlin.
Meine erste Ausbildung habe ich im IT Bereich (IT-Systemelektroniker) absolviert. 2015 habe ich mich entschlossen in ein anderes Berufsfeld zu wechseln und bin jetzt Industriekaufmann.
Meine Hobbies sind Magic the Gathering, Sport und natürlich Zocken bzw. Computer im Allgemeinen, da ich nie ganz von der IT loslassen konnte.

Die Testphase würde ich folgt abfahren:
Unboxing und erster Eindruck der „äußeren Hülle“
Verpackung
Zubehör

Detailaufnahmen und erster Eindruck der Verarbeitung und Wertigkeit
Insbesondere der innenliegenden Verarbeitung sowie scharfer Kanten etc.
Vorhandene Goodies wie Werkzeuglosemontage o.ä.

Aufbau bzw. der Umzug der Hardware in die neue Heimat mit Augenmerkt auf Benutzerfreundlichkeit und Machbarkeit für Anfänger bzw. nicht so versierte PC User.
Umrüstung meiner Hardware auf komplette RGB Komponenten (wollte ich eh schon eine Weile durchführen)

Temperaturen im IDLE (ggf. im vergleich LuKü und Wakü)
Temperaturen unter Last (ggf. im vergleich LuKü und Wakü) getestet mit Prime und Coretemp. uvm

Geräuschentwicklungen und Airflow

Fazit

Alles unterstützt mit einem Fototagebuch/Fotodokumentation und einem Video


Mein aktuelles System sieht folgendermaßen aus:
Gigabyte AORUS GA-AX370-Gaming 5 AMD X370
AMD Ryzen 7 1700X 8x 3.40 @Stock
500 Watt be quiet!
16GB G.Skill Trident
8GB KFA2 GeForce GTX 1080 EX

Warum sollte ich testen?
Da ich generell vor hatte meinem System ein neues Gewand zu gönnen würde es sich anbieten, da die Define Serie eh auf meiner Agenda stand . Da ich auch räumlich dieses Wochenende umziehe wäre eh Zeit für etwas neues also warum nicht gleich richtig und dann auch schön alles im RGB Stil.

Gerne würde ich auch einen Vergleich zum bisherigen BeQuiet Gehäuse herstellen.

Testumgebung:
Zockerstübchen
Sony Alpha 6000 Systemkamera
Prime, Coretemp und weitere Software

Ich würde mich freuen wenn ich die Chance erhalten würde und einen ausführlichen und detaillierten Bericht einreichen darf und auch gerne auf Wünsche der Community bzw. auf gesonderte Dinge die ich eventuell vergessen habe eingehen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Andre
#7
customavatars/avatar33633_1.gif
Registriert seit: 18.01.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4574
Hallo liebes HW-Luxx Team!

Ich möchte mich hiermit für die Möglichkeit, das Fractal Design Define S2 Vision RGB zu testen, bewerben.

Mein Name ist Daniel, bin 42 Jahre alt und IT-Techniker. Habe zwei entzückende Kinder, bin verheiratet und meine Hobbies abseits Familie sind immer noch Computer/Technik in jeglicher Form, Sport, Gitarre und Oldtimer Vespas.

Ich interessiere mich im speziellen für diesen Test, da ich wirklich jahrelang nur Fractal Gehäuse im eigenen Einsatz hatte und auch bei Freunden und Kollegen verbaut habe. Ich bin jedoch damals mit dem Release des Be Quiet Dark Base Pro 900 hin zu BeQuiet gewechselt, da mich mein letztes Fractal Gehäuse damals nicht mehr 100%ig hat überzeugen können.

Darum würde ich einen Vergleich der beiden Gehäuse machen - speziell in Bezug auf meine Custom Wakü, deren Einbau und eventuelle damit verbundene Schwierigkeiten, generelle Kompatibilität und Varianten, die möglich sind, Features und fehlende Dinge.

Natürlich mache ich auch die obligatorischen Tests wie Lautstärke Vergleich, Haptik, Verarbeitungsqualität, die räumlichen Möglichkeiten des Gehäuses in Bezug auf Kabelmanagement, Airflow usw.

Eine Bewertung der optischen Gimmicks und deren Möglichkeiten darf natürlich auch nicht fehlen und gerade bei Wasserkühlung ja oft auch ein Grund für den Kauf eines speziellen Gehäuses.

Meine Testumgebung wäre somit mein aktuelles System, welches aus folgenden Komponenten besteht:

CPU: INTEL [email protected]
RAM: Corsair Dominator [email protected]
MB: Asus ROG Maximus XI Gene
NT: Corsair AX850
GK: Asus 1080ti [email protected] undervolted
Wasserkühlung: Pumpe D5, Alphacool Nexxos XP3 CPU Kühler, Alphacool GPU Block, AGB Watercool Heatkilltube 150, externer Mora mit Schnellverschlüssen am Case, Sensoren, Aquacomputer Aquero 5LT. 16/10er Schläuche uvm...

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich die Möglichkeit bekommen würde zu testen. Wäre wirklich gespannt, wie sich das Gehäuse im Vergleich zum ähnlich teuren BeQuiet schlägt und ob Fractal den Sprung in das Hochpreissegment auch ebenso fantastisch hin bekommt, wie ihre Serien im Consumer Bereich ja seit Jahren beweisen.

Danke euch :wink:
chemistry
#8
customavatars/avatar286954_1.gif
Registriert seit: 26.08.2018

Obergefreiter
Beiträge: 83
Liebes Hardwareluxx Team,

gerne möchte ich mich als Lesertester für das Fractal Design Define S2 Vision RGB bewerben.
Ich heiße Len, bin mittlerweile seit 23 Jahren auf dieser Erde und wie Eure Redaktion in Niedersachsen beheimatet.
Zurzeit studiere ich auf Lehramt. In meiner Freizeit betreibe ich neben dem Gaming unter anderem Sport, schließlich muss man weiterhin attraktiv für das weibliche Geschlecht bleiben, solange man noch nicht verheiratet ist (lacht).

Am Lesertest mit Fractal Design würde ich gerne teilnehmen, weil ich sehr großes Interesse habe ein Produkt für die Leser der Hardwareluxx zu testen. Es stellt für mich eine neue und interessante Herausforderung dar und dürfte sehr viel Spaß machen. Der Spaß am Testen steht hier für mich im Vordergrund.
Natürlich ist das Fractal Design Define S2 Vision RGB auch ein schönes Stück Hardware, dass man einfach haben möchte.

Beim Lesertest würde ich die von Fractal Design beworbenen Prisma-AL-14-PWM-ARGB-Lüfter und AR-4020-ARGB-LED-Strip ausführlich vorstellen, welche zahlreichen Einstellungen sie einen Nutzer mit und ohne Hilfe des RGB Controller bieten.

Ein weiterer Punkt, der mich interessiert, ist die vorhandene Möglichkeit einen guten Airflow für alle verbauten Komponenten mithilfe der zahlreichen Lüfter zu gewährleisten, wodurch auch ein OC System adäquat versorgt werden kann.

Die Möglichkeit einer Variabilität beim Verbauen der Festplatten (3,5 und 2,5) und Features wie werkzeugloses Verbauen von Komponenten, PSU Schutz und ein Kabelmanagement machen das Gehäuse für mich zudem äußerst attraktiv.

Heutzutage sind Gehäuse mit einem optischen Top Panel aus Glas eher selten anzutreffen, deshalb spricht mich der Fractal Design besonders an, denn ich gehöre noch zu der Fraktion, die einen besonderen Wert auf Design legen.

Es ist wie bei einer Frau, Charakter alleine reicht nicht, auch die Optik muss stimmen!

Um das Sichtfenster aus Glas voll zur Geltung zu bringen, steht mir ein MSI X370 Gaming M7 ACK Enthusiasten Mainboard mit entsprechender RGB Beleuchtung zur Verfügung.

Der Testablauf könnte in etwa so gestaltet sein:
Einführung (allgemeine Informationen)
Verpackung und Lieferumfang (inkl. 13 Mega Pixel Bilder erstellt mit Nokia 3.1)
Technische Spezifikationen & Besonderheiten
Montage des Systems und möglicher Anspruch bzw. Komfortfeatures
(Kabelmanagement usw.)
Äußere Optik
Innere Optik
Verarbeitungsqualität
Subjektive Beurteilung der Lautstärke
Airflow und Temperaturmessung via Thermometer
Fazit und Praxiserfahrung

Mein System:
MSI X370 Gaming M7 ACK
Ryzen 1600X
16GB DDR4-3200
Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4

Einen Einblick, wie ich Gehäuse teste, könnt Ihr aus dem folgenden Link entnehmen: https://www.hardwareluxx.de/community/f141/aerocool-quartz-pro-rgb-lesertest-mit-youtube-unboxing-video-1211790.html

Darüber hinaus möchte ich anmerken, dass ich mittlerweile in dieser Hinsicht einen Schritt weiter bin.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich am Lesertest teilnehmen dürfte.

Viele Grüße
#9
customavatars/avatar232635_1.gif
Registriert seit: 26.10.2015
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
Grüße aus dem Wendland vorweg!

Ich bin die Veltins, eine unglaublich perfektionistische Person, die gern Kühler und Gehäuse testet ;) Da ich keinen Goldesel hab, ist es natürlich am schönsten, wenn einem unter die Arme gegriffen wird und man durch solch liebevolle Aktionen wachsen kann! Ein paar Reviews meinerseits könnt ihr euch gern auf Kalito.tv anschauen. Jeder fängt mal klein an umso mehr freue ich mich über jedes Hardwareteil, welches ich testen darf!

Ich besitze Allerlei Hardware, verkaufen bringe ich nicht übers Herz - alle meine bisherigen Gehäuse sind noch immer Zuhaus.

Mein Ich ist 23 Jahre jung, bald in einer fortsetzenden Ausbildung zur Systemintegratorin, mit dem größten Hobby: Probleme anderer lösen, insofern sie die IT betreffen.
Natürlich zählt das Basteln per se auch dazu. Ich fotografiere sehr gern - besitze aber keine ultimativ-perfekte Kamera. Meine Lumix LX7 macht für mich perfekte Fotos - ist dennoch ausbaufähig.
Kurzclips erstellen liebe ich sehr - um z.B. eine Funktion zu demonstrieren, die man nicht in Worte beschreiben kann - oder sollte.

Um das nicht noch länger hinauszuziehen...
Hardware ist Teil meines Herzens - jedes Detail will ich gesehen haben und beschreiben können. Nur ein Gehäuse empfehlen, weils auf dem Produktbild geil aussieht... no-go! Es muss ein Grund geben, ein Gehäuse zu kaufen und den kann man am Besten in einem Review klarstellen!

An die Anderen Lieben: Viel Glück! Ich freu mich schon auf das Geschriebene!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!