1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. Das In Win 307 macht die gesamte Front zur Kreativspielwiese

Das In Win 307 macht die gesamte Front zur Kreativspielwiese

Veröffentlicht am: von

in win 2018RGB-Beleuchtung bieten zwar viele Gehäuse, so konsequent wie beim In Win 307 wird sie sonst aber kaum umgesetzt. Denn der neue Midi-Tower macht praktisch die gesamte Frontfläche zu einer RGB-Spielwiese.

Erstmalig konnten wir während der Computex über das 307 berichten. Per Pressemeldung wurde der Midi-Tower nun aber im Detail vorgestellt. Das ATX-Modell entstammt In Wins 300er-Serie. Eigentlich ist diese Serie eher für dezent gestaltete Modelle wie das 303 bekannt. Das neue 307 zeigt zwar klare Formen, ist mit aktiver Beleuchtung aber alles andere als dezent. Denn hinter der matten Front sitzen ganze 144 adressierbare RGB-LEDs. Über die hauseigene GLOW-Software können die zwölf Effekte Nachtlicht, Kerze, Himmel, Musik, Vortex, Funkeln, Zeittunnel, EKG, Bounce, Zeit, Sanduhr und Kreativmodus ausgewählt werden und Effektgeschwindigkeit und Helligkeit angepasst werden. Die Software beschränkt den Nutzer nicht nur auf fixe Effekte, sondern ermöglicht es auch, die Beleuchtung Block für Block anzupassen. So kann die Leuchtfront ganz individuell gestaltet werden. Dazu ist es dank eines integrierten Mikrofons auch möglich, Schall grafisch umzusetzen. Im EKG- und im Kerzenmodus reagiert die Beleuchtung so auf Musik.  

In Win fertigt das 238 x 501 x 537 mm (B x H x T) große Gehäuse sonst aus 1,2 mm starkem Stahl und verpasst ihm ein Glasseitenteil. Das I/O-Panel bietet nicht nur Audiobuchsen und zwei USB 3.0-Ports, sondern auch bereits eine USB 3.1 Gen 2 Type-C-Schnittstelle. Im 307 kann ein ATX-System mit bis zu 16 cm hohem CPU-Kühler und bis zu 35 cm langer Grafikkarte untergebracht werden. Ab Werk stehen zwei 3,5- und zwei 2,5-Zoll-Laufwerksplätze zur Verfügung. Das Kühlsystem stützt sich ausschließlich auf 120-mm-Lüfterplätze. Je drei Stück können seitlich oben und am Boden montiert werden. Ein weiterer 120-mm-Lüfter findet an der Rückwand Platz. An den oberen Lüfterplätzen lässt sich alternativ ein 360-mm-Radiator montieren. 

In Win macht weder in der Pressemeldung noch auf der Produktseite Angaben zum Kaufpreis. Wir haben deshalb nachgefragt und werden die News noch ergänzen, sobald wir den Preis erfahren.

Update: In Win hat uns geantwortet, dass das 307 voraussichtlich ab Mitte Januar gelistet werden soll. Der genaue Kaufpreis ist noch nicht bekannt. Kostenlos gibt es das Gehäuse zumindest für den Gewinner eines Events. Teilnehmer entwerfen ein Frontdesign und teilen es auf Facebook. Teilgenommen werden kann noch bis zum 25. Dezember 2018. Die Gewinner werden am 4. Januar verkündet. Neben dem 307 winken als zweiter und als dritter Preis ein PB-750W-Netzteil und zwei MARS(Black)-Lüfter.