> > > > Der Name sagt alles: Thermaltake View 32 Tempered Glass RGB Edition

Der Name sagt alles: Thermaltake View 32 Tempered Glass RGB Edition

Veröffentlicht am: von

thermaltakeManche Produktnamen sind nicht nur lang, sondern auch vielsagend. So ermöglicht Thermaltakes neuer Midi-Tower View 32 Tempered Glass RGB Edition nicht nur Einblicke in ein Gehäuse mit hohem Glasanteil, sondern fällt zusätzlich auch noch durch eine integrierte RGB-Beleuchtung auf. 

Als zeigefreudiges Gehäuse steht das neue Modell in einer Reihe mit anderen Gehäusen aus der View-Reihe. Zuletzt hatten wir daraus mit dem View 71 TG ein großes E-ATX-Modell getestet. Das neue View 32 Tempered Glass RGB Edition bietet zwar ebenfalls vier Glasseiten und Seitenteile, die sich einfach wie Türen öffnen lassen. Es unterscheidet sich aber nicht nur durch die zusätzliche RGB-Beleuchtung und die Beschränkung auf maximal ATX-Mainboards vom großen Geschwistermodell.

Thermaltake hat das Design etwas gefälliger gestaltet. Abgerundete Übergänge an der Front und anliegende Seitenteile lassen das View 32 Tempered Glass RGB Edition optisch harmonischer wirken. Seitliche Lufteinlässe sollen sicherstellen, dass Front- und Deckellüfter trotzdem ihre Funktion erfüllen können. Ausgeliefert wird das Gehäuse mit drei 120-mm-Riing-LED-RGB-Lüftern. Zwei sitzen hinter der Front, einer an der Rückwand. Die Lüfter können 256 Farben (also nicht die ganze RGB-Palette) und fünf Beleuchtungsmodi darstellen. Dabei zählt Thermaltake aber die vier statischen Farben Rot, Blau, Weiß und Grün je als einen Modus. Der verbliebene fünfte Modus ist der bunte RGB-Spectrum-Modus. Auch ein Ausschalten der Beleuchtung ist möglich. Die integrierte RGB-Steuerung kann dabei bis zu zwölf LED-RGB-Lüfter per Tastendruck steuern. Im I/O-Panel stehen außerdem zwei USB 3.0-Ports, zwei USB 2.0-Ports und Audiobuchsen zur Verfügung. 

Wer eine Wasserkühlung nutzen möchte, kann im View 32 Tempered Glass RGB Edition einen 360-mm-Frontradiator, einen 240-mm-Deckelradiator und einen 120-mm-Rückwandradiator montieren. Die insgesamt sechs Lüfterplätze sind alle auf 120-mm-Lüfter beschränkt. Direkt in der Mainboardkammer können zwei 2,5-Zoll-Laufwerke sichtbar montiert werden. Hinter dem Mainboardtray versteckt gibt es außerdem zwei 3,5-Zoll-Laufwerksplätze und einen weiteren 2,5-Zoll-Laufwerksplatz. Der Platz im 227 x 480 x 524 mm (B x H x T) großen Gehäuse reicht für bis zu 16 cm hohe CPU-Kühler und für bis zu 40 cm lange Grafikkarten aus. 

Thermaltake selbst nennt noch keinen Preis. Laut einer ersten Listung bei Alternate kostet das View 32 Tempered Glass RGB Edition 139,90 Euro.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar197302_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2066
An sich nen schönes Gehäuse, aber der das Blöde an den teil ist. Es hat keine Netzteilabdeckung bzw. das Netzteil ist nach oben ausgerichtet.
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4063
@Sweetangel1988: Thermaltake will damit wohl erreichen, dass die LED-Lüfter in den eigenen Netzteilen richtig zur Geltung kommen. Man könnte aber natürlich trotzdem eine modulare NT-Abdeckung beilegen.
Auf der Produktseite gibt es auch ein Bild von der Unterseite - demnach gibt es durchaus eine Lufteinlass für ein nach unten gerichtetes Netzteil:
http://de.thermaltake.com/Geh%C3%A4use/Midi_Tower_/View/C_00003224/View_32_Tempered_Glass_RGB_Edition/Gallery.htm
#3
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Kackbratze
Beiträge: 30408
frischluft für die hdd?

warum müssen die hdds mit den platinen blank nach außen zeigen?

die türschraniere gehen gar nicht^^
#4
customavatars/avatar274990_1.gif
Registriert seit: 25.09.2017

Stabsgefreiter
Beiträge: 361
Wann kommen denn die Gehäuse mit RGB Seitenteile? Die Lüfter sind doch eh nur noch zur Show da, ohne irgendwelchen nutzen!?
:drool:


[video=youtube;L6ENqA-9xgI]https://www.youtube.com/watch?v=L6ENqA-9xgI[/video]
#5
customavatars/avatar197302_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2066
Zitat Redphil;26313366
@Sweetangel1988: Thermaltake will damit wohl erreichen, dass die LED-Lüfter in den eigenen Netzteilen richtig zur Geltung kommen. Man könnte aber natürlich trotzdem eine modulare NT-Abdeckung beilegen.
Auf der Produktseite gibt es auch ein Bild von der Unterseite - demnach gibt es durchaus eine Lufteinlass für ein nach unten gerichtetes Netzteil:
Thermaltake - Germany - View 32 Tempered Glass RGB Edition - CA-1J2-00M1WN-00


Ja das ist zwar gut , das man die nach unten auch ausrichten kann.
Aber das Blöde halt ohne Netzteil abdeckung sieht man die ganzen Kabel und das Netzteil.

Find persönlich , nen Netzteil nach unten ausgerichtet besser. Wegen Frischluft sowie, selbst wenn man rgb Lüfter im Netzteil halt oder LED Lüfter. Man hat dan ne Beleuchtung umterm Gehäuse. Kann ganz gut aussehen.

Eine Netzteil abdeckung wäre echt nicht schlecht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!