> > > > Endspurt im Modding-Contest mit be quiet!

Endspurt im Modding-Contest mit be quiet!

Veröffentlicht am: von

be quiet! Pure Base 600Seit fast neun Wochen schon arbeiten die fünf Teilnehmer unseres jüngsten Modding-Contests, welchen wir im September in Zusammenarbeit mit be quiet! und vielen weiteren Hardware-Partnern ins Leben riefen. Seitdem wird fleißig gedremelt, lackiert, geklebt, gefräst und teilweise sogar geschweißt. Wenige Tage vor dem offiziellen Ende der Bearbeitungszeit werfen wir im Endspurt einen vorsichtigen Blick auf die Fortschritte der Mods.

Dem Hardwareluxx-Nutzer „der_george“ kam der Modding-Contest ganz gelegen, wie er im Einleitungspost seines Worklogs schreibt. Seit seinem Umzug in eine neue Wohnung sucht er für seinen Spielerechner einen passenden Schreibtisch, den er sich im Rahmen des Contests nun selbst anfertigen wird.

Dabei hat er keine Kosten und Mühen gescheut und sich sogar eine komplette Schweißerausrüstung samt Schutzausrüstung besorgt, um die gestellte Hardware inklusive des mächtigen Samsung CHG90 sicher unterbringen zu können. Da der Modder vorher noch nie geschweißt hat, verbrachte er viele Übungsstunden vor seinem neuen Equipment und verbrauchte gut eine dreiviertel Flasche Argon.

Bei seinem Mod setzt „der_geroge“ auf einen stabilen Aluminiumrahmen, der direkt an die Wand geschraubt werden kann. Während auf der großen Arbeitsfläche der Curved-Monitor von Samsung seinen Platz findet, wird die Hardware in einem der beiden Seitenteilen verbaut.

"TechMax" hat wie alle anderen Teilnehmer, seine neue Hardware zunächst von allen Seiten abgelichtet und das be-quiet!-Gehäuse komplett auseinander genommen. Sein Mod wird in Richtung „Industrial Look“ gehen und hauptsächlich in grauen, schwarzen und neongrünen Farben aufleuchten. Verbaut wird eine Wasserkühlung sein, bei der 16-mm-Kupferrohre zum Einsatz kommen.

„GeorgTech“ widmet sein Mod seinem Lieblingsspiel „Prey“, welches er bereits mehrmals durchgespielt hat. Ein Highlight ist das aufwendige Beleuchtungssystem, welches der Bastler komplett selbst entwickelt, zusammengelötet und entworfen hat. Aber auch das „Mimic“, eine furchterregende Riesenspinne, die im Videospiel vorkommt, darf im Inneren ihren Platz nehmen. „GeorgTech“ setzt an den Seitenteilen auf ein Streckgitter aus Aluminium und verbaut ausschließlich Custom-Wasserkühler, welche eigentlich nicht im Gehäuse montierbar sind.

„kaleeva“ als einzige Frau im Modding-Team setzt auf eine aufwendige Folierung. Alle Zeichnungen sind stets handgemalt, geplottet und aufwendig auf allen Komponenten und natürlich dem überarbeiteten Gehäuse-Teilen aufgebracht. Die schicke Folierung gibt es natürlich auch für den Samsung CHG90. 

Wer den Modder „Crownt“ schon länger verfolgt, der kennt seine cleanen Arbeiten. So ist es auch bei unserem jüngsten Modding-Contest. Er hat das Mainboardtray und das I/O-Panel komplett entfernt und gegen Plexiglas ersetzt. Front und Innenleben wurden ebenfalls angepasst. Alle Kabel im Inneren sind aufwendig gesleevet und durch zahlreiche Bohrungen geführt. 

Weil der erste Versuch nicht ganz den eigenen Erwartungen entsprach, wurde kurzer Hand eine zweite Rückseite geordert und erneut gefräst. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ebenfalls ein Highlight ist der Ausgleichsbehälter der Wasserkühlung. Hier setzt der Modder nicht auf einen Behälter von der Stange, sondern hat dieses komplett selbst gebaut.

Endspurt

Auch wenn der eine oder andere Teilnehmer seine finalen Bilder schon abgegeben hat, sind noch längst nicht alle Modder fertig und werden mit Sicherheit jede freie Minute in ihre Projekte stecken.

Bis Freitagabend ist noch Zeit. Danach wird eine Jury aus Hardwareluxx-Mitarbeitern und Foren-Usern über den Gewinner entscheiden, welcher wenige Tage später gekürt werden soll. Das Gewinner-Gehäuse wird dann auf der DreamHack 2018 in Leipzig gegen Ende des Monats ausgestellt werden.

Zu den Worklogs

Ablauf

  • Bewerbungsphase bis 13. Oktober 2017 20:00 Uhr
  • Start am 28. Oktober 201
  • Ende der Bearbeitungszeit ist am 05. Januar 2018, 20:00 Uhr
  • Abstimmung der Jury (Hardwareluxx-Redaktion / Foren-User) bis 13. Januar 2018, 23:00 Uhr
  • Wenige Tage später erfolgt die offizielle Bekanntgabe des Gewinner
  • Ausstellung des Gewinner-Mods auf der DreamHack 2018

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar112168_1.gif
Registriert seit: 16.04.2009
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4726
Liegt vermutlich daran, dass allesamt gute Kontakte zu diversen Wakü Firmen haben ;)
Also warum nicht auch direkt eine Wakü mitnehmen. :bigok:
#3
customavatars/avatar259782_1.gif
Registriert seit: 07.09.2016
Weißenthurm
Hauptgefreiter
Beiträge: 185
Tatsächlich haben wir das vorher mit HW Luxx und den Sponsoren geklärt ob wir auch eine Custom Wakü einbauen dürfen. Stand bei mir sogar in der Bewerbung mit drin das ich gerne eine verbauen möchte.
#4
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3125
Zitat flix29;26063879
Liegt vermutlich daran, dass allesamt gute Kontakte zu diversen Wakü Firmen haben ;)
Also warum nicht auch direkt eine Wakü mitnehmen. :bigok:


Natürlich. Ich verbaue auch gerne Wakü aus optischen Gründen, aber ich hätte es hier als Bedingung festgelegt etwas vom Sponsor zu benutzen. Wie ich sagte: Wenn keine Wakü verbaut wurde, handelt es sich auch nicht um einen Mod. Echt traurig...

Zitat Kaleeva
Tatsächlich haben wir das vorher mit HW Luxx und den Sponsoren geklärt ob wir auch eine Custom Wakü einbauen dürfen. Stand bei mir sogar in der Bewerbung mit drin das ich gerne eine verbauen möchte.


Soll jetzt nicht bösartig klingen, aber dein Mod ohne WaKü hätte in meinen Augen null Anspruch. Klar machst du deine Schablonen usw. selber. Aber Handwerkliches Geschick oder richtigen Aufwand sehe ich da slebst mit Wakü nicht. Tatsächlich hätte man auch die Silent Loop integrieren können, da diese ja Fittinge nutzt... Btw. Dass du auf der GK keinen WaKühler verbaut hast weil Alphacool dir keinen stellen konnte, zeigt für mich deutlich wie viel "Hingabe" im Projekt steckt...
#5
customavatars/avatar11418_1.gif
Registriert seit: 20.06.2004
Wesseling
Flottillenadmiral
Beiträge: 5525
Hmmm... irgendwie enttäuschend. Der eine schmeißt gefühlt 70% des Grundcases einfach in die Tonne, bei der Dame im Feld kommt etwas Folie drauf, einer lackiert und dann gibt es einen 98% Kaufmod. Der einzige der hier etwas Hand am Ursprung anlegt ist Georgtech, wobei das bisschen Oldschool ist aber eben Geschmackssache. Dort wird wenigstens gemoddet und was hergestellt mit dem Objekt. Das mit den Teilen ist echt hart und wenn das vorher abgesprochen wurde frage ich mich ob die Hersteller alle ein zu hohes Marketing-Budget haben. Ich schicke jemanden Teile für ein Modding Contest, obwohl ich weiß das es keine Verwendung findet hmm... fader Beigeschmack. Dazu ein Monitor, der bei fast allen einfach nur rumsteht. Soll das ein Contest eigentlich noch sein oder eher ne Werbeplattform (logisch auch ein wenig der Sinn dahinter)? Schade, das haben wir auch schon mal anders hier gesehen, so ist es einfach nur Öde und es gibt bessere Worklogs von Leuten hier die keine Teile von den Firmen in den Ar... bekommen haben.

Ich meine Sorry aber alleine der Monitor hat einen Wert von knapp 1300€ dafür muss ein richtiger Modder lange stricken...
#6
customavatars/avatar259782_1.gif
Registriert seit: 07.09.2016
Weißenthurm
Hauptgefreiter
Beiträge: 185
Kann man sich drüber streiten mit der GPU Kühlung, mir fehlt da tatsächlich leider das wissen um einfach selber an einem Block rum zu Schnippeln.
Ich habe auch nie behauptet das ich alles kann oder weiß. Zumal einige vergessen das ich das ganze auch noch nicht so lange mache. Oder seid ihr alle als Meister vom Himmel gefallen?

Ich habe in meinen Augen schon mehr gemacht als "nur" ein bisschen folie drauf gepappt, aber egal. Ihr habt eure Meinung und ich schätze mal bei der werdet ihr so oder so bleiben.
#7
Registriert seit: 16.02.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 3225
man sollte aber auch nicht vergessen, das ~2 Monate jetzt für einen Mod wie ihr ihn euch scheinbar vorstellt jetzt nicht gerade viel sind... Klar ist es ein Wettbewerb, und jeder der Teilnehmer hat sich bereit erklärt aber da gibt's auch Grenzen.

Mir gefällt z.b. der cleane Mod. Auch wenn das jetzt für ne Mod wie wir sie teils in den letzten 1-2 Jahren gesehen haben (bei anderen) jetzt nicht sooo der Reißer ist, finde ich doch das etliches an Arbeit drin steckt.

Was mir z.b. wirklich nicht gefällt ist das bisher keiner den Monitor wirklich mit ins Projekt eingebunden hat. Mag zwar schwer sein, aber das gehört nun mal zum Contest. Und ein paar Aufkleber drauf kleben ist jetzt nicht "ins Projekt einbinden"...
#8
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1763
Ich habe es zumindest versucht, den Monitor ins Konzept einzubinden. Das Gehäuse ist ordentlich verclipst und obwohl ich einige vergleichbare Geräte geöffnet habe, hat es diesmal nicht geklappt.

In meinem Fall hab ich wenigstens eine praktische, maßgeschneiderte Erweiterung für den Monitor entwickelt welche auch an Prey (2017) angelehnt ist.

Diese Erweiterung wird auch tatsächlich benutzt, insbesondere im Sommer.

Nur irgendwelche Aufkleber auf so einen Monitor zu befestigen oder noch schlimmer, diesen einfach als gratis Beigabe zu betrachten und nichts daran zu verändern, finde ich ebenfalls nicht OK wenn man bedenkt, wie teuer so ein Gerät normalerweise ist.
#9
customavatars/avatar217930_1.gif
Registriert seit: 03.03.2015
zu Hause
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1441
Aber mal im Ernst: Wie soll so ein riesen Monitor in einen Mod integriert werden? Mir fällt da jetzt nicht viel ein.


Es gab doch gute Ideen, wie z.B. der "Kabelkamm" im Mainboardtray. Fand ich sehr gelungen und ich habe es persönlich noch nie so gesehen. Dass die Löcher nicht manuell gebohrt wurden /nicht gut aussahen kann wohl jeder nachvollziehen, der sowas mal selbst versucht hat. GorgTech hat viel Oldschool gemacht, genauso wie ich es um die 2000er Wende rum gemacht habe. Das ist auch ne Menge Arbeit und bei vielen passt es nicht mehr zum Zeitgeist. Ist aber egal, die Arbeit ist da und es war von vorne herein klar, dass er sich nicht auf cleane, moderne Moddingtechniken beruft.

Vielleicht sollte wirklich mal die "Zugabenpolitik" für so einen Contest überdacht werden. Der Monitor war wirklich einfach unnötig, nicht zu integrieren und zu viel.
Er passt gefühlt auch nur bei einem auf den Schreibtisch, bei den anderen ist (soweit von mir erfasst) beides bisher nur getrennt abgelichtet worden.
#10
customavatars/avatar259782_1.gif
Registriert seit: 07.09.2016
Weißenthurm
Hauptgefreiter
Beiträge: 185
Also ich muss sagen ich hätte den Monitor als Gewinn für den ersten Platz auch besser gefunden als das alle ihn bekommen. Er ist einfach schwer bis gar nicht zu integrieren aufgrund der Größe. Deshalb gibt es bei mir halt "nur" Aufkleber. Aber hätte ich gar nix dran gemacht wär das Gemecker auch wieder groß.
Und ja bei mir passt der zb nicht gleichzeitig mit dem mod auf den Tisch. Hatte ich versucht, aber bei 150 Tisch und 140 Monitor wird das etwas schwierig.
#11
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7161
Zitat firstmad;26064395
Hmmm... irgendwie enttäuschend. Der eine schmeißt gefühlt 70% des Grundcases einfach in die Tonne, bei der Dame im Feld kommt etwas Folie drauf, einer lackiert und dann gibt es einen 98% Kaufmod. Der einzige der hier etwas Hand am Ursprung anlegt ist Georgtech, wobei das bisschen Oldschool ist aber eben Geschmackssache. Dort wird wenigstens gemoddet und was hergestellt mit dem Objekt. Das mit den Teilen ist echt hart und wenn das vorher abgesprochen wurde frage ich mich ob die Hersteller alle ein zu hohes Marketing-Budget haben. Ich schicke jemanden Teile für ein Modding Contest, obwohl ich weiß das es keine Verwendung findet hmm... fader Beigeschmack. Dazu ein Monitor, der bei fast allen einfach nur rumsteht. Soll das ein Contest eigentlich noch sein oder eher ne Werbeplattform (logisch auch ein wenig der Sinn dahinter)? Schade, das haben wir auch schon mal anders hier gesehen, so ist es einfach nur Öde und es gibt bessere Worklogs von Leuten hier die keine Teile von den Firmen in den Ar... bekommen haben.

Ich meine Sorry aber alleine der Monitor hat einen Wert von knapp 1300€ dafür muss ein richtiger Modder lange stricken...


Also ich muss dir Teilweise widersprechen. Kaleeva macht da mehr als nur etwas Folie und das ist sicher nicht leicht. Wobei ich es irgendwie nicht ok finde das sie (nicht gegen dich Kaleeva) wieder dabei sein darf. Das ist eher den Organisatoren zuzuschreiben. "Das Feedback in diesem Jahr war überwältigend" laut HWLUXX und wieder darf die gleiche Person dabei sein, naja.

Dann werden Teile der Hardware offenbar gar nicht gefordert...lediglich das Case und NT und Alphacool ist natürlich wieder dabei...Der Bildschirm wird genau wie die von ACL verdrängten Kühler so gut wie gar nicht eingebunden, owbowlh es hier "müssen ihn dafür aber kreativ in ihre Arbeiten mit einbinden oder ihm ebenfalls ein völlig neues Äußeres spendieren."


joa

Ansonsten respekt für eure Arbeit
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!