1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Arbeitsspeicher
  8. >
  9. Aus der Community: Zwei Tests der Crucial Ballistix DDR4-3600 32GB

Aus der Community: Zwei Tests der Crucial Ballistix DDR4-3600 32GB

Veröffentlicht am: von

crucial-ballastix-e-dieGleich zwei unserer Forenmitglieder haben sich mit dem Speicherkit Crucial Ballistix BL16G36C16U4R (2x16GB DDR4-3600 CL16) beschäftigt und dieses getestet. Es handelt es sich um das gleiche Kit, denn Reous stellte es freundlicherweise emissary42 zur Verfügung, so dass wir einen direkten Vergleich der Tests mit den unterschiedlichen Testplattformen vornehmen können.

Beginnen wollen wir mit dem Test von Reous, der das DDR4-3600-Kit ohne RGB (BL2K16G36C16U4R) mit einer Gesamtkapazität von 32 GB verwendete. Es besteht demnach aus zwei Modulen mit einer Kapazität von jeweils 16 GB. Verbaut sind die Micron 8Gbit E-Die-ICs, welche im 19-nm-Verfahren gefertigt werden. Ein Temperatursensor ist nicht vorhanden.

Für den Test verwendete Reous ein ASUS ROG Strix X570-I Gaming mit einem AMD Ryzen 7 3800X – also eine aktuelle AMD-Plattform. Die detaillierten Ergebnisse findet man im dazugehörigen Thread: Crucial Ballistix DDR4-3600 32GB (2x16GB) [BL2K16G36C16U4R].

Das Fazit von Reous lautet:

"Das Kit wurde für AMD und Intel optimiert und startete auch auf Anhieb mit dem XMP-Profil. Nach wie vor harmonieren die Micron 8Gbit E-Die sehr gut mit AMD-Plattformen. Durch das hohe Übertaktungspotenzial ist es auch möglich, den IMC der Ryzen-Prozessoren an sein Limit zu bringen.

Es ist auch anzunehmen, dass die verbauten ICs bei den höher getakteten Kits ab DDR4-3600 besser selektiert werden. Timings von CL16-18-18 war in der Vergangenheit nur der High End Serie Ballistix Elite vorbehalten, welches es nur als 2x8GB Kit gab."

Gegentest mit einem Intel Core i9-9900K bei 5 GHz

Der zweite Test stammt von emissary42, wurde jedoch nicht mit einem Ryzen-Prozessor durchgeführt, sondern mit einen Intel Core i9-9900K bei 5 GHz. Als Mainboard wurde ein ASUS ROG Maximus XI Gene verwendet. Hier findet man die ausführlichen Ergebnisse ebenfalls im dazugehörigen Thread: Crucial Ballistix BL16G36C16U4R im OC-Test mit Coffee Lake (2x16GB DDR4-3600 CL16).

emissary42 hat zudem einige Vergleichswerte mit den Crucial Ballistix Sport LT grau BLS2C16G4D32AESB (2x16GB DDR4-3200 16-18-18-36 1.35V, Micron 8Gbit E-Die) und G.SKILL Trident Z Royal F4-4000C19D-32GTZRS (2x16GB DDR4-4000 19-19-19-39 1.35V, Samsung 8Gbit B-Die) zu bieten – allesamt mit XMP und verschiedenen OC-Einstellungen.

Sein Fazit lautet:

"Lange Zeit waren Micron 8Gbit E-Die auf 16GB Modulen abseits der günstigen Ballistix Sport LT Modelle quasi gar nicht zu finden. Bei diesen hatte man jedoch nur die Wahl zwischen den verhältnismäßig unspannenden Spezifikationen von DDR4-3000 CL15 oder DDR4-3200 CL16. Mit den neuen Modellreihen und Kits wie den BL16G36C16U4R, gibt es nun endlich ein Gegenstücke zu den relativ teuren Ballistix Elite mit vergleichbaren Spezifikationen.

Während die ICs bei AMD Ryzen Nutzern gern den Beinamen Easy-Dies tragen, war das Übertakten ab DDR4-3866 im Vergleich mit einem B-Die Kit ähnlich komplex. (...) Einstellungen für DDR4-4133 zu finden, die auf dem verwendeten Testsystem zuverlässig starteten, ist mit selbst mit einem solchen E-Die basierten Kit keineswegs trivial. Vielleicht täuscht mich dabei auch meine langjährige Erfahrung mit B-Die basierten Kits, aber Easy-Dies sind es wohl tatsächlich nur für Zen2-Nutzer."

Wie sich Micron 8Gbit E-Die im Vergleich zu anderen IC Typen schlagen, kann im Test AMDs Ryzen 3000 trifft Samsung, Micron und Hynix ergründet werden. An dieser Stelle wollen wir außerdem auf den Micron 8Gbit E-Die Sammelthread verweisen.

Preise und Verfügbarkeit
Crucial Ballistix BL16G36C16U4R
Nicht verfügbar 189,90 Euro Ab 166,80 EUR