1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Arbeitsspeicher
  8. >
  9. Galax steigt ins Speichergeschäft ein

Galax steigt ins Speichergeschäft ein

Veröffentlicht am: von

galax ddr4 ram computex 18Bislang war Galax vor allem für seine extravaganten Grafikkarten, wie beispielsweise die schneeweißen Hall-of-Fame-Modelle, bekannt. Dass man bald auch in das Speichergeschäft einsteigen würde, das zeigte sich bereits im Sommer des vergangenen Jahres als man streng limitierte Prototypen vorstellte. Auf der Computex in Taipeh sind die Speicherriegel nun erstmals für die breite Öffentlichkeit zugänglich und sollen schon bald auf den Markt kommen.

Wie die Grafikkarten des Herstellers sind auch die Module ein echter Hingucker – eben wie man es von Galax gewohnt ist. Die Riegel der HOF-Extreme-Limited-Reihe richten sich natürlich an den Enthusiasten, der hohe Taktraten für sein Overclocking-System haben möchte. Sie wird es zunächst als Dual-Channel-Kit geben, das mit einem gold schillernden Heatspreader auf sich aufmerksam macht. Auf der Computex stellte man Module mit einer Geschwindigkeit von satten 5.000 MHz aus, die bei einer Spannung von 1,5 V und Timings von CL21-26-26-46 erreicht werden. Dabei stellt das Kit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereit. Natürlich aber wird es auch langsamere Varianten mit nur 3.000 MHz geben – dann mit geringerer Spannung und schärferen Timings.

Abseits der Limited-Reihe soll es die Module später in der normalen HOF-Extreme-Edition geben. Dann gibt es statt eines gold-schimmernden Heatspreaders einen silberfarbigen, der ebenfalls einiges her macht. In Taipeh gibt es hier eine Variante mit effektiven 4.500 MHz, 1,4 V und Timings von 19-19-19-39 zu sehen. Auch hier sind natürlich langsamere Kits geplant. 

Die Gamer-Serie wird deutlich günstiger und nicht ganz so flott unterwegs sein. Galax plant Kits bis DDR4-3000 mit Zugriffszeiten von CL16 und maximal 1,35 V, aber auch langsamere Module bis runter zu DDR4-2133 und nur 1,2 V bzw. CL15. Optisch fallen sich nicht mehr ganz so extravagant aus wie die HOF-Module, können dafür mit einem Aluminium-Heatspreader, welcher meist zweifarbig ist und mit vielen Ecken und Kanten für Akzente sorgt, aufwarten. Eine LED-Beleuchtung ist obligatorisch. 

Pläne für einen Europa-Start oder gar erste Preisinformationen liegen uns leider nicht vor.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • G.Skill Trident Z Neo 32 GB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_GSKILL_TRIDENT_Z_NEO

    Speichermodule vom Hersteller G.Skill sind bei vielen Moddern sehr beliebt, und auch in der Community trifft man auf viele Systeme, die mit Speicher aus der TridentZ-Serie ausgestattet sind. Wir haben uns mal ein 32-GB-Kit der Trident Z Neo-Serie aus dem Regal gegriffen und es durch unseren... [mehr]

  • Corsair Dominator Platinum RGB White 16 GB DDR4-3600 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM

    Viele haben es sich schon gewünscht und Corsair scheint die Wünsche seiner Kunden erhört zu haben. Es gibt die beliebten Dominator Platinum RGB seit kurzem auch mit weißem Heatspreader. Jetzt können alle, die gerne einen Schwarz/Weiß-Build aufbauen möchten, auch bei der Dominator-Serie auf... [mehr]

  • Antec Katana 16 GB DDR4-3200 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_ANTEC_KATANA

    Mit den Katana-Arbeitsspeichermodulen hat Antec seine ersten Arbeitsspeichermodule auf den Markt gebracht, die sich hauptsächlich an Gamer und Designbewusste Käufer richten. In unserem Test werden wir die neuen Riegel genauer unter die Lupe nehmen und herausfinden, ob die Leistung genauso scharf... [mehr]

  • G.SKILL Trident Z Neo DDR4 nun mit DDR4-4000 für Ryzen-5000-Serie

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Passend zu den neu erschienen AMD Ryzen Prozessoren der 5000-Serie, stellte G.SKILL eine eigens auf die neuen Prozessoren abgestimmte Variante seiner Trident Z Neo-Serie vor. Die neuen Kits machen dabei von dem verbesserten Arbeitsspeicher-Support bei den neuen Ryzen-5000-Modellen Gebrauch, was... [mehr]

  • G.Skill stellt neue Low-Latency DDR4-Kits vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_TRIDENTZ_RGB

    G.Skill hat neue Speicherchips vorgestellt, die sich vor allem durch ihre niedrigen Latenzen auszeichnen sollen. Angeboten werden die Kits als DDR4-4000 CL16 mit 32 GB (2x 16 GB) und als DDR4-4400 CL16  mit16 GB (2x 8 GB). Als Basis dienen einmal mehr die B-Die-Speicherchips von Samsung,... [mehr]

  • TeamGroup präsentiert DDR5-RAM mit 4.800 MHz für Endkunden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAMGROUP-2019

    In einer Pressemittelung kündigt TeamGroup das baldige Erscheinen von DDR5-Arbeitsspeicher-Chips für den breiten Markt an. Die ersten Module sollen demnach eine Kapazität von 16 GB bei einer Taktfrequenz von 4.800 MHz bieten. Weiterhin heißt es, man arbeite mit großen... [mehr]