1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Arbeitsspeicher
  8. >
  9. DDR4-3600: G.Skill Sniper X kommt mit Camouflage-Design

DDR4-3600: G.Skill Sniper X kommt mit Camouflage-Design

Veröffentlicht am: von

gskillG.Skill wird mit der Baureihe Sniper X eine neue Serie des DDR4-Speichers in den Handel bringen. Der Name lässt bereits auf ein militärisches Design schließen und dementsprechend wurden die Module auch gestaltet. G.Skill wird die Module mit drei verschiedenen Camouflage-Designs anbieten. Neben Classic Camo kann der Käufer auch zwischen Urban Camo, und Digital Camo wählen. Dadurch kann der Kunde die passenden Module zum Mainboard aussuchen. Auf eine Beleuchtung mittels LED muss bei dieser Serie jedoch verzichtet werden.

Bei den technischen Daten nennt G.Skill einen DDR4-Arbeitsspeicher mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3.600 MHz. Die Taktfrequenz liegt damit unterhalb der erhältlichen Topmodelle des Herstellers mit seinen 4.400 MHz. Jedoch legt G.Skill mit der Sniper-X-Serie den Fokus auf das besonders Design und nicht unbedingt auf die höchste Leistung.

Nach unten hin wird die Serie mit DDR4-2400 abgerundet. Somit sollte für einen Großteil der Nutzer die passende Geschwindigkeit zur Verfügung stehen. Der Hersteller wird verschiedene Kits anbieten, so dass Dual-, Quad- und Octa-Channel-Systeme entsprechend bestückt werden können. Das größte Kit besteht dabei aus acht Modulen von jeweils 16 GB und bietet damit eine Gesamtkapazität von 128 GB. 

G.Skill hat noch keinerlei Angaben zum Preis der Module aus der Sniper X Serie gemacht. Das Unternehmen gab lediglich an, dass die Sniper-X-Serie noch im ersten Quartal 2018 in den Handel kommen wird.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • G.Skill Trident Z Neo 32 GB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_GSKILL_TRIDENT_Z_NEO

    Speichermodule vom Hersteller G.Skill sind bei vielen Moddern sehr beliebt, und auch in der Community trifft man auf viele Systeme, die mit Speicher aus der TridentZ-Serie ausgestattet sind. Wir haben uns mal ein 32-GB-Kit der Trident Z Neo-Serie aus dem Regal gegriffen und es durch unseren... [mehr]

  • G.SKILL Trident Z Neo DDR4 nun mit DDR4-4000 für Ryzen-5000-Serie

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Passend zu den neu erschienen AMD Ryzen Prozessoren der 5000-Serie, stellte G.SKILL eine eigens auf die neuen Prozessoren abgestimmte Variante seiner Trident Z Neo-Serie vor. Die neuen Kits machen dabei von dem verbesserten Arbeitsspeicher-Support bei den neuen Ryzen-5000-Modellen Gebrauch, was... [mehr]

  • Corsair spricht über die Vorteile von DDR5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM

    Ende des Jahres werden die ersten Desktop- und Server-Plattformen auf den neuen DDR5-Arbeitsspeicher wechseln. Intel dürfte in dieser Generation den ersten Schritt machen – vor AMD, denn sowohl mit Alder Lake als auch Sapphire Rapids dürfte man früher dran sein als der Konkurrent mit... [mehr]

  • TeamGroup präsentiert DDR5-RAM mit 4.800 MHz für Endkunden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAMGROUP-2019

    In einer Pressemittelung kündigt TeamGroup das baldige Erscheinen von DDR5-Arbeitsspeicher-Chips für den breiten Markt an. Die ersten Module sollen demnach eine Kapazität von 16 GB bei einer Taktfrequenz von 4.800 MHz bieten. Weiterhin heißt es, man arbeite mit großen... [mehr]

  • G.Skill stellt neue Low-Latency DDR4-Kits vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_TRIDENTZ_RGB

    G.Skill hat neue Speicherchips vorgestellt, die sich vor allem durch ihre niedrigen Latenzen auszeichnen sollen. Angeboten werden die Kits als DDR4-4000 CL16 mit 32 GB (2x 16 GB) und als DDR4-4400 CL16  mit16 GB (2x 8 GB). Als Basis dienen einmal mehr die B-Die-Speicherchips von Samsung,... [mehr]

  • HyperX Predator RGB DIMM Kit 64 GB mit 3.600 MHz im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX_PREDATOR_PREVIEW_2

    Sowohl bei Grafikkarten als auch bei Festplatten steigen die im heimischen Computer verbauten Kapazitäten, und auch der Arbeitsspeicher folgt diesem Trend. Es gibt immer mehr Systeme, die bereits auf 64 GB als Arbeitsspeicher setzen, und daher wollen auch wir diesen Trend aufgreifen und uns mal... [mehr]