> > > > G.Skill präsentiert mit 4.400 MHz schnellstes 32-GB-Kit

G.Skill präsentiert mit 4.400 MHz schnellstes 32-GB-Kit

Veröffentlicht am: von

gskillG.Skill schraubt weiter an der Geschwindigkeit des DDR4-Speichers und gibt nun die Verfügbarkeit von einem 32-GB-Kit mit 4.400 MHz bekannt. Wie der Speicherspezialist meldet, ist das Kit aus der Trident-Z-Baureihe das aktuell schnellste am Markt. Das Kit besteht aus insgesamt vier Modulen mit je 8 GB Kapazität. Somit kann zum Beispiel ein Coffee-Lake-System mit Quad-Channel-Unterstützung befeuert werden.

Laut G.Skill erreicht das Kit seine Tatfrequenz von 4.400 MHz bei den Timings von CL19-19-19-39. Die Betriebsspannung wird mit 1,5 V angegeben. Bei den Speicherbausteinen greift der Hersteller auf Chips von Samsung zurück. Diese werden selektiert, damit die Geschwindigkeit auch in jedem Fall erreicht wird. Um die entstehende Wärme schnell abführen zu können, sind alle Riegel mit einem schwarzen Heatspreader versehen.

G.Skill gibt an, dass der Arbeitsspeicher vor allem für Overclocker und alle, die das Maximum aus ihrem System herausholen möchten, gedacht ist. In der offiziellen Ankündigung hat der Hersteller noch keinen genauen Auslieferungstermin verraten und auch einen Preis sucht man derzeit noch vergebens. Aufgrund der hohen Leistung dürfte dieser allerdings in den oberen Regionen im Markt angesiedelt sein. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Fregattenkapitän
Beiträge: 2948
1,5V, hmmm...
Geht das nicht prinzipiell zu Lasten des IMC? Denn der sitzt ja immer noch in der CPU.
Zumindest war deshalb noch vor ein paar Jahren OC-Ram in der Kritik. Können das aktuelle CPUs besser ab, oder wird einfach nicht mehr darauf geachtet?
Oder ist der Spannungs-Toleranzbereich einfach größer geworden?
#2
Registriert seit: 03.10.2016

Bootsmann
Beiträge: 702
Gibt Intel nicht selber bis 1,5v an?!
#3
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 736
@der_Schmutzige: OC Ram war dafür zwar in der Kritik, aber ohne handfeste Beweise oder so, sondern rein nur auf Vermutung. Diverse Tests die glaube ich PCGH zB gemacht hatten, haben dahingehend nichts gefunden.

Beim i7 9xx war da noch eine zweite Spannung, die man mit anheben sollte (zur Sicherheit), aber auch dann war das dort nie ein Problem. Die Ramchips an sich, sind meist für sehr viel höhere Spannungen ausgelegt / vom Hersteller spezifiziert.
#4
customavatars/avatar4684_1.gif
Registriert seit: 20.02.2003

Hauptgefreiter
Beiträge: 161
Von wegen. Auf den Riegeln sind mangels besserer Alternativen wohl Samsung B-die ICs. Die spezifiert der Hersteller (Samsung) auf 2666 MT/s CL19 bei 1.2v.
#5
customavatars/avatar193692_1.gif
Registriert seit: 18.06.2013
Hessen
Bootsmann
Beiträge: 612
Merkt man denn im Alltgas/Gaming Gebrauch die 4400Mhz? Habe ein 3200Mhz Kit aber das sind ja noch mal 1200Mhz mehr, was schon deutlich ist aber wahrscheinlich auch nur auf bestimmten Boards läuft bzw. gut läuft.
#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31487
Zitat curious;25958484
Auf den Riegeln sind mangels besserer Alternativen wohl Samsung B-die ICs. Die spezifiert der Hersteller (Samsung) auf 2666 MT/s CL19 bei 1.2v.

Lies das ganze Datenblatt, sind von Samsung bis 1.5V spezifiziert. Siehe 6.1 Absolute Maximum DC Ratings.
#7
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 900
Zitat HWL News Bot;25957687
Laut G.Skill erreicht das Kit seine Tatfrequenz von 4.400 MHz


In der Tat liegt die Taktfrequenz ja auch bei 2200MHz.
#8
customavatars/avatar15386_1.gif
Registriert seit: 19.11.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 292
Coffee-Lake-System mit Quad Channel??? Da stimmt was net.
#9
Registriert seit: 10.08.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 4000
Also bei mir macht 3200er Ram zu 3700er Ram ca. 4-5% in Firestrike Cpu Punkte.
Auch in Bf1 könnte ich ca. 8-10% messen.

Ob es darüber hinaus noch etwas bringt?!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

G.Skill Trident Z RGB im Test - großflächig beleuchtet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

16,8 Millionen mögliche Farben, individuell anpassbar auf den eigenen Geschmack. Das ist ohne Frage einer der großen Trends der aktuellen Zeit. Damit auch das Speicherkit nicht aus der wohl orchestrierten Optik im PC-Case ausbricht, bieten immer mehr Hersteller entsprechende Module an. Dazu... [mehr]

Speicher Rot-Weiss: Ballistix DDR4-2666 16-GB-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CRUCIAL_2666_LOGO

In den vergangenen Wochen haben wir bereits einige Speicherkits getestet: High-End-Module für AMDs Ryzen, Quad-Channel-Kits für Skylake-X und auch einige günstige Speicherkits für Einsteiger. Mit zwei Sport-LT-Kits von Ballistix - vormals Crucial Ballistix - schauen wir uns eine weitere... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]