> > > > Corsair bringt neuen DDR4-RAM Vengeance RGB White

Corsair bringt neuen DDR4-RAM Vengeance RGB White

Veröffentlicht am: von

Corsair veröffentlicht heute neuen DDR4-RAM der Reihe Vengeance RGB White. Wie der Name es schon andeutet, handelt es sich um Arbeitsspeicher in weißer Optik mit RGB-Beleuchtung, die in unterschiedlichen Farben, passend zum Rest des Gehäuses, erstrahlen kann. Durch den weißen Wärmeverteiler soll die RGB-LED-Lichtleiste laut dem Hersteller noch heller erscheinen. Die schwarze Version hatten wir bereits vor einigen Monaten getestet und äußerst positiv bewertet.

Im Rahmen der Reihe Vengeance RGB White erscheinen verschiedene Kits, die mit allen aktuellen Mainboards von Intel und AMD mit DDR4-Unterstützung kompatibel sein sollen. Die Module bzw. Kits unterstützen XMP 2.0. Wiederum lässt sich die RGB-Beleuchtung über die kostenlose Corsair-Link-Software steuern. Alternativ besteht aber laut Corsair auch Unterstützung für die Steuerungen über Gigabyte RGB Fusion, MSI Mystic Light und ASUS Aura Sync.

Wie man in der obigen Übersicht erkennt, veröffentlicht Corsair z. B. Vengeance RGB White als unterschiedliche Kits bis zu einer Kapazität von 128 GB und auch Varianten mit bis zu 3.600 MHz Takt. Somit besteht ausreichend Auswahl für Interessierte. Im Handel ist der neue DDR4-RAM der Reihe Corsair Vengeance RGB White ab sofort erhältlich. Bald sollten die neuen Varianten also auch in den gängigen Händlerlisten auftauchen und bestellbar sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2071
Ständig werden neue Module veröffentlicht. Aber der Output der Chips bei den Herstellern ist noch immer so gering, dass die Module Wucherpreise kosten und immer teurer werden.
Diese Marktentwicklung ist einfach nur ätzend.
#2
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Admiral
Beiträge: 13702
Sommer 2016 ... 16GB DDR4-3200 für 75€ ... das waren noch Zeiten.
#3
Registriert seit: 15.11.2009

Obergefreiter
Beiträge: 85
LOL! Wird immer lustiger mit dem led kram..
#4
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1146
Den LED Kram gabs schon nen halben jahr, das Weiß ist das neue da
#5
customavatars/avatar181779_1.gif
Registriert seit: 07.11.2012
Bonn
Stabsgefreiter
Beiträge: 270
Juhuu endlich :D
Jetzt muss nur noch ne weiße AIO her :D
*Träum* weißer Radi, weißer kühlblock, weißer schlauchsleeve und perfekt weiße kabel
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]

Corsair Vengeance RGB im Test - maximaler Farbspaß

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_TEASER

Aktuell geht nichts mehr ohne eine LED-Beleuchtung. Egal ob Gehäuse, Grafikkarte oder Mainboard – RGB-LEDs werden von den Herstellern nur allzu gern zur Differenzierung genutzt. Corsairs Vengeance RGB Speichermodule greifen diesen Trend voll auf und lassen bieten nicht nur eine ordentliche... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]