> > > > Samsung erhöht die Produktion von HBM2 mit 8 GB Kapazität

Samsung erhöht die Produktion von HBM2 mit 8 GB Kapazität

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung hat die erhöhte Produktion von schnellem HBM2-Speicher mit einer Kapazität von 8 GB bekanntgegeben. Wie der Hersteller mitteilt, seien ab sofort größere Mengen des schnellen Speichers in der Produktion. Der Chiphersteller bietet den HBM2-Speicher schon länger an, doch bisher gelang es Samsung nur eine begrenzte Anzahl zu produzieren. Aufgrund von Verbesserungen im Produktionsprozess konnte die Ausbeute nun deutlich erhöht werden, sodass der Marktbedarf laut Samsung deutlich besser gedeckt werden könne.

HBM2 zeichnet sich durch seine besonders hohe Geschwindigkeit aus. Die Daten können mit bis zu 256 GB/s übertragen werden und deshalb kommt HBM2 hauptsächlich bei leistungsfähigen Grafikkarten wie zum Beispiel der aktuellen AMD Radeon Vega Frontier Edition zum Einsatz. Bisher limitierte allerdings die fehlende Kapazität die Leistung, doch mit den 8-GB-Bausteinen soll sich dies nun ändern.

Produziert wird HBM2 mit der TSV-Technik. Dabei werden die einzelnen Dies nicht mit einem Draht verbunden, sondern vertikal angeordnet und somit die Signalwege verkürzt. Laut Samsung kommen in einem 8-GB-Baustein insgesamt acht Dies mit jeweils 8 Gbit zum Einsatz und diese sind über 40.000 TSVs miteinander verbunden. Sollte es bei einem Datenpfad zu Verzögerungen kommen, wird automatisch auf einen anderen Datenpfad gewechselt.

Laut Samsung soll die Produktion des 8GB-HBM2-DRAM bis zur ersten Hälfte nächsten Jahres einen Anteil von über 50 % seiner HBM2-DRAM-Produktion einnehmen.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar197302_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 608
Die Daten können mit bis zu 256 GB/s übertragen werden und deshalb kommt HDM2 hauptsächlich bei leistungsfähigen Grafikkarten wie zum Beispiel der aktuellen AMD Radeon Vega Frontier Edition zum Einsatz.


Das Heißt HBM2 nicht HDM2 =D.
#2
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 12178
Die Überschrift ist meiner Meinung nach schlecht formuliert.

"Samsung STEIGERT Produtkion von HBM2 8GB Stacks" wäre passender.

Hier die offizielle Mitteilung von Samsung, darin steht:
Zitat
Samsung Increases Production of Industry’s Fastest DRAM ─ 8GB HBM2, to Address Rapidly Growing Market Demand

https://news.samsung.com/global/samsung-increases-production-of-industrys-fastest-dram-8gb-hbm2-to-address-rapidly-growing-market-demand

edit: danke fürs Korrigieren ;)
#3
customavatars/avatar197302_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 608
Gut wurde Korrigiert ^^
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 2013
Kann man daraus schließen, dass auch die Verkaufspreise jenes Speichers entsprechend sinkend werden (ist ja nun deutlich mehr vorhanden) und man somit zukünftig auch mehr Grafikkarten mit dieser Art Speicher erwarten kann?

Oder ist es doch noch eher so, dass durch diese Steigerung überhaupt erstmal ordentlich die bisherige Nachfrage abgedeckt werden kann?
#5
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1253
klar werden die preise sinken. und ungefahr ende diesen jahres bzw. im verlauf des nächsten jahres ist wohl der sweet spot Produkte mit hbm auszuliefern.
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11659
Zitat Morrich;25686508
Kann man daraus schließen, dass auch die Verkaufspreise jenes Speichers entsprechend sinkend werden (ist ja nun deutlich mehr vorhanden) und man somit zukünftig auch mehr Grafikkarten mit dieser Art Speicher erwarten kann?

Denke mal die Preise werden erst sinken wenn nicht mehr nur die High-End Grafikkarten damit ausgestattet werden.
Einzeln kaufen kannst du HBM ja sowieso nicht.

Verfügbarkeit und Notwendigkeit für "Mitteklasse" grafikkarten damit kommt aber in der tat jetzt relativ bald zusammen.
#7
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 712
Damit könnte eine Vega mit 16 GB (für Gamer) wahrscheinlicher werden.
#8
Registriert seit: 21.07.2003
Stuttgart
Gefreiter
Beiträge: 33
Ich bin sehr begeistert von diesem genialen HBM-RAM!

Hoffentlich geht die Entwicklung rasch voran, so dass dieser kurz nach Einführung von DDR5-RAM auch für CPUs verfügbar wird.
Dann passiert mit dem "klassischen" DDR-Speicher künftig genau das, was in der Vergangenheit mit HDDs passiert ist, als die SSDs aufgekommen sind:
Es wird in zunehmendem Maße zu billigem Massenspeicher degradiert.

HBM-RAM könnte man sich so vorstellen, dass es direkt auf die CPU angegliedert ist, in das Package integriert ist, oder auch durch einen zweiten Sockel neben der CPU eingesetzt werden kann.
Oder eine Kombination aus allen Varianten!

HBM wäre dann der schnelle Lastlevel-Cache-Arbeitsspeicher und DDR5 wäre dann eher der billige und große Cache zur SSD.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]