> > > > Samsung erhöht die Produktion von HBM2 mit 8 GB Kapazität

Samsung erhöht die Produktion von HBM2 mit 8 GB Kapazität

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung hat die erhöhte Produktion von schnellem HBM2-Speicher mit einer Kapazität von 8 GB bekanntgegeben. Wie der Hersteller mitteilt, seien ab sofort größere Mengen des schnellen Speichers in der Produktion. Der Chiphersteller bietet den HBM2-Speicher schon länger an, doch bisher gelang es Samsung nur eine begrenzte Anzahl zu produzieren. Aufgrund von Verbesserungen im Produktionsprozess konnte die Ausbeute nun deutlich erhöht werden, sodass der Marktbedarf laut Samsung deutlich besser gedeckt werden könne.

HBM2 zeichnet sich durch seine besonders hohe Geschwindigkeit aus. Die Daten können mit bis zu 256 GB/s übertragen werden und deshalb kommt HBM2 hauptsächlich bei leistungsfähigen Grafikkarten wie zum Beispiel der aktuellen AMD Radeon Vega Frontier Edition zum Einsatz. Bisher limitierte allerdings die fehlende Kapazität die Leistung, doch mit den 8-GB-Bausteinen soll sich dies nun ändern.

Produziert wird HBM2 mit der TSV-Technik. Dabei werden die einzelnen Dies nicht mit einem Draht verbunden, sondern vertikal angeordnet und somit die Signalwege verkürzt. Laut Samsung kommen in einem 8-GB-Baustein insgesamt acht Dies mit jeweils 8 Gbit zum Einsatz und diese sind über 40.000 TSVs miteinander verbunden. Sollte es bei einem Datenpfad zu Verzögerungen kommen, wird automatisch auf einen anderen Datenpfad gewechselt.

Laut Samsung soll die Produktion des 8GB-HBM2-DRAM bis zur ersten Hälfte nächsten Jahres einen Anteil von über 50 % seiner HBM2-DRAM-Produktion einnehmen.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar197302_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2067
Die Daten können mit bis zu 256 GB/s übertragen werden und deshalb kommt HDM2 hauptsächlich bei leistungsfähigen Grafikkarten wie zum Beispiel der aktuellen AMD Radeon Vega Frontier Edition zum Einsatz.


Das Heißt HBM2 nicht HDM2 =D.
#2
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 13445
Die Überschrift ist meiner Meinung nach schlecht formuliert.

"Samsung STEIGERT Produtkion von HBM2 8GB Stacks" wäre passender.

Hier die offizielle Mitteilung von Samsung, darin steht:
Zitat
Samsung Increases Production of Industry’s Fastest DRAM ─ 8GB HBM2, to Address Rapidly Growing Market Demand

https://news.samsung.com/global/samsung-increases-production-of-industrys-fastest-dram-8gb-hbm2-to-address-rapidly-growing-market-demand

edit: danke fürs Korrigieren ;)
#3
customavatars/avatar197302_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2067
Gut wurde Korrigiert ^^
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2404
Kann man daraus schließen, dass auch die Verkaufspreise jenes Speichers entsprechend sinkend werden (ist ja nun deutlich mehr vorhanden) und man somit zukünftig auch mehr Grafikkarten mit dieser Art Speicher erwarten kann?

Oder ist es doch noch eher so, dass durch diese Steigerung überhaupt erstmal ordentlich die bisherige Nachfrage abgedeckt werden kann?
#5
Registriert seit: 10.03.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1505
klar werden die preise sinken. und ungefahr ende diesen jahres bzw. im verlauf des nächsten jahres ist wohl der sweet spot Produkte mit hbm auszuliefern.
#6
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12438
Zitat Morrich;25686508
Kann man daraus schließen, dass auch die Verkaufspreise jenes Speichers entsprechend sinkend werden (ist ja nun deutlich mehr vorhanden) und man somit zukünftig auch mehr Grafikkarten mit dieser Art Speicher erwarten kann?

Denke mal die Preise werden erst sinken wenn nicht mehr nur die High-End Grafikkarten damit ausgestattet werden.
Einzeln kaufen kannst du HBM ja sowieso nicht.

Verfügbarkeit und Notwendigkeit für "Mitteklasse" grafikkarten damit kommt aber in der tat jetzt relativ bald zusammen.
#7
Registriert seit: 26.04.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 856
Damit könnte eine Vega mit 16 GB (für Gamer) wahrscheinlicher werden.
#8
Registriert seit: 21.07.2003
Stuttgart
Gefreiter
Beiträge: 39
Ich bin sehr begeistert von diesem genialen HBM-RAM!

Hoffentlich geht die Entwicklung rasch voran, so dass dieser kurz nach Einführung von DDR5-RAM auch für CPUs verfügbar wird.
Dann passiert mit dem "klassischen" DDR-Speicher künftig genau das, was in der Vergangenheit mit HDDs passiert ist, als die SSDs aufgekommen sind:
Es wird in zunehmendem Maße zu billigem Massenspeicher degradiert.

HBM-RAM könnte man sich so vorstellen, dass es direkt auf die CPU angegliedert ist, in das Package integriert ist, oder auch durch einen zweiten Sockel neben der CPU eingesetzt werden kann.
Oder eine Kombination aus allen Varianten!

HBM wäre dann der schnelle Lastlevel-Cache-Arbeitsspeicher und DDR5 wäre dann eher der billige und große Cache zur SSD.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]

Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600 im Test: B-Die trifft iCUE

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO

Nicht einmal drei Wochen nach der Vorstellung auf der Computex steht Corsairs neuer Arbeitsspeicher der Reihe Vengeance RGB Pro im Handel bereit. Während die kurze Zeitspanne überrascht, ist das, was der Hersteller in den Mittelpunkt rückt, fast schon alltäglich. Denn in erster Linie... [mehr]

Schnelle Samsung-Dies: Patriot Viper RGB DDR4-3200 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PATRIOT_VIPER_RGB_3200

Fünf Geschwindigkeitsstufen, zwei Farben, vier kompatible Beleuchtungssysteme: Mit dem neuen Arbeitsspeicher der Viper-RGB-Familie will Patriot es allen Nutzern eines Desktop-PCs Recht machen. Doch die Kalifornier versprechen nicht nur den reibungslosen Betrieb in Hinblick auf... [mehr]

Apacer Panther Rage Illumination DDR4-3000 im Test: RAM mit Samsung-Herz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APACER_PANTHER_RAGE_ILLUMINATION

Was der Tiger für den Tank ist, soll der Panther für den PC sein. Die Raubkatze soll nicht nur Gamer glücklich machen, sondern auch Freunde von LED-Beleuchtung und Modder vom Kauf überzeugen. So zumindest stellt es sich Apacer vor, wenn es um den RAM vom Typ Panther Rage Illumination... [mehr]

Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem... [mehr]