> > > > Microsoft plant offenbar mit AMD-CPUs für Surface-Geräte

Microsoft plant offenbar mit AMD-CPUs für Surface-Geräte

Veröffentlicht am: von

microsoft-surface-bookMicrosoft bietet seinen Surface-Laptop aktuell lediglich mit Intel-Prozessoren an. Doch bereits im kommenden Jahr könnte sich dies ändern, denn in dem Buch „Beneath a Surface“ wird über den Einsatz von AMD-Prozessor berichtet. Das Buch wurde vom Microsoft-Experten Brad Sams verfasst und zeigt die Entwicklung der Surface-Familie. Neben der Geschichte wird auch ein Ausblick in die Zukunft gewagt und dort wird erwähnt, dass der Surface-Laptop ab dem kommenden Jahr auch mit CPUs von AMD ausgestattet sein soll.

Das neue mobile Gerät sei demnach für das vierte Quartal 2019 geplant. Unklar bleibt dabei, ob Microsoft zweigleisig fahren wird und sowohl Modelle mit Intel- als auch AMD-Prozessoren anbieten möchte oder ein kompletter Wechsel zu AMD vollzogen werden soll. Auch über die Gründe kann aktuell lediglich spekuliert werden. Eventuell möchte Microsoft jedoch einfach nur Kosten sparen und die meist etwas günstigeren AMD-Prozessoren einkaufen. Zumal Intel auch weiterhin mit Produktionsproblemen zu kämpfen hat und dadurch die CPU-Preise bei Intel derzeit entsprechend hoch ausfallen.

Neben dem Wechsel des Prozessors soll der Hersteller auch ein neues Scharnier entwickeln. Dieses wurde in der Vergangenheit immer wieder kritisiert, doch mit der Neuentwicklung soll es an dieser Stelle keine Kritikpunkte mehr geben. 

Änderungen sollen zudem auch beim Tablet Surface Pro geplant sein. Hier soll der Prozessor-Hersteller zwar nicht ausgetauscht werden, jedoch soll das Design moderner werden. Vor allem die Displayränder sollen schrumpfen und auch USB-Type-C soll bei dem Tablet mit von der Partie sein.

Für das kommende Jahr scheint Microsoft also einige Änderungen bei der Surface-Familie vorzubereiten.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (15)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Microsoft plant offenbar mit AMD-CPUs für Surface-Geräte

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple: Neues iPad Pro kann bereits verbogen ausgeliefert werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple hat vor wenigen Wochen ein neues iPad Pro vorgestellt und dem Tablet neben einer neuen Technik auch ein überarbeitetes Design verpasst. Kurz nach dem offiziellen Startschuss gingen Berichte durch die Presse, dass das neue iPad Pro sich besonders leicht verbiegen lassen... [mehr]

  • Microsoft plant offenbar mit AMD-CPUs für Surface-Geräte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

    Microsoft bietet seinen Surface-Laptop aktuell lediglich mit Intel-Prozessoren an. Doch bereits im kommenden Jahr könnte sich dies ändern, denn in dem Buch „Beneath a Surface“ wird über den Einsatz von AMD-Prozessor berichtet. Das Buch wurde vom Microsoft-Experten Brad Sams... [mehr]

  • Apple: iPad 2 offiziell als obsolet eingestuft

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Das 2011 veröffentlichte iPad 2 des kalifornischen Herstellers Apple wurde jetzt seitens des iPhone-Konzerns offiziell als obsolet eingestuft. Nachdem besagtes iPad bereits seit einiger Zeit keinerlei Softwareupdates mehr erhalten hat, werden in Zukunft somit auch keine Ersatzteile,... [mehr]

  • Apple: Unbestätigte Infos zum iPad mini 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Darüber, dass Apple in Zukunft sein iPad mini in der fünften Generation veröffentlichen wird, sind sich die Analysten einig. Allerdings herrscht noch einige Unklarheit in der Frage, wie die Komponenten des neuen Einsteiger-Modells aussehen werden. Wie Hardwareluxx bereits berichtete, soll das... [mehr]

  • Apple meldet sechs neue iPads bei der EEC an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Apple könnte schon bald neue iPads veröffentlichen. Zumindest hat das Unternehmen bei der EEC gleich sechs bisher unbekannte Modellnummern angemeldet. Die neuen iPads tragen die Nummern A2123, A2124, A2153, A2154, A2133 und A2152. Daraus lässt sich allerdings nicht schließen, um welche... [mehr]

  • BSI warnt vor einigen Smartphones und Tablets

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BUNDESNETZAGENTUR

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat aktuell eine Warnung gegen bestimmte Tablets und Smartphones ausgesprochen. Auf besagten Geräten soll sich vorinstallierte Schadsoftware befinden. Da diese beim Onlineversandhändler Amazon angeboten wurden, sind auch deutsche... [mehr]