> > > > Microsoft soll 2020 gleich zwei neue Konsolen auf den Markt bringen

Microsoft soll 2020 gleich zwei neue Konsolen auf den Markt bringen

Veröffentlicht am: von

xbox one x thumbnailBis die nächste Konsolen-Generation auf den Markt kommen wird, werden vermutlich noch zwei bis drei Jahre ins Land ziehen. Während Sony den Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) für 2021 ansetzt, will man bei Microsoft schon ein Jahr zuvor durchstarten. Dass man schon jetzt im Hintergrund an der nächsten Generation arbeitet, das hatte Microsoft während der E3 2018 in Los Angeles schon offiziell bestätigt. Wie konkret die Pläne aussehen könnten, zeigt nun Microsoft-Insider Paul Thurrott. Auf seiner Webseite berichtet er von gleich zwei neuen Microsoft-Konsolen.

Demnach soll Microsoft in etwa zwei Jahren gleich zwei neue Konsolen auf den Markt bringen. Unter dem Codenamen „Scarlett“ soll es zunächst eine traditionelle High-End-Konsole geben, auf der die Spiele wie bislang auf einer HDD oder SSD abgelegt werden und nativ von der verbauten Hardware berechnet werden. Gerüchten zufolge soll abermals AMD die Grundlage liefern und voraussichtlich einen Chip mit Navi- und Zen-Architektur verbauen. 

Thurrott berichtet außerdem von einer zweiten Konsole, welche technisch deutlich abgespeckt, dafür zu einem niedrigeren Preis in die Läden kommen könnte. Der Grund: Bei „Scarlett Cloud“ soll ein Teil der Spieleberechnungen auf die Cloud ausgelagert und über das Internet auf die Konsole gestreamt werden. Microsoft soll dabei auf seine eigene Azure-Cloud setzen. Damit könnten weniger zeitkritische Elemente von der Cloud berechnet werden, während die Eingaben des Spielers oder die Kollisionsabfragen weiterhin lokal auf dem Xbox-One-Nachfolger stattfinden würden. Microsoft könnte damit die Hardware deutlich abspecken und die Konsole zu einem deutlich niedrigeren Preis in den Handel bringen. 

Ob man dann allerdings für die Azure-Dienste zusätzlich per Abo bezahlen muss, das lässt der Microsoft-Insider offen. Für Microsoft wäre dies durchaus eine lohnende Zusatzeinnahme-Quelle, während sich die günstigeren Anschaffungskosten gegenüber der High-End-Variante auf die Jahre gerechnet für die Kunden am Ende weniger auszahlen dürften. 

Laut Thurrott soll Microsoft die neue Generation tatsächlich 2020 einführen und damit der Konkurrenz zuvorkommen. Sony hatte erst kürzlich heimlich still und leise und neue Revision der PlayStation 4 eingeführt. Nähere Details hierzu stehen allerdings noch aus. Thurrott hat sich in der Vergangenheit immer wieder als verlässliche Quelle herausgestellt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12597
Wie das mit der Scarlett Cloud funktionieren soll, bin ich gespannt.
Nach dem ewas ich aus der hobbymäßigen Game-Entwicklung weiss, sind grade Rendering und Physikberechung (also Kollisionen) so ziemlich die anspruchvollsten Komponenten und das sind zugleich grade die Teile wo jeglicher Lag problematisch ist...

Die Idee beide Varianten raus zu bringen ist definitiv klug. Als Kunde kann man so wählen und MS kann mit der Technik experimentieren ohne zu riskieren bei einem Fail, den Anschluss am Markt zu verlieren.
#11
Registriert seit: 03.06.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 162
Zitat fideliovienna;26427000
Sorry, war zu verlockend


Du kaufst Dir die Variante die nicht auf Cloud-Computing setzt, was ist daran so schwer verständlich dass es 2 Varianten geben wird? (wenn das Gerücht stimmt)

Es stimmt ja, das wäre die Konsequenz. Meine Prioritäten haben sich in den letzten Jahren schleichend verschoben.

Zum Thema Land: das Internet ist nicht überall schlecht, bitte nicht verallgemeinern. Ich hab 40 Km zur nächsten Großstadt und sitze hier mitten im Nichts. 100Mbit liegen aber trotzdem in der gesamten Gemeinde an.
#12
Registriert seit: 05.12.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5519
Zitat DragonTear;26427409
Wie das mit der Scarlett Cloud funktionieren soll, bin ich gespannt.
Nach dem ewas ich aus der hobbymäßigen Game-Entwicklung weiss, sind grade Rendering und Physikberechung (also Kollisionen) so ziemlich die anspruchvollsten Komponenten und das sind zugleich grade die Teile wo jeglicher Lag problematisch ist...

Die Idee beide Varianten raus zu bringen ist definitiv klug. Als Kunde kann man so wählen und MS kann mit der Technik experimentieren ohne zu riskieren bei einem Fail, den Anschluss am Markt zu verlieren.

Ich wette du spielst mit einer XBox statt Playstation? ;)
#13
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12597
Genau genommen spiele ich kaum - auf garkeiner Konsole :)

Hatte mal aber eine Gaming Phase zur Zeit der PS1...
#14
customavatars/avatar110121_1.gif
Registriert seit: 28.08.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1367
Nvidia verteilt aktuelle wieder Zugänge zur GEFORCE NOW BETA.
Ich hab schon zwei Einladungen bekommen.
Wer Cloud gaming mal testen will kann das dort machen, wird auf der Xbox ja sehr ähnlich laufen.
Game anywhere on your Mac, Windows PC, or SHIELD device with NVIDIA’s cloud gaming service
#15
Registriert seit: 30.07.2011
Niederösterreich
Hauptgefreiter
Beiträge: 182
Zitat Noxxphox;26426965
Ist ja schön wenn ein Teil in Daten entern berechnet wird. Und was tun Leute auf dem Land wie ich?
Internet ist hier nicht das wahre.
Dann ist das von der Konsole berechnete schick und der Rest Matsch. Super Microsoft wirklich.


Deswegen soll es ja auch weiterhin eine klassische Version geben mit LW und lokaler Berechnung
für den NT das die dann wohl wieder (Annahme) normal oder etwas über Normalen Konsolenpreisen kosten werden wird.

Sollten MS und Sony komplett auf Streaming Inhalte gehen wollen, wäre das für mich auch das Ende von der heilen Gaming Welt.
Bei den max. 10mBit (Durchschnittlich eher 5 bis 7) kann ich mir Solche Techniken sparen,
denn Netzausbau das ich hier auch 150mbit oder so haben kann dauert sicherlich länger als bis 2020
#16
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13160
Solange die Cloud nichts kostet, ist das okay... Was ist aber wenn die Cloud das hübscher aussehen lässt als auf der teuren Variante?

Ich würde für zu Hause die teure nehmen und für unterwegs ( bin öfter woanders) die günstige :)... Online muss man ja eh immer sein...

Und solange meine aktuellen Eingabegeräte funktionieren, auch gut und meine Spiele...

Hier wäre Microsoft gut beraten, schnell Infos zu geben, sonst kauft keiner mehr Peripherie..



freundliche Grüße :)
#17
customavatars/avatar42368_1.gif
Registriert seit: 01.07.2006
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3144
Und Microsoft sagte mal das alle Peripherie innerhalb der xbox one Familie immer laufen wird da die Geräte ja via Funk kommunizieren ist das ja auch kein Problem...
#18
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13160
Microsoft sagte Mal so vieles :)

Sony auch...

Bin da vorsichtiger geworden

freundliche Grüße :)
#19
Registriert seit: 30.07.2011
Niederösterreich
Hauptgefreiter
Beiträge: 182
Zitat Flatsch;26430179
Microsoft sagte Mal so vieles :)

Sony auch...

Bin da vorsichtiger geworden

freundliche Grüße :)


zudem isses ja noch etwas hin bis 2020 - da kann sich noch einges tun bis zum Release
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • CUH-2200: Neue Variante der Sony PlayStation 4 Slim

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Bis die nächste PlayStation-Generation erscheinen wird, werden noch etwa drei Jahre vergehen müssen – laut Sony soll der Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) erst 2021 erscheinen. Heimlich still und leise hat man jetzt in Japan eine überarbeitete Revision des Slim-Modells eingeführt.  Das... [mehr]

  • Preis der Sony PlayStation Classic abermals deutlich gesunken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_CLASSIC

    Die Sony PlayStation Classic ist abermals kräftig im Preis gefallen. Musste man zum Release der Retro-Konsole im Dezember noch rund 100 Euro auf den Ladentisch legen, sank der Preis wenig später auf rund 59 Euro. Jetzt wechselt die Neuauflage der ersten PlayStation schon für unter 40 Euro ihren... [mehr]

  • 500 Millionen verkaufte Konsolen: Sony feiert Meilenstein mit limitierter PS4...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PS4PRO_500MILLION

    Ende des vergangenen Monats lag Sony als börsennotiertes Unternehmen seinen neusten Geschäftsbericht offen und ließ einen neuen Rekordgewinn verlauten. Einer der größten Umsatztreiber und Gewinnbringer war dabei das Geschäft der Spielekonsolen. Über 82,2 Millionen Exemplare seiner... [mehr]

  • AMD bestückt chinesische Spielekonsole mit Zen+Vega-SoC

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

    Neben dem Geschäft mit Prozessoren und Grafikkarten hat AMD in den vergangenen Jahren ein lukratives Einkommen über sogenannte Semi-Custom-Produkte. Dabei handelt es sich um speziell auf einen bestimmten Anwendungsbereich angepasste Hardware. So liefert AMD die APUs für Microsofts Xbox One... [mehr]

  • PlayStation 5 soll mit AMD Ryzen 2020 kommen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY_PLAYSTATION_LOGO

    Sony arbeitet bereits am Nachfolger der PlayStation 4, doch genaue Details hat das Unternehmen noch nicht verraten. Aus Insider-Kreisen gibt es nun erste Informationen zur Entwicklung und auch der Preis soll schon feststehen.  Demnach wird Sony bei der PlayStation 5 weiterhin an AMD als... [mehr]

  • CUH-7200: Neue Revision der Sony PlayStation 4 Pro ist deutlich leiser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PLAYSTATION4PRO

    Nachdem Sony im Sommer eine neue Revision der Slim-Variante der PlayStation 4 in den Handel brachte, ist nun auch die schnellere Pro-Version aufgefrischt worden, die es derzeit nur im Bundle mit dem überaus erfolgreichen Western-Epos „Red Dead Redemption 2“ gibt, in Kürze aber... [mehr]