> > > > Kickstarter: Rocki streamt Musik über WLAN auf alle Lautsprecher

Kickstarter: Rocki streamt Musik über WLAN auf alle Lautsprecher

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newDie Android-Konsole OUYA, die Pebble-Smartwatch und das Ubuntu Edge haben eines gemeinsam: Sie wurden mehr oder weniger erfolgreich über Crowdfunding finanziert und realisiert. Jeder, der ein interessantes Projekt plant, kann dieses auf Plattformen wie Kickstarter oder IndieGoGo vorstellen und auf finanzielle Unterstützung der Massen hoffen. Da kommen gerne mal fast 10 Millionen US-Dollar für de OUYA oder fast 12 Millionen US-Dollar für das Ubuntu Edge zusammen, auch wenn das Ziel bei Letzterem leider nicht erreicht wurde und das Projekt letztendlich scheiterte.

Die Unterstützer solcher Schwarmfinanzierungsprojekte gehen im Übrigen keinerlei Risiko ein. Sollte die Ziel-Summe eines Projekts nicht erreicht werden, werden alle Spenden automatisch zurückbezahlt und schafft es ein Projekt doch, erhält man dieses als einer der ersten. Auf der Plattform Kickstarter ist dieser Tage wieder einmal mehr ein interessantes Projekt gestartet, das an dieser Stelle unsere Aufmerksamkeit bekommt: „Rocki“.

„Rocki“ ist ein kleiner WLAN-Dongle, der aus jedem Lautsprecher ein WiFi-Gerät macht. Per Smartphone oder Tablet wird die Musik über eine Wireless-LAN-Verbindung direkt an die Lautsprecher geschickt. Ein ständiges Koppeln mit Bluetooth-Geräten, eine schlechte Empfangsleistung und nicht zuletzt eine schlechte Qualität, sollen damit der Vergangenheit angehören. „Rocki“ wird dabei per 3,5-mm-Klinkenstecker direkt an die Sound-Anlage angeschlossen. Mit Strom versorgt, wird die kleine Box, die es in fünf verschiedenen, trendigen Farben geben soll, über Micro-USB. Anschließend baut die kleine Box eine Wireless-LAN-Verbindung auf, über die die Audiosignale empfangen werden. Zum Start soll „Rocki“ mit allen erdenklichen Smartphones und Tablets zusammenarbeiten. Unterstützt wird nicht nur Apples iOS, sondern auch Googles Android. Auch eine HTML-Version für Windows Phone und andere mobile Betriebssysteme soll bis Anfang Januar veröffentlicht werden, denn dann sollen Unterstützer der ersten Tage ihren „Rocki“ zugestellt bekommen – so sieht es zumindest der aktuelle Plan vor.

kickstarter rocki k
„Rocki“ ist eine kleine WLAN-Box, die Audiosignale vom Smartphone oder Tablet über WLAN an jede beliebige Soundanlage streamt.

Um „Rocki“ Anfang des nächsten Jahres zu erhalten, muss man das Kickstarter-Projekt mit mindestens 49 US-Dollar unterstützen. Dann sollte man sich aber auch bewusst sein, dass für den Versand nach Deutschland weitere 15 US-Dollar fällig werden. Wer das Projekt mit 10.000 US-Dollar unterstützt, für den organisieren die Entwickler eine große Party an seinem Wohnort – zumindest aber in der gleichen Stadt. „Rocki“ gibt es dann natürlich ebenfalls mit dazu. Wer das Project weiterverfolgen, aber nur mit einem größeren Betrag unterstützen möchte, der bekommt für eine Spende von 18 US-Dollar ein „Rocki“-T-Shirt zugestellt.

Dass das Kickstarter-Projekt erfolgreich die gewünschte Summe von 50.000 US-Dollar erreichen wird, davon ist auszugehen. Obwohl noch 23 Tage gesammelt wird, kamen schon über 49.000 US-Dollar zusammen.

Wer sich noch beteiligen möchte, der findet alles weitere direkt auf der Kickstart-Plattform.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 24.10.2009
Düsseldorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 344
Schreibfehler im Titel: Lautsprecher*
#2
Registriert seit: 14.08.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1934
Und Scharmfinazierung :)
Sehr interessanter Neologismus.
#3
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Nettes Projekt. Die Umsetzung haut mich aber nicht gerade vom Hocker - weder das Design, noch die Ausstattung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]