1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. iPhone 5: Apple schaltet am 3. November sämtliche Onlinefunktionen ab

iPhone 5: Apple schaltet am 3. November sämtliche Onlinefunktionen ab

Veröffentlicht am: von

apple-logoDas am 12. September 2012 veröffentlichte iPhone 5 wurde zur damaligen Zeit mit iOS 6 ausgeliefert. Das Display ist gerade einmal 4 Zoll groß und besitzt eine Auflösung von 640 x 1.136 Pixeln mit 326 ppi. Die Hauptkamera ist in der Lage, 1080p-Videos aufzunehmen und verfügt über 8 MP. Beim RAM kamen insgesamt 1 GB zum Einsatz. Trotz der mittlerweile veralteten Technologie scheint sich das iPhone der fünften Generation noch immer großer Beliebtheit zu erfreuen. Allerdings sollten sich alle iPhone-5-Besitzer, die das Gerät noch aktiv nutzen, vergewissern, dass auf dem Smartphone die iOS-Version 10.3.4 installiert ist. 

Sollte dies nicht der Fall sein und auf dem Smartphone befindet sich eine eine ältere Version des mobilen Betriebssystem aus dem Hause Apple, ist es ab dem 3. November 2019 ab 13 Uhr deutscher Zeit nicht mehr möglich, sämtliche Online-Funktionen wie zum Beispiel die Nutzung von E-Mails, das Aufrufen von Webseiten, den App-Store selbst oder Apples iCloud zu nutzen.

Sollte man nicht in der Lage sein, bei dem iPhone bis zum 3. November ein Update anzustoßen, besteht immer noch die Möglichkeit, das Ganze an einem Computer durchzuführen. Auf dem Smartphone selbst ist dies nicht mehr möglich. 

Laut Angaben von Apple benutzen lediglich 9 % der iOS-User das Betriebssystem in einer früheren Version als iOS 12. Zudem verwenden gerade einmal 7 % der Apple-Nutzer Geräte, die vier Jahre oder älter sind. 

Dies gilt auch für das iPad der vierten Generation, auch hier muss mindestens die iOS-Version 10.3.4 installiert sein. Jedoch funktioniert nach dem Stichtag lediglich die Standortfunktion nicht mehr ordnungsgemäß. Das Gleiche gilt für das iPhone 4S bzw. das iPad 2 sowie das iPad der dritten Generation. Grund für die Notwendigkeit des Einspielens der Updates sind Probleme mit dem Wochenzähler der GPS-Satelliten.

Preise und Verfügbarkeit
Apple iPhone 11 Pro 64GB space grey
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 1.052,96 EUR


Social Links

Kommentare (5)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • OnePlus 7 Pro im Hands-on: Premium-Dreiklang aus Performance, Display und Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_7_PRO_LOGO

    Erstmalig bringt OnePlus zwei Smartphones auf einmal auf den Markt: Neben dem OnePlus 7 gibt es auch ein OnePlus 7 Pro. Im Test klären wir, was dieses Premiummodell auszeichnet und ob es den Top-Smartphones der Konkurrenz gefährlich werden kann.  OnePlus ist aus mehreren Gründen ein... [mehr]

  • Apple soll mit Reparaturen kein Geld verdienen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Apple hat in den USA im Zuge einer kartellrechtlichen Untersuchung angegeben, dass man mit den Reparaturen der Geräte keine Einnahmen generieren würde. Fällt mal ein iPhone herunter oder das MacBook funktioniert nicht mehr wie gewohnt, wird es bei einem Reparaturauftrag direkt bei Apple meist... [mehr]

  • Xiaomi stellt Mi 9T (Pro) am 12. Juni für Europa vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Xiaomi hat für den 12. Juni die Präsentation neuer Smartphones angekündigt, ohne dabei das konkrete Modell zu nennen. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass das chinesische Unternehmen in wenigen Tagen das Mi 9T und das Mi 9T Pro vorstellen wird. Beide Geräte sind bereits aus dem... [mehr]

  • Aldi Talk bringt Jahrespaket mit 12 GB für 60 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALDI_TALK

    Bei Aldi Talk konnten Kunden bisher lediglich monatliche Prepaid-Tarife buchen. Doch ab dem 21. November wird ein neues Jahrespaket bis Ende des Jahres zusätzlich angeboten. Mit dem Jahrespaket bekommt der Kunde ein Jahr lang eine All-Net-Flat für Telefonie und SMS. Außerdem steht ein... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Das Huawei Mate X wird sehr sehr teuer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_X_TEASER

    Diese Woche dürfte einen guten Ausblick auf das liefern, was uns in den kommenden Monaten und Jahren im Smartphone-Markt so erwarten dürfte: klappbare Smartphones, genannt Foldables. Nachdem Samsung das Galaxy Fold bereits vor ein paar Tagen zusammen mit den neuen Galaxy-S10-Modellen vorgestellt... [mehr]